Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

Vereinsspielplan2014.pdf
PDF-Dokument [62.4 KB]

Die Tennissaison 2014 hat begonnen

Für die aktiven Mannschaften der Tennisabteiling des TSV Wollbach hat die Punktspielsaison für das Jahr 2014 begonnen. Zwei der Drei gemeldeten Mannschaften waren am Wochenende bereits im Einsatz. Die Herren 65 reisen am Mittwoch zum TSC Heuchelhof. Reisen mussten auch die Herren 30 und die Damen. Die Damen mussten beim TC Bad Brückenau antreten. Da nicht alle etatmäßigen Spielerinnen zur Verfügung standen, waren die Erfolgsaussichten eher mäßig. Das Ergebnis bestätigt dies auch. Im Einzel konnte lediglich Kristin Klaus(1) in 3Sätzen punkten. Einen Championstiebreak konnte auch Belinda Kirch(4) gegen ihre Gegnerin erzwingen, verlor diesen aber knapp 10:8. Die anderen Spielerinnen mussten sich mit 2-Satz Niederlagen abfinden.
Auch im Doppel reichte es nur für einen Sieg des Einser-Doppels Klaus/ Kirchner der allerdings mit 6:0 und 6:2 recht deutlich ausfiel. Aufgeben musste Doppel Nummer 2, da Anja Bach schon im Einzel aufgeben musste. Das dritte Doppel mit Neuling Paula Rottenberger und Belinda Kirch mussten sich auch deutlich geschlagen geben. So stand es am Ende 16:5 für den den TC Bad Brückenau. Ein Ergebnis an das man sich von den Zahlen her erst einmal gewöhnen muss. Das liegt an der der neuen Zählweise  die für  alle Mannschaften und Ligen in Bayern gelten (Ausnahmen: Kleinfeldwettbewerbe und Regionalliga).Der Grund für diese Änderung ist der Versuch die Attraktivität der Doppel zu steigern. Ein gewonnes Doppel zählt 3 Matchpunkte (bisher: 2), ein Einzel nach wie vor 2 Matchpunkte.
So ist es jetzt möglich nach nur einem gewonnenen Einzel (früher war damit das Spiel bereits verloren) mit 3 gewonnenen Doppeln das Spiel noch zu "drehen".
Das dies jedoch eher selten der Fall sein wird mussten die Herren 30 bei der TG Kitzingen feststellen. Die auf Anhieb wieder in die Bezirksliga (höchste unterfränkische Liga) aufgestiegenen Wollbacher hatten bei einem der Aufstiegskandidaten wenig Grund zum Jubeln. In dieser Klasse wird man schwer kämpfen müssen um nicht erneut abzusteigen. Obwohl eigentlich alle Spieler zumindest Satzweise gut mitspielen konnten setzten sich in 5 von 6 Matches die Kitzinger  am Ende durch. Einzig Steffen Schmitt drehte im Championstiebreak den Spieß um und siegte 2:6 6:3 10:4. 
Wie bereits erwähnt, ist es bei einer solchen Konstellation ungewöhnlich 3 Doppel für sich zu entscheiden. Dies gelang den Wollbachern auch nicht. Lediglich Doppel 2 mit  Hein/Schmitt konnten einen Championstiebreak erreichen, der leider mit 7:10 knapp verloren ging. Endstand: 19:2 für die TG Kitzingen.

Ergebnisse vom 03.05.2014

Herren 30 Bezirksliga  Gruppe 043
 
TG Kitzingen - TSV Wollbach-Burkardroth:  19:2 am 03.05.2014
 
 
Einzel: Klühspieß Thomas    -     Hein   Heiko:      6:0  6:3
            Burlein Stefan        -    Grom Burkard      6:2  7:5
            Herold Winfried      -    Palluch Michael     6:1  6:3
            Buchinger Bernd    -    Schmitt Steffen   6:2  3:6 4:10
            Bauer Wiegand      -    Höchemer Thomas  6:0 6:4
            Zeidan Ziad           -    Waider Marco       6:4 6:3
 
Doppel: Klühspieß/Burlein    -    Grom/Palluch         6:0 6:2
             Buchinger/Bauer    -    Hein/Schmitt        4:6 6:4 10:7
             Herold/Zeidan        -    Höchemer/Waider   6:1 6:3

Bezirksliga Herren 30 Gruppe 043 Regen verhinderte, dass die Herren 30 in Gerolzhofen zu Ende spielen konnten!

Nach Zweisatzsiegen von Sibylle Kirchner, Simone Hartmann und Nicole Steinbach bei einer unglücklichen Niederlage von Kristin Klaus und der verletzungsbedingten Aufgabe von Anja Bach stand es 6:6 nach den Einzeln.
Die Doppel mußten die Entscheidung bringen. Doppel 1 Klaus/Kirchner ging mit 6:2 und 6:3 deutlich an Wollbach, Doppel 3 Simone Hartmann/Aga Schuldheis ging mit 5:7, 6:2 und 8:10 verloren. Doppel 2 kampflos an Zeil, somit Endstand  12:9 für Zeil.

Schade ein Sieg war möglich obwohl zwei Spiele und somit 5 Punkte geschenkt werden mußten, hinzu kommen zwei knappe Niederlagen im 3.Satz.

Burkard Grom siegte mit 4:6, 6:2 und 10:5, Thomas Hoechemer gewann in zwei Sätzen mit 6:3 und 6:1,ebenso Michael Kubatko mit 6:3  und 6:0, Heiko Hein und Steffen Schmitt mußten sich in jeweils 2 Sätzen geschlagen geben. Michael Palluch konnnte sein Einzel wegen Regen nicht zu Ende spielen. Zwischenstand 6:4 für Wollbach.
Die Doppel und das restliche Einzel von Michael Palluch sollen am Donnerstag den 22.Mai 2014 um 17.00 Uhr gespielt werden.

Das Ergebniss ist jedoch nicht so deutlich wie es aussieht. Drei Spiele wurden im  Match-Tiebreak verloren.
Die neue Regel mit den Doppeln hätte auch noch einen knappen Sieg von Wollbach möglich gemacht. Nach den Einzeln stand es 6:2 für Würzburg Heuchelhof. Ein Einzelsieg von Walter Hahn 6:4 und 6:2, Bruno Niedermeier verlor im 3.Satz 8:10.
In den entscheidenden Doppeln mußte sich Doppel 1 Geis/Hahn mit 6:2, 3:6 und 4:10 geschlagen geben. Doppel 2 Rosenwirth/Niedermeier lag 4:6, 7:6 und 1:4 zurück.
Wegen Regen hat dann unser Doppel auf das weiterspielen verzichtet.

Auch die Herren 65 kehren mit einer 2:12 Niederlage aus Würzburg nach Hause.

Die Senioren um Spielführer Walter Hahn können doch noch gewinnen.
Nach Einzelsiegen von Heinz Geis 6:4 und 6:2, Klaus Rosenwirth 6:3 und 6:4 einem Dreisatzsieg von Walter Hahn 6:4, 4:6 und 10:6 bei einer knappen Dreisatzniederlage von Bruno Niedermeier 6:7,6:4 und 6:10  stand es nach den Einzeln 6:2 für Wollbach. Die Doppel mußten entscheiden.
Doppel 2 Rosenwirth/Niedermeier ging mit 4:6, 6:1 und 5:10 verloren, Doppel 1 Heinz Geis/Walter Hahn konnten mit 6:2 und 6:0 den Gesamtsieg sichern.
Endergebniss: 9:5, bei 10:5 Sätzen und 68:45 Spielen.

Wollbach gegen TG 1848 Würzburg 9:5 Sätze 10:5 und Spiele 68:45

Sowohl die Damen, als auch die Herren 30 der Tennisabteilung des TSV Wollbach mussten am Wochenende deutliche Auswärtsniederlagen einstecken.
Die Damen mussten ersatzgeschwächt und mit einer durch einen "Tennisarm" gehändicapten Anja Bach zum TSV Lendershausen reisen.
In den Einzeln konnte Spitzenspielerin Kristin Kraus(1) einen 2-Satz-Sieg einfahren. In 3 Sätzen erfolgreich war die Nr. 2 der Mannschaft Sibylle Kirchner. Sie konnte nach verlorenem 1.Satz den "Spieß" noch umdrehen und den Matchtiebreak mit 8:10 für sich entscheiden.
Dies gelang der diesmal auf Position 4 spielenden Belinda Kirch leider nicht. Sie musste sich im Matchtiebreak ihrer Kontrahentin Franziska Stühler nach hartem Kampf 10:12 geschlagen geben. 
Durch den Ausfall von Mannschaftsführerin Anja Bach war das Spiel damit schon zugunsten der Lendershäuserinnen entschieden.
Dennoch konnten Klaus/Kirchner im Spitzendoppel deutlich 6:1 6:0 gewinnen, während Kirch/Rottenberger 1:6 2:6 deutlich verlieren.
Es wird schwer für die Damen in der Tennissaison 2014.
 
Mindestens genau so schwer werden die Herren 30 in der Bezirksliga kämpfen müssen, um nicht erneut aus der höchsten unterfränkischen Liga abzusteigen.
Auch sie mussten ersatzgeschwächt zum TC WB Würzburg reisen. Das Ergebnis fällt mit 19:2 für die Domstädter sehr deutlich aus.
In den Einzeln konnte lediglich Spitzenspieler Heiko Hein (1) im Matchtiebreak mit 10:7 die 2 Matchpunkte für sich verbuchen. Der an
Nummer 3 spielende Lars Dörfler hingegen verlor seinen Matchtiebreak. Alle anderen Akteure mussten vergleichsweise deutliche 2-Satz Niederlagen hinnehmen.
In den Doppeln war die Überlegenheit der Würzburger nicht mehr zu spüren. Sowohl das Spitzenduo Hein /Grom als auch Schmitt/Kubatko
erkämpften je einen Satzgewinn, mussten aber am Ende beide knapp den Matchtiebreak ihren Gegnern überlassen. Die Paarung Dörfler/Krapf musste verletzt passen.  So kommt dieses deutliche Endergebnis zustande.
Ganz wichtig wäre deshalb das beim Stande von 6:4 für den TSV Wollbach unterbrochene Spiel (Dauerregen) in Gerolzhofen zu gewinnen. Dabei steht noch das Einzel von Michael Palluch zur Entscheidung (6:7 2:2) als auch alle 3 Doppel. 
Die Herren 65 treten am kommenden Mittwoch bei der SG Dittelbrunn an. Beiden Mannschaften dafür viel Glück.

Damen und Herren 30 müssen erneut Auswärtsniederlagen hinnehmen.

Herren 65 Bezirksklasse 1 Gruppe 102
SG Dittelbrunn - TSV Wollbach-Burkardroth : 4:10
Einzel:    Herbst Karl-Georg - Niedermeier Bruno      3:6 6:3 4:10
              Schlotter Siegfried - Hahn Walter                4:6 7:6 8:10
Doppel:  Flieger /Erhard - Geis /Hahn                        0:6 1:6 8:10
              Jenny /Flajs - Rosenwirth /Niedermeier              6:7 1:6
 
Herren 30 Bezirksliga Gruppe 043 
TSV Wollbach-Burkardroth- TC Schönbusch Aschaffenburg: 5:16
Einzel:    Grom Burkard   -   Raupach Christian (w.o.)        5:2 0:0
Doppel:  Höchemer /Waider -  Raupach /Kurz                5:4 0:0
 
Damen Bezirksklasse 2 Gruppe 032
TSV Wollbach - Burkardroth - FC Teutonia Reichenbach: 5:16
Einzel:  Klaus Kristin     -  Erhard Laura                      6:3 6:4
Doppel:Klaus/Kirch  - Erhard /Schmitt                        6:2 6:4

 

Nur die Herren 65 können punkten

 
 
In Ihrem dritten Spiel konnten die Herren 65 in der Bezirksklasse1 ihren zweiten Sieg einfahren. Die Mannschaft um Spielführer Walter Hahn siegten bei der SG Dittelbrunn II 10:4. Das relativ deutliche Ergebnis täuscht etwas. Denn es war ein harter Kampf sowohl im Einzel, als auch im Doppel.
Im Einzel siegten Bruno Niedermeier(3) und Walter Hahn(4) jeweils im Championstiebreak. Den erreichte auch Spitzenspieler Heinz Geis, musste aber äußerst knapp mit 10:8 seinem Gegner die Punkte überlassen. Klaus  Rosenwirth(2) verliert in zwei Sätzen. Stand nach den Einzeln also 4:4.
In den Doppeln hatte die Wollbacher Kombi Geis/Hahn nach 6:0 1:6 erneut im Championstiebreak mit 10:8 die Nase vorn.
Rosenwirth/Niedermeier machten mit 7:6 6:1 im Zweier-Doppel dann 3 weitere Matchpunkte und somit den spielerisch engen aber optisch hohen Sieg für die Wollbacher klar.
 
Die Herren 30 müssen gleich zwei Niederlagen in 3Tagen hinnehmen. Das in Gerolzhofen wegen Dauerregens unterbrochene Spiel wurde am Donnerstag den 22.05 um 17.00Uhr fortgesetzt. Leider fand Michael Palluch beim Stande von 7:6 2:2 (aus Sicht Gerolzhofen) im letzten ausstehenden Einzel nicht in sein Spiel und gab den 2.ten Satz mit 6:2 ab.
Auch in den Doppeln lief es für die Wollbacher ziemlich schlecht. lediglich die Kombination Grom/Höchemer erreichte den Championstiebreak. Verlieren diesen aber knapp mit 8:10.
Am Ende also eine relativ deutliche 15:6 Niederlage.
Am Samstag empfingen die Herren 30 dann den TVA 1860 Aschaffenburg. Erneut nicht in Bestbesetzung angetreten konnten Heiko Hein(1) und
Georg Krapf(6) ihre Gegner zwar in den Matchtiebreak zwingen, verloren diesen aber mit 2:10 bzw. 4:10. Burkard Grom(2) profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Kontrahenten und konnte 2 Matchpunkte verbuchen.
Im Doppel kam dieser Umstand der Kombination Höchemer/Waider zu Gute. Somit siegten die Gäste deutlich mit 16:5.
 
Auch die Damen bleiben weiterhin ohne Sieg. Von Verletzungspech geplagt war ein Sieg gegen den Lokalrivalen aus Reichenbach eigentlich unmöglich. Von 21 möglichen  Matchpunkten waren bereits 10 (4 im  Einzel und 6 im Doppel) bereits bei Spielbeginn verletzungsbedingt verloren. So gesehen haben  die Damen in dieser Formation sich wirklich gut aus der Affäre gezogen. Sowohl Paula Rottenberger als auch  Simone Hartmann verloren erst nach ausgeglichenem Spiel im Championstiebreak. Belinda Kirch verliert in 2 Sätzen und Spitzenspielerin Kristin Klaus siegt erneut in 2 Sätzen gegen Laura Erhard.
Im Doppel gelingt es der Kombination Klaus/Kirch mit 6:2 6:4 zu gewinnen. Die beiden anderen Doppel mussten ja, wie bereits eigangs erwähnt, verletzungsbedingt abgegeben werden. Schade für die tapfer kämpfenden Damen.  

Mit einer 5:9 Niederlage beenden die Herren 65 ihre Heimspiele

Die Tennisabteilung hat am Wochenende die Tennissaison 2014 zu Ende gebracht.
Allerdings waren nur die Herren 65 in der Lage die Klasse zu halten. Mit einem hart umkämpften Unentschieden gegen den SV Oberdürrbach gelang den Spielern um MF Walter Hahn eine komplett ausgeglichene Saison. 
Im letzten Saisonspiel punkteten Heinz Geis(1) und Bruno Niedermeier(3) mit 2-Satzsiegen in den Einzeln.
Im 2er-Doppel konnten dann Klaus Rosenwirth und Bruno Niedermeier in einem wahren Tenniskrimi mit 7:6/6:7/und 7:10 das zweite Unentschieden in dieser Saison sichern. Damit stehen bei den Herren 65 2 Siege, 2 Niederlagen und 2 Unentschieden zu Buche. Mit diesem Ergebnis erreichen sie mit 6:6 Punkten den 5.Tabellenplatz.
 
Ganz ohne Punkte blieben in dieser Saison die wieder in die  Bezirksliga aufgestiegenen Herren 30.
Durch Verletzung, Krankheit und Terminprobleme und einer vom Durchschnittsalter eher bei den Herren 40 angesiedelten Truppe mussten die Mannen um MF Burkard Grom in dieser Saison 7 zum Teil bittere Niederlagen hinnehmen. So konnte im letzten Spiel der Saison gegen den TC Kürnach nur Pfarrer Michael Kubatko(6) im Einzel einen Satz gewinnen. Über einen Wechsel in eine Herren 40-er Mannschaft sollte man nachdenken. 
 
Was das Verletzungspech angeht gilt das gleiche für die Damen. Auch sie konnten nie in Bestbesetzung antreten und hatten schon zu Spielbeginn einige Matchpunkte an den Gegner abzugeben. Trotzdem waren die Damen näher dran auch einmal ein Spiel siegreich zu gestalten. Leider hat es am Ende dann doch nicht gereicht und  die Damen müssen den Gang in die Kreisklasse antreten.
Im letzten Spiel siegten im Einzel die Nr. 1 und 2 Kristin Klaus und Sibylle Kirchner. Auch im Doppel blieb es der Kombination Klaus/Kirchner vorbehalten die 3Matchpunkte gegen die DJK Nüdlingen zum Endstand von 7:14 eizufahren. 
Ohne dieses extreme Verletzungspech kann die Mannschaft aber ohne weiteres im nächsten Jahr den sofortigen Wiederaufstieg in Angriff nehmen. 
Herren 65 Bezirksklasse1 Gruppe 102
SV Oberdürrbach              -          TSV Wollbach-Burkardroth 7:7
Einzel:   Seufert Karlheinz       -           Geis Heinz                                 3:6 5:7
             Anfang Norbert         -            Niedermeier Bruno                     6:7 1:6
Doppel: Gutzeit/von Hede      -            Rosenwirth/Niedermeier              7:6 6:7 7:10
 
Damen Bezirksklasse 2 Gruppe 032
TSV Wollbach- Burkardroth         -      DJK Nüdlingen: 7:14
Einzel:   Klaus Kristin             -            Brunner Kristin               6:4 6:0
             Kirchner Sibylle         -            Schmidt Stefanie             6:2 6:4
Doppel: Klaus/Kirchner          -            Brunner/Vogel                7:6 6:3  
 
Herren 30 Bezirksliga Gruppe 043
TSV Wollbach-Burkardroth           -      TC Kürnach:    0:21

 

Ernüchternde Bilanz bei der Tennisabteilung des TSV Wollbach-Burkardroth!

Eisingen war der erwartete schwere Gegner. Nach Zweisatzniederlagen von Bruno Niedermeier, Klaus Rosenwirth und Heinz Geis lag man nach den Einzeln mit 2:6 zurück. Nur Walter Hahn konnnte sein Einzel klar in 2 Sätzen gewinnen.
Die starken Doppel der Eisinger galt es zu bezwingen. Doppel 2 Rosenwirth/Niedermeier mußte sich jedoch deutlich in 2 Sätzen geschlagen geben.Doppel 1 Heinz Geis/Walter Hahn mußte den 1.Satz mit 5:7 knapp abgeben, steigerte sich jedoch im zweiten siegte mit 6:2, der 3.Satz ging dann klar mit 10:3 an Wollbach.
Endstand 5:9, 4:9 Sätze und 41:63 Spielen.

 

Hochverdientes Unentschieden ...

Herren 65 erreichen hochverdientes Unentschieden gegen RW Bad Kissingen !
 
Die Herren 65 erspielten sich am vergangenen Mittwoch ein hochverdientes Unentschieden gegen den Lokalrivalen aus der Kurstadt.
Bereits nach den Einzeln hätten die Wollbacher nicht unverdient vorne liegen können. Den 2-Satzsiegen von Heinz Geis(1) 6:4 und 6:3 sowie Klaus Rosenwirth(2) mit 6:3 und 6:1 standen zwei knapp verlorene Spiele der Nummer 3 und 4 Bruno Niedermeier und Walter Hahn gegenüber, die beide im Matchtiebreak ihren Gegnern unterlagen. 6:4 Sätze und 42:30 Spiele zeigen zumindest eine zahlenmäßige, aber dennoch nicht wertbare Überlegenheit der Wollbacher.
In den Doppeln verlor das 1-ER mit Rosenwirth/Niedermeier deutlich mit 1:6 und 2:6, während die Paarung Geis/Hahn nach verlorenem 1Satz(5:7 6:2 10:7) doch noch den Sieg im Matchtiebreak schaffen und somit das Unentschieden erreichen.
 
Herren 30 verlieren unglücklich in Burgsinn!
 
Es ist zum verzweifeln. Selbst 4 deutliche 2-Satzsiege in den Einzeln reichen den Herren 30 heuer nicht um einen Sieg einzufahren. Diese Erfahrung mussten die Mannen um Mannschaftsführer Burkard Grom bei Ihrem Auswärtsspiel in Burgsinn machen. Trotz der  4 Siege von Heiko Hein, Burkard Grom, Steffen Schmitt und Marco Waider konnten die Burgsinner am Ende mit 13:8 die Punkte für sich verbuchen.
Leider konnte keines der 3 Wollbacher Doppel einen Satz gewinnen. Damit dürfte der erneute Abstieg nach dem Wiederaufstieg nur durch ein Wunder zu verhindern sein.
 
 
 
Herren 65 Bezirksklasse1 Gruppe 102
TSV Wollbach-Burkardroth      -  TC RW Bad Kissingen    7:7 
 
Einzel:   Geis Heinz                 -  Maassen Johann Hubert           6:4 6:3
             Rosenwirth Klaus       -  Buettner Friz                             6:3 6:1
Doppel: Geis Heinz/Hahn Walter - Roborecki H./Colbow Gunter  5:7 6:2 10:7
 
 
Herren 30 Bezirksliga Gruppe 043
TC Burgsinn                                - TSV Wollbach- Burkardroth 13:8
 
Einzel: Kress Hans-Jörg              -  Hein Heiko                               3:6 2:6
            Heinzel Matthias             -  Grom Burkard                          2:6 4:6
            Heilmann Martin              -  Schmitt Steffen                       4:6 1:6
            Ebert Ralph                     -  Waider Marco                          1:6 2:6