TSV 1937 Wollbach e. V.
TSV 1937 Wollbach e. V.

Herren 40 beenden die Tennissaison des TSV Wollbach !

Herren 40 Nordliga 1 Gr. 180
TSC Heuchelhof-Würzburg               -             TSV Wollbach-Burkardroth  5:4
 
Am Sonntag den 24.07. 2022 reisten die Herren 40 zu ihrem letzten Medenspiel in dieser Saison. Reiseziel war der TSC Heuchelhof-Würzburg, ein südlicher Stadtteil Würzburgs. Die Spieler um MF Lars Dörfler reisten ohne ihre etamäßige Nr. 1 Heiko Hein in die Mainstadt. Nach dem 1.Durchgang lagen die Rhöner 1:2 zurück.
Der durch den Ausfall Hein`s auf Position 2 aufgerückte Marco Waider verlor nach 3:6 7:5 den entscheidenten Matchtiebreak mit 5:10 und damit gleichzeitig seine bisherige "weiße Weste" in der laufenden Saison. Der "angeschlagene" Oldie Thomas Höchemer auf Position 4 musste nach verlorenem 1 Satz das Spiel seinem Kontrahenten überlassen. Pfarrer Michael Kubatko gelang auf Position 6 in seinem dritten Einsatz der 2-te Einzelerfolg durch einen deutlichen 2-Satzsieg. Im 2.Durchgang erkämpfte MF Lars Dörfler auf der Spitzenposition ebenfalls einen überzeugenden 2-Satzsieg. Michael Palluch auf der Nr.3 dagegen verlor gegen seinen 10 Jahre jüngeren Gegner in 2 Sätzen. Die Hoffnung auf einen Sieg der Wollbacher hielt Speedy Rößer mit seinem 6-ten Einzelerfolg am 
Leben. Er bleibt damit in dieser Saison im Einzel ungeschlagen. In den Doppeln ersetzte Oldie  "Schorsch" Krapf den verletzten Thomas Höchemer. An der Seite von Michael Palluch im Zweier-Doppel mussten sie sich allerdings mit 2:6 und 1:6 den Gastgebern
geschlagen geben. Die Kombination Dörfler/Waider im Einser-Doppel profitierte von der verletzungsbedingten Aufgabe
der Heuchelhofer Nr. 2 Niklas Beyes. Somt stand es 4:4. Die Entscheidung musste somit das Dreier- Doppel mit Rößer/Kubatko gegen Wilhelm/Skachkov bringen. Leider war der Tennisgott an diesem Sonntag zum zweiten Mal den Rhönern nicht gewogen.
Nach Satzausgleich verloren die Wollbacher den Matchtiebreak mit 4:10. Damit stand die 2-te Saisonniederlage des TSV Wollbach mit 4:5 fest. Allerdings beenden die Herren die Saison als Dritter, punktgleich vor den Heuchelhofern und hinter Meister 
Oberthulba und der ebenfalls punktgleichen TSG Waldbüttelbrunn.
 
Für den TSV Wollbach-Burkardroth,
Tanzmeier, Sportwart 

Herren 40 gewinnen in Waldbüttelbrunn, Juniorinnen verlieren klar

Juniorinnen 18 Nordliga 3 Gr. 427
TSV Wollbach-Burkardroth             -              TC RW Bad Kissingen  1:5
 
Im letzten Saisonspiel erwarteten die Juniorinnen des TSV Wollbach den TC RW Bad Kissingen. Der Club aus dem Landkreis reiste in stärkster Besetzung zur Anlage "Am Männerhölzlein". In den Einzeln waren die Wollbacher knapp an einem 2:2 dran. 
Allerdings konnte Krisztina Fazekas den entscheidenten Matchtiebreak nicht "nach Hause spielen". Sie verlor diesen mit 6:10.
Den Ehrenpunkt erkämpfte Mia Schönhöfer, die mit 6:4 und 6:3 gegen Julia Kayser gewann. Sie war in dieser Saison die erfolgreichste Punktesammlerin. Sie gewann 3 Einzel und 2 Doppel und konnte somit als Einzige eine positive Gesamtpunktebilanz von 5:3 erzielen.
Lucie Kirchner(1) und Anni Hein(2) verloren in jeweils 2 Sätzen. In den Doppeln waren Fazekas/Schönhöfer im 2-er nah am zweiten Matchpunkt, mussten den Tiebreak dann aber nach erbitterter Gegenwehr mit 10:12 den glücklicheren Kurstädterinnen
überlassen. Das Einser-Doppel Kirchner/Hein verlor 4:6 4:6. Somit bleibt für die Juniorinnen diesmal nur der vorletzte Tabellenplatz.
Nur mit intensivem Training und vor allem viel Spielpraxis können die Jugendlichen hier wieder erfolgreicher agieren.
Im Anhang das PDF der Einzel-und Doppelergebnisse.
 
Herren 40 Nordliga 1 Gr. 180
TSG Waldbüttelbrunn               -                 TSV Wollbach-Burkardroth     2:7
Mit einem 7:2 Erfolg kehrten die Herren 40 am Samstag aus Waldbüttelbrunn zurück. 3 Matchtiebreaks in den Einzeln, die allesamt 10:4 endeten und alle an den TSV Wollbach gingen, brachten den TSV Wollbach auf die Siegerstraße. Wieder mit "an Bord" waren bei den Wollbachern MF Lars Dörfler und der bisher ungeschlagene Marco Waider.
Heiko Hein(1), Lars Dörfler(2) und Michael Palluch auf Pos. 4 konnten nach Satzausgleich die eingangs erwähnten 3 Matchtiebreaks für sich entscheiden. Marco Waider(3) und der ebenfalls bisher ungeschlagene Michael Rößer(5) siegten 
gewohnt sicher in 2 Sätzen. Und Pfarrer Michael Kubatko konnte trotz geringer Spielpraxis auf Position 6 ebenfalls in 2 Sätzen gewinnen. Somit stand der Sieg der Rhöner bereits nach den Einzeln fest. Offensichtlich war der Kraftaufwand bei beiden Mannschaften so hoch, dass das Einser und Zweier-Doppel der Wollbacher wegen Verletzung an die Waldbüttelbrunner ging. Das Dreier ging durch Verletzung der Heimmannschaft an die Wollbacher. In dieser Konstellation wäre auch ein Sieg gegen Oberthulba "drin" gewesen. Schade eigentlich, denn die Meisterschaft war "greifbar nah".
 
Für den TSV Wollbach-Burkardroth,
Tanzmeier, Sportwart

Herren 40 verlieren das Lokalderby klar!

Herren 40 Nordliga 1 Gr. 180
TSV Wollbach-Burkardroth               -                  TSV Oberthulba              1:8
Einzel:   Hein Heiko                            -                    Wunder Bernd            1:6 1:6
             Palluch Michael                      -                     Albert Daniel             1:6 2:6
             Höchemer Thomas(w.o.)         -                    Deublein Karl-Heinz    1:4
             Rößer Michael                        -                    Muth Stefan               4:6 6:3 10:7
             Kubatko Michael                    -                     Mayer Marco              3:6 7:6 2:10
             Hartung Jochen (w.o.)            -                    Leser Stefan               3:1
Doppel: Hein/Palluch                          -                    Wunder/Albert            2:6 2:6
              Rößer/Kubatko                      -                    Deublein/Leser           5:7 2:6
             Höchemer/Hartung (w.o.)       -                    Füller/Leitner              0:6 0:6
 
Für den TSV Wollbach-Burkardroth,
Tanzmeier, Sportwart

Herren 40 bleiben ungeschlagen, Herren 70 erreichen 3:3 Unentschieden !

Herren 40 Nordliga 1 Gr. 180
TC BW Eibelstadt                          -                     TSV Wollbach 2:7
Einzel:    Budnick Detlef                  -                     Hein Heiko                   7:5 6:2
              Hoffmann Gunter             -                      Dörfler Lars                  6:1 6:0
              Progomet Christian          -                       Waider Marco             0:6 1:6
              Zahn Markus                   -                       Palluch Michael          3:6 3:6
              Fleischmann Jörg            -                        Höchemer Thomas     0:6 2:6
              Nieswandt Bernhard        -                        Rößer Michael            0:6 2:6
 
Doppel:  Budnick/Zahn                 -                        Hein/Döfler                1:6 1:6
              Hoffmann/Nieswandt(w.o)-                      Palluch/Höchemer     0:6 0:6
              Progomet/Fleischmann     -                       Waider/Rößer             2:6 1:6
 
Die Herren 40 blieben auch in ihrem dritten Spiel in dieser Saison ungeschlagen. 
Am Samstag den 02.07. reiste die Truppe um MF Lars Dörfler ins unterfränkische Eibelstadt,die flächenmäßig kleinste Stadt Bayerns.
Dort trafen die Rhöner auf eine bisher erfolglose Mannschaft. Dies änderte sich auch an diesem Samstag nicht. Die Positionen 1 und 2 sind bei den Blau-Weißen sehr gut besetzt, aber danach nimmt die Spielstärke deutlich ab. So konnten Spitzenspieler Heiko Hein und die Nr.2 Lars Dörfler keine Matchpunkte zum Erfolg der Wollbacher beitragen. Allerdings waren die Rhöner auf den Positionen 3 bis 6 den Eibelstädter überlegen und lagen somit nach den Einzeln bereits 4:2 in Führung. Michael Palluch (3), Marco Waider (4), sowie "Speedy" Rößer (6) waren bei 3 Einsätzen bereits 3 mal erfolgreich. Oldie Thomas Höchemer (5) bei 2 Einsätzen 2 mal.
Auch in den Doppeln konnten die Wollbacher überzeugen. Das Einser und das Dreier waren in 2 Sätzen erfolgreich, das Zweier profitierte vom Nichtantreten der Eibelstädter wegen Verletzung. Somit gewannen die Wollbacher am Ende mit 7:2.
Im nächsten Spiel erwartet man den Landkreisrivalen vom TSV Oberthulba auf der Anlage "Am Männerhölzlein". 
 
Herren 70 Landesliga 2 Gr. 174 NO
TC Rottendorf                                       -                     TSV Wollbach 3:3
Einzel:   Welzenbach Richard                   -                     Geis Heinz              3:6 6:4 7:10
             Dr. Lieblein Franz                       -                      Beyer Anton            6:3 6:2
             Böhnke Hartmut                        -                      Kessler Bernd           6:4 6:0
             Gruber Gerd                             -                       Rößer Walter          2:6 0:6  
Doppel: Welzenbach/Lieblein                  -                      Beyer/Kessler            6:1 6:2
             Böhnke/Gruber                         -                      Geis/Rößer              1:6 3:6
In Ihrem letzten Punktspiel in der Saison 2022 erringen Wollbachs Supersenioren beim gastgebenden TC Rottendorf ein 3:3 Unentschieden. Damit bleiben sie in der Tabelle hinter Rottendorf auf dem fünften Platz. Die Punkte in den Einzelnerkämpften diesmal Spitzenspieler Heinz Geis und Wollbachs Nr. 4 Walter Rößer. Wobei Rößer klar in 2 Sätzen siegte, Geis aber erst im Matchtiebreak nach hart umkämpften Sätzen. Anton Beyer(2) und Bernd Kessler(3) mussten diesmal die Überlegenheit ihrer Kontrahenten
aus Rottendorf anerkennen. Auch in den Doppeln eine ausgeglichene Angelegenheit. Während Beyer/Kessler im Einser in 2 klaren Sätzen unterlagen, sicherten Geis/Rößer im Zweier mit einem ebenso klaren Ergebnis den 3.Matchpunkt und das 3:3 Endergebnis. 
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart

Sowohl Herren 70, als auch Juniorinnen 18 verlieren!

Juniorinnen 18 Nordliga 3 Gr. 427
TC RW Gerbrunn II                        -                     TSV Wollbach  5:1
Einzel:    Schätzlein Romy                    -                        Hein Anny                      6:2 6:0
               Mielke Martha                       -                        Faszekas Kristina            6:2 6:1
               Budig Alexa                          -                        Schönhöfer Mia               6:1 3:6 4:10
               Scholtes Lilly                        -                         Kirchner Sina                 6:0 6:1
Doppel:  Schätzlein/ Mielke                  -                        Hein/Kirchner Sina          6:0 6:3
              Budig/Scholtes                      -                         Fazekas/Schönhöfer Mia  6:2 6:2
 
Nichts zu bestellen hatten die Juniorinnen 18 bei ihrem Nachholspiel beim TC RW Gerbrunn II.
Die Mädchen aus dem Landkreis Würzburg hatten bereits den Lokalrivalen vom TC RW Bad Kissingen in ihrem ersten Spiel mit 5:1 besiegt. Ohne ihre Spitzenspielerin Lucie Kirchner gelang bei den Wollbachern nur Mia Schönhöfer im Einzel ein Achtungserfolg gegen die starken Gerbrunner. Sie konnte nach Satzgleichstand den Championstiebreak mit 10:4 für sich entscheiden. Alle anderen Wollbacher Damen verloren klar in 2 Sätzen. Auch im Doppel erwiesen sich die Gerbrunner als zu stark für die Wollbacher. Jeweils 2 klare Zweisatzsiege sorgten für den ungefährdeten 5:1 Erfolg, der die Gerbrunner zum vorläufigen Tabellenführer macht.
 
Herren 70 Landesliga 2 Gr. 174 NO
TSV Wollbach            -                TC RW Mellrichstadt    1:5 
Einzel:  Beyer Anton                        -                 Heid Uli                   1:6 3:6
             Kessler Bernd                      -                 van Eckert Robert    7:5 0:6 10:4
             Rößer Walter                       -                 Hofmann Peter         0:6 2:6
             Straub Ludwig                     -                 Günther Wolfgang     4:6 6:7
Doppel: Geis/Rößer                         -                  Heid/Pörtner            6:3 1:6 10:3
             Hahn/Beyer                        -                  Hofmann/Günther     1:6 2:6
 
Die Wollbacher traten ohne Spitzenspieler Heinz Geis in den Einzeln gegen die Mellrichstädter an. Zum erstenmal zum Einsatz kam auf Position 4 Ludwig Straub. Dieser bot seinem deutlich jüngeren Gegenüber ein Match auf Augenhöhe, musste sich aber dennoch in 2 Sätzen geschlagen geben.  Den Wollbacher "Ehrenpunkt" im Einzelsicherte Bernd Kessler auf Position 2. Dies ist bereits 
der 4 Sieg im fünften Spiel für den laufstarken Wollbacher. Anton Beyer und Walter Rößer verloren in jeweils 2 klaren Sätzen gegen starke Mellrichstädter. Im Doppel kamen dann Walter Hahn und Heinz Geis zum Einsatz. Geis/Rößer konnten im Einser-Doppel den entscheidenten Matchtiebreak mit 10:3 für sich entscheiden und somit den zweiten Matchpunkt für Wollbach gewinnen.
Das Zweier-Doppel war weiger erfolgreich und unterlag in 2 klaren Sätzen, womit ein ungefährdeter 4:2 Erfolg des Tabellenzweiten Mellrichstadt feststand. Bereits am kommenden Montag (04.07) reisen die Supersenioren zu ihrem letzten Spiel
beim TC Rottendorf.
 
Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

Wollbacher Herren 70 siegen beim TC Aschaffenburg III mit 4:2

Herren 70 Landesliga 2 Gr. 174 NO

TC Schönbusch Aschaffenburg III       -        TSV Wollbach 2:4 

Einzel:    Closen Waldemar                     -         Geis Heinz                         3:6 2:6

               Schwinger Hermann                -          Hahn Walter                      7:5 6:0

               Dollansky Wilfried                   -          Kessler Bernd                    2:6 3:6

               Liesenfeld Hermann                -          Rößer Walter                      6:7 4:6

Doppel:   Closen/Wilhelmstroop             -          Hahn/Kessler                     6:4 6:1

               Schwinger/Liesenfeld              -          Geis/Rößer                         3:6 6:7

 

Mit einem 4:2 Erfolg kehrten die Herren 70 am Montag vom Untermain zurück. 

Ausschlaggebend für den 2.ten Saisonsieg war die starke Leistung der Rhöner in 

den Einzeln. Ohne die etatmäßige Nr. 3 Anton Beyer, gelangen Heinz Geis (1), 

Bernd Kessler(3) und Walter Rößer(4) jeweils 2-Satz-Siege. Einzig Walter Hahn(2) musste

seinem Gegenüber die Punkte überlassen.

In den Doppeln agierten dann Spitzenspieler Heinz Geis und Walter Rößer zusammen 

im 2-er Doppel gegen Schwinger/Liesenfeld und Walter Hahn und Bernd Kessler im 1-er

gegen Closen/Wilhelmstroop.

Geis/Rößer schafften im Tiebreak des 2-ten Satzes den notwendigen 4. Punkt zum Sieg,

während Hahn/Kessler in 2 Sätzen unterlagen.

In einer Woche empfangen die 70-er dann den TC RW Mellrichstadt auf heimischer Anlage.

 

Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

Herren 40 siegen gegen RW Ochsenfurt, Herren 70 verlieren!

Herren 40 Nordliga 1 Grp. 180

TSV Wollbach                     -                   TC RW Ochsenfurt:          6:3

 

Einzel:    Hein Heiko                                        -                     Schulze Stefan            2:6 1:6

              Dörfler Lars                                      -                     Zeitz Alexander           3:6 7:6 10:7

              Waider Marco                                   -                     Oechsner Helmut         6:4 6:2

              Palluch Michael                                 -                     Dacheneder Roland      6:4 6:2

              Höchemer Thomas                            -                     Gernert Thomas           4:6 6:2 10:7

              Rößer Michael                                  -                      Gernert Volker             6:1 6:0

Doppel:  Hein/Palluch                                    -                       Oechsner/Dacheneder  4:6 6:2 10:5

              Waider/Höchemer                            -                       Schulze/GernertV.        2:6 4:6

              Dörfler/Rößer                                  -                       Zeitz/Gernert T.           6:2 6:3 

 

Am Samstag den 28.05.2022 empfingen die Herren 40 die Mannschaft des TC RW Ochsenfurt an der Tennisanlage "Am Männerhölzlein". In Durchgang 1 spielten in den Einzeln MF Lars Dörfler (2), Michael Palluch (4) und "Speedy" Rößer auf Position 6. M. Palluch konnte, nach anfänglichen Schwierigkeiten im ersten Satz, diesen dennoch  mit 6:4 gewinnen. Der 2.te Satz wurde  mit 6:2 deutlicher für den Wollbacher entschieden. Seinen Gegner klar beherrschte Michael Rößer. Er gab lediglich ein Spiel bei seinem 2 Satz-Sieg ab. Einem deutlich stärkeren Gegner stand MF Lars Dörfler gegenüber. Er musste den 1.ten Satz mit 3:6 dem Gast aus Ochsenfurt überlassen. In Satz 2  erkämpfte sich Dörfler durch einen Sieg im Tiebreak die Entscheidung im Matchtiebreak. Dieser ging dann allerdings mit 10:7 wieder an den Ochsenfurter Zeitz. Ein teilweise böiger und kalter Wind beeinträchtigte die Spieler zum Teil erheblich. Das war auch in Durchgang 2 der Fall, in dem Spitzenspieler Heiko Hein(1), Marco Waider(3) und Oldie Thomas Höchemer(5) die 2:1 Führung der Hausherren auszubauen versuchten.

Während Höchemer schnell 3:0 in Front ging, lag Marco Waider 2:4 zurück. Doch dann drehte sich das Geschehen. Höchemer verlor noch Satz 1, während Waider, hochkonzentriert, kaum noch Fehler machte und seinem durchaus starken und hartnäckigen Gegner kein einziges Spiel mehr überließ. Wollbachs Nr. 1 Heiko Hein hatte einen sehr starken Gegner und konnte nur phasenweise dem starken Druck standhalten den dieser immer wieder aufbaute. So stand am Ende ein klarer 2 Satz-Sieg für den Ochsenfurter Stefan Schulze.

Zwischenzeitlich konnte sich Oldie Höchemer wieder ins Match zurück kämpfen und den zweiten Satz mit 6:2 für sich entscheiden. Der Matchtiebreak musste entscheiden. Diesen konnte der Wollbacher mit 10:7 gewinnen. Mit 4:2 nach den Einzeln hatten die Wollbacher eine gute Ausgangsposition für die Aufstellung der Doppel. Man entschied sich für die Kombinationen Hein/Palluch(1-er), Waider/Höchemer(2-er), sowie Dörfler/Rößer(3-er). Wie sich später herausstellte eine gute Wahl. Hein/Palluch gewannen knapp im Matchtiebreak, Dörfler/Rößer siegten in 2 Sätzen und nur das 2-er Doppel mit Höchemer/Waider musste sich dem Gast aus Ochsenfurt geschlagen geben. Ein verdienter Erfolg für die Herren 40.

 

Herren 70 Landesliga 2 Grp. 174 NO

TSV Wollbach                   -               TC Dorfprozelten: 1:5

 

Einzel:     Geis Heinz         (w.o.)                  -                 Betzel Günther         0:6 0:6

                Hahn Walter                                -                  Meißner Rudi           3:6 2:6

                Beyer Anton                                -                  Weber Peter            6:3 5:7 10:5

                Rößer Walter                               -                  Herma Roland         5:7 0:6

Doppel:    Hahn/Kühner                              -                  Betzel/Meißner        2:6 0:6

                Beyer/Rößer                               -                  Weber/Herma          5:7 3:6

 

Am Montag den 30.05.2022 empfingen die Wollbacher Oldies den TC Dorfprozelten, eine Gemeinde im unterfränkischen Landkreis Miltenberg am Untermain. Allerdings waren die Voraussetzungen für ein erfolgreiches Heimspiel denkbar ungünstig. Spitzenmann Heinz Geis musste verletzungsbedingt sein Spiel abgeben und die standardmäßige Nr. 4 Bernd Kessler musste aus persönlichen Gründen passen. Walter Hahn und Walter Rößer zogen sich gegen die starken Gäste noch recht achtbar aus der Affäre, verloren aber dennoch in 2 Sätzen. Den "Ehrenpunkt" erkämpfte im Einzel Anton Beyer auf Position 3. Er konnte nach Satzgleichstand den Matchtiebreak mit 10:5 für sich entscheiden. In den Doppeln sprang dann der dritte Wollbacher Walter, nämlich Walter Kühner für den verletzten Heinz Geis ein. Zusammen mit Walter Hahn bestritt er das Einser-Doppel, während Anton Beyer und der ebenfalls "angeschlagene" Walter Rößer im Zweier-Doppel agierten. Beide Doppel gingen in 2 Sätzen an die Gäste vom Untermain. Allerdings konnten Beyer/Rößer deutlich mehr Widerstand leisten als Hahn/Kühner. Bei dieser Personallage war die 1:5 Heimniederlage für Wollbach nicht zu vermeiden. Positiv für die Wollbacher Oldies ist die 3-wöchige Pause die nun ansteht. Hoffentlich gut erholt, fahren sie dann an den Untermain und gastieren beim TC Schönbusch Aschaffenburg.

 

Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart 

Juniorinnen verlieren, Herren 70 nehmen Punkt aus Güntersleben mit! 

Juniorinnen 18 Nordliga 3 Grp. 427

TC Sand                                        -                          TSV Wollbach: 4:2

Einzel:    Oppelt Leonie                 -                          Kirchner Lucie                 0:6 0:6

               Krines Amelie                 -                          Hein Anny                      6:1 6:2

               Hoffer Tamia-Marie         -                          Fazekas Krisztina             6:3 6:1

               Rippstein Anna              -                           Schönhöfer Mia               6:0 6:2

Doppel:  Hoffer/Schnös               -                           Kirchner/Hein                 6:2 6:4

               Douillet/Deschner          -                           Fazekas/Schönhöfer        0:6 2:6

 

Nach ihrem eng umkämpften Heimsieg gegen den TC Schweinfurt II mussten die Juniorinnen 

in ihrem zweiten Punktspiel ins Maintal zum TC Sand reisen.

Die Gastgeberinnen hatten in den Einzeln die beste Formation aufgestellt. Und die war für unsere

Juniorinnen einfach zu stark. Einzig Lucie Kirchner auf Position 1 konnte einen klaren 2-Satz-Sieg

für die Wollbacher erringen. Alle anderen Einzel gingen  in 2 Sätzen an die "Sander Juniorinnen".

In den Doppeln experimentierten die Gastgeber dann und spielten mit 3 neuen Spielerinnen.

Während Fazekas/Schönhöfer(im Zweier) einen deutlichen 2-Satzerfolg verbuchen konnten, gelang es dem Einser-Doppel Kirchner/Hein diesmal nicht, den für ein Unentschieden erforderlichen 3.Matchpunkt zu holen.

Hoffentlich haben die jungen Tenniscracks im nächsten Spiel beim TC RW Gerbrunn II 

am 28.05 wieder etwas mehr Erfolg. 

 

Herren 70 Landesliga 2 Grp. 174 NO

TSV Güntersleben                                   -                          TSV Wollbach: 3:3

Einzel:   Schneider Hubert                        -                          Geis Heinz           6:2 6:4

              Stieber Wolfgang                        -                          Hahn Walter         6:1 6:1

              Weiler Heinz                              -                           Beyer Anton         0:6 0:6

              Odoj Gerhard                             -                          Kessler Bernd       2:6 0:6

Doppel:  Schneider/Stieber                      -                           Geis/Hahn           6:1 6:0

              Weiler/Pröstler                           -                           Beyer/Kessler      2:6 0:6

 

Am Montag den 23.05. reisten die Oldies des TSV Wollbach zum TSV Güntersleben,

einer Gemeinde des Landkreises Würzburg.

Anstatt Walter Rößer startete diesmal Walter Hahn für die Wollbacher im Einzel.

Allerdings waren die Günterslebener auf Position 1 und 2 sehr gut aufgestellt, sodass sowohl Heinz Geis als auch Walter Hahn in jeweils 2 Sätzen klar verloren.

Umgekehrt dominierten die Wollbacher Anton Beyer und Bernd Kessler die Günterslebener Nr.3 

und 4 und siegten ebenfalls in 2 klaren Sätzen. Zwischenstand somit nach den Einzeln ein 2:2 Unentschieden. In den Doppeln dann ein ähnliches Bild. Schneider/Stieber besiegten im "Einser" Geis/Hahn, während Beyer/Kessler ihrerseits im "Zweier" die Kombination Weiler/Pröstler(für Odoj) beherrschten. Am Ende ein sehr ausgeglichenes Unentschieden, mit dem beide Mannschaften zufrieden waren.                          

 

Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

Herren 40 starten mit 7:2 Sieg in Lengenfeld !

Herren 40 Nordliga 1 Grp. 180

TC Schwarz-Rot Lengenfeld                   -                TSV Wollbach:      2:7

Einzel:   Maierhofer Tobias                                      Hein Heiko            7:6 6:0

              Herget Tobias                          -                Dörfler Lars           6:0 6:4

              Reifenberg Simon                    -                Waider Marco         0:6 0:6

              Reifenberg Jonas                     -                Palluch Michael       2:6 0:6

              Hofmann Gerd                        -                 Rößer  Michael       0:6 2:6

              Dexler Holger                          -                Hartung Jochen      1:6 3:6

 

Doppel:  Maierhofer T./Reifenberg J.        -               Dörfler/Palluch       4:6 6:2 6:10

              Herget /Dexler                         -                Hein/Hartung         2:6 4:6

              Reifenberg S./Hofmann             -                Waider/Rößer         0:6 2:6

 

Am Samstag den 14.05.2022 reisten die Herren 40 in den nordöstlichen Stadtteil von Würzburg, zum TC Schwarz-Rot Lengenfeld.

Nach dem 1.Durchgang gingen die Wollbacher mit 2:1 in Führung. Michael Palluch(4) und Jochen Hartung(6) gewannen klar in 2 Sätzen. Aber Lars Dörfler konnte nur in Satz 2 mit seinem Kontrahenten mithalten und verlor in 2 Sätzen.

In Durchgang 2 wiederholte sich die Szenerie. Marco Waider(3) und Michael Rößer(5) beherrschten ihre Gegner klar und siegten in 2 Sätzen. Spitzenspieler Heiko Hein verlor Satz 1 nach hartem Kampf im Tiebreak und konnte im zweiten Satz nicht mehr entscheident gegenhalten. Stand nach den Einzeln somit 4:2 für die Männer um Mannschaftsführer Lars Dörfler.

Bei diesem Spielstand war den Wollbachern klar, das die beiden Spitzenspieler Maierhofer (1) und Herget(2) nicht zusammen im Doppel antreten würden. Entsprechend wurden die Doppel der Wollbacher zusammengestellt.

Die Ergebnisse in den Doppeln bestätigten die Wollbacher Wahl.

Einzig das "Einser" mit Dörfler/Palluch musste einen Satzverlust hinnehmen, konnte den Matchtiebreak aber deutlich mit 10:6 gewinnen. 

Hein/Hartung im "Zweier" und Waider/Rößer im "Dreier" siegten jeweils in 2 Sätzen und konnten somit einen deutlichen 7:2 Erfolg erringen.

Im nächsten Spiel der Herren 40 empfangen die Wollbacher am Samstag den 28.05.2022 den TC Rot-Weiß Ochsenfurt "Am Männerhölzlein".    

 

Herren 70 siegen 4:2 gegen Oberdürrbach

Herren 70 Landesliga 2 Grp. 174 NO

TSV Wollbach                       -                   SV Oberdürrbach:     4:2

Einzel:    Geis Heinz                                    -                   Schröder Klaus           6:2 7:5

               Beyer Anton                                 -                   Seufert Karlheinz        6:4 6:2

               Kessler Bernd                               -                   Böhm Fred                 6:4 6:3

               Rößer Walter                                -                   Mend Hans Karl          6:2 4:6 6:10

Doppel:   Hahn/ Beyer                                -                   Schroeder/Seufert       0:6 5:7

               Geis/Rößer                                  -                   Böhm/Pelzer                6:0 6:3

 

Am Montag den 16.05.2022 empfingen die Wollbacher Oldies die Herren 70 aus dem Würzburger Stadtteil Oberdürrbach aus dem Stadtbezirk Dürrbachtal.

Die Hausherren "Am Männerhölzlein" spielten in den Einzeln stark auf und konnten in jeder Partie den 1.Satz für sich entscheiden. Heinz Geis (1), Anton Beyer (2) und Bernd Kessler (3) konnten in der Folge auch den 2. Satz für sich entscheiden und die Wollbacher mit 3:0 in Führung bringen. Walter Rößer (4) hingegen mußte den 2. Satz seinem Oberdürrbacher Kontrahenten

überlassen. Den entscheidenten Tiebreak konnte dann Hans Karl Mend für die Oberdürrbacher zum 1:3 für sich entscheiden.

Dennoch eine gute Ausgangsposition für die Rhöner in den Doppeln.

Spitzenspieler Heinz Geis agierte mit Walter Rößer im 2-er Doppel und Walter Hahn, der für Bernd Kessler zum Einsatz kam, spielte mit Anton Beyer das 1-er Doppel. Diese Aufstellung erwies sich recht schnell als "goldrichtig".

Hahn/Beyer verloren Satz 1 ebenso schnell und deutlich wie Geis/Rößer denselben gewannen.

Im zweiten Satz konnten sowohl die Wollbacher Hahn/Beyer als auch die Oberdürrbacher Böhm /Pelzer den Satz ausgeglichener gestalten. Trotzdem verloren beide auch den zweiten Satz, sodass am Ende der 4. Matchpunkt durch Geis/Rößer den Sieg mit 4:2 für den TSV Wollbach-Burkardroth bedeutete. 

Am  23.05.2022 reisen die "70-er" dann in den Landkreis Würzburg zum TSV Güntersleben.

 

Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

Juniorinnen 18 eröffnen die Medenrunde des TSV Wollbach mit 4:2 Sieg !

Juniorinnen 18 Nordliga 3 Gr. 427 

TSV Wollbach                    -            TC Schweinfurt II      4:2

Einzel:       Lucie Kirchner                        -             Maria Nadrian          2:6 6:1 10:5

                  Hein Anny                              -             Metzger Maja           6:7 4:6

                  Faszekas Christina                -             Wehner Laura           6:2 4:6 9:11

                  Mia Schönhöfer                     -             Lucy Degel              6:4 4:6 10:4

Doppel:      Kirchner/Hein                          -             Nadrian/Metzger      6:3 3:6 10:8

                  Fazekas/Schönhöfer              -             Wehner/Degel          6:4 6:1

 

Auf heimischer Anlage empfingen die Wollbacher Juniorinnen am Samstag den 07.05. 2022 den TC Schweinfurt II. 

Wie schon aus den Ergebnissen ersichtlich, war dieser 4:2 Sieg über den TC Schweinfurt eine ganz und gar "enge Kiste". Lucie Kirchner(1) konnte sich im Spitzeneinzel erst im Matchtiebreak gegen Maria Nadrian mit 10:5 durchsetzen. 

Dies gelang in ähnlicher Form der Wollbacher Nummer 4 Mia Schönhöfer mit 10:4 ebenfalls im Matchtiebreak. Knapp geschlagen geben musste sich die Wollbacher Nummer 3 Krisztina Fazekas. Auch hier entschied nach Satzausgleich erst der Matchtiebreak mit 11:9 zugunsten der Schweinfurterin. Und auch das Einzel der Wollbacher Nummer 2 Anny Hein war knapp. Sie verlor den ersten Satz mit 6:7 und den zweiten Satz mit 4:6. Somit stand es nach den Einzeln 2:2.

 

In den Doppeln konnte die Wollbacher Formation Fazekas/Schönhöfer, im 2-er Doppel, den einzigen deutlichen 2-Satz- Erfolgan diesem Tag erringen. Im Einser-Doppel hatten Kirchner/Hein das Quentchen Glück mehr und konnten  (den dritten von vier Matchtiebreaks) mit 10:8 zum siegbringenden 4 Matchpunkt zum erfolgreichen Saisonauftakt für Wollbach erringen. Im zweiten Saisonspiel müssen die Juniorinnen am 21.05.2022 beim TC Sand antreten. 

 

Herren 70 Landesliga 2 Gr. 174 NO

TSV Erlabrunn                                       -                 TSV Wollbach:     5:1

Einzel:          März Peter                          -             Geis Heinz                6:4 7:6

                    Fraas Bruno                       -          Beyer Anton                  6:0 6:1

                    Müller Bernhard                 -             Kessler Bernd            6:1 6:1

                    Pöll Hermann                     -             Rößer Walter              6:3 7:5

Doppel:        Fraas/Müller                      -            Beyer/Kessler              6:4 6:1

                    Härth/Benkert                    -              Hahn/Rößer               4:6 6:3 3:10

 

Die Herren 70 starteten in der neu formierten Landesliga 2 und reisten an ihrem ersten Spieltag in den malerischen Weinort Erlabrunn (ca. 10km nördlich Würzburg).

Wenig malerisch waren allerdings die Ergebnisse in den Einzeln für die Wollbacher Oldies.

Anton Beyer und Bernd Kessler verloren deutlich in 2 Sätzen. Lediglich in Satz 2 konnten die Wollbacher Heinz Geis und Walter Rößer ihren Gegnern "auf Augenhöhe“ entgegen treten. Letztlich aber mussten auch sie sich ihren Gegnern in 2 Sätzen geschlagen geben.

Damit stand der Sieg der Erlabrunner bereits fest.

In den Doppeln konnten dann die beiden Walter`s (Hahn und Rößer) im Zweier-Doppel den einzigen Matchpunkt für die Wollbacher an diesem Montag erringen. Am 16.05.2022 empfangen die 70-er im zweiten Spiel den SV Oberdürrbach.

 

Die Herren 40 starten in der Nordliga 1 beim TC SR Lengfeld am Samstag den 14.05.2022 in die neue Saison.

 

Für den TSV Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de