Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

Herren 65 feiern überzeugenden Sieg beim SV Schwanfeld!

Mit einem herausragendem Erfolg kehrten die Herren 65 von ihrem Auswärtsspiel beim SV Schwanfeld zurück. Mit 6:0 Punkten und 12:0 Sätzen konnten die Wollbacher Oldies damit im 5-ten Spiel der laufenden Saison auch ihren ersten Sieg "einfahren". Zuvor standen 2 Niederlagen und 2 Unentschieden zu Buche.
In den Einzeln siegten Heinz Geis (1) 6:4 6:4, Anton Beyer (2) 6:0 6:1, Bernd Kessler (3) 6:0 7:5 sowie Walter Rößer (4) 6:0 6:0.
In den Doppeln schonten die Wollbacher ihren Spitzenspieler Heinz Geis. MF Walter Hahn spielte für ihn zusammen mit Namenskollege Rößer im 2-er Doppel. 
Beyer/Kessler hieß die die Kombination im 1-er Doppel. Beide Doppel siegten und stellten den 6:0 Endstand für den TSV Wollbach sicher.  Schon vor dem letzten Heimspiel (gegen  den SV Bergtheim) dieser Saison am Mittwoch den  28.07. zeigte sich MF Walter Hahn mit dem abschneiden seiner Truppe sehr zufrieden. Schließlich sind wir mit Abstand die Ältesten in dieser Gruppe,  so die Aussage Hahn`s.
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart 

Mädchen 15 in Schweinfurt erfolgreich, Herren 40 gewinnen kampflos, Herren 65 verlieren!

Die Herren 65 waren am Mittwoch den 14.07. 2021 zu Gast beim 1.FC Haßfurt. Die Nummer 1 und der Haßfurter waren für Heinz Geis und Anton Beyer an diesem Tag unbezwingbar. Geis verlor deutlich in 2 Sätzen und Beyer musste nach verlorenem 1 Satz und 0:3 Rückstand im zweiten verletzungsbedingt aufgeben. Walter Rößer auf Position 4 gelang ein 6:3 7:5 Zweisatz-Erfolg. Und die Wollbacher Nr. 3  Bernd Kessler erkämpfte in einem wahren Marathonmatch mit 6:7 7:6 und 10:6
den zweiten Einzelmatchpunkt. In den Doppeln konnten die Wollbacher dann leider nichts mehr "erben", obwohl Geis/Hahn im Zweier bereits 
mit 5:3 in Satz 1 führten. Sie verloren den Satz im Tiebreak. Satz 2 ging mit  6:2 ebenfalls an die Hausherren. Doppel 2 Kessler/Rößer verlor deutlich.
Endstand somit 4:2 für den 1.FC Haßfurt. Am kommenden Mittwoch müssen die "Oldies" zum SV Schwanfeld.
 
Die Mädchen 14 holten am Freitag den 16.07. 2021 das eine Woche zuvor ausgefallene Spiel in Schweinfurt, gegen den TC Scheinfurt nach.
Während Lucie Kirchner im Spitzeneinzel klar in 2 Sätzen für Wollbach punkten konnte, musste sich Anny Hein auf Position 2 ebenso klar der Schweinfurter Nr. 2 Bianca Bitchkowsky geschlagen geben.
Ebenfalls klar in 2 Sätzen erfolgreich war die Wollbacher Nr.3 Kristina Fazekas (6:1 6:1). Mia Schönhöfer erkämpfte auf Nr. 4 mit einem 6:3 4:6 und 10:8 den wichtigen 3 Einzelmatchpunkt. Auch in den anschließenden Doppeln konnten sich die Wollbacher mit Kirchner/Hein im Einser und Fazekas/Schönhöfer im Zweier in jeweils 2 Sätzen durchsetzen. Endstand somit 5:1 für den TSV Wollbach und (wie im Vorjahr) Tabellenplatz 2. Glückwunsch an die Mädchen 15. Und weiter so.
 
Zu einem kampflosen 9:0 Erfolg kamen die Herren 40 am Samstag den 17.07. 2021 gegen die Herren 40 vom TSV Werneck, die wegen Spielermangel nicht antraten. Somit grüßen die 40-er zumindest einmal in dieser Saison von der Tabellenspitze Allerdings dürfte das nicht von allzulanger Dauer sein. Wahrscheinlich wird der TSV/DJK Wiesentheid am 07.08. gegen den TC BW Sulzfeld erfolgreich sein und den Meister in dieser Klasse stellen. Aber man weiß ja nie.
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart

Herren 65 holen Punkt gegen Tabellenführer,Wollbacher Herren 45 siegen !

Die Herren 65 empfingen am Mittwoch den 07.07. den Tabellenführer 

der Bezirksklasse 2 den TV Jahn Schweinfurt  die mit 6:0 Punkten nach drei Spielen mit einer "weißen Weste" zu der Anlage "Am Männerhölzlein" anreisten.
Die Herren 65 des TSV Wollbach boten dem Tabellenführer aber einen Kampf auf Augenhöhe. Insbesondere in den Einzeln hatten die Wollbacher bei sonst ausgeglichenem Spiel in 3 Matches erstaunlicherweise die "Nase vorn". 
Durchgang 1 startete mit einer 2 Satz-Niederlage von MF Walter Hahn(4), aber Anton Beyer(2) gelang es den Schweinfurter Klaus Berger im Matchtiebreak zu bezwingen. Im Durchgang 2 konnten dann Spitzenspieler Heinz Geis(1) und die Nr. 3 Bernd Kessler ein ähnliches
Kunststück vollbringen. Beide holten je einen Matchpunkt für die Rhöner im Matchtiebreak. Somit stand es für alle Beteiligten etwas überraschend  3:1 für Wollbach nach den Einzeln. Überraschend deshalb, weil der Tabellenführer bei jedem Spieler eine zum Teil erheblich bessere Leistungsklasse seiner Akteure vorzuweisen hatte. 
In den Doppeln setzen die Schweinfurter dann 2 frische Kräfte ein, während bei Wollbach Walter Rößer für Bernd Kessler aufschlug.
Leider konnten dann die Paarungen Beyer/Rößer im Einser und Geis/Hahn
im Zweier den Erfolgstrend aus den Einzeln nicht fortsetzen.
Beide verloren in jeweils 2 Sätzen, sodass der Tabellenführer doch noch einen Punkt aus Wollbach mitnehmen konnte.
Im nächsten Spiel gastieren die Wollbacher Oldies dann beim Tabellenzweiten 1.FC Haßfurt.
 
Die Herren 40 reisten am Samstag den 10.07. ins südliche Maindreieck zum TC RW Ochsenfurt. Mit dabei waren MF Heiko Hein(1), Lars Dörfler(2), Thomas Rahm(3), Pfarrer Michael Kubatko(4), Michael Rößer(5) und Jochen Hartung(6).
In Durchgang 1 konnten Lars Dörfler, Michael Kubatko und Jochen Hartung in klaren 2-Satz-Siegen ein überraschendes 3:0 herausspielen.
In Durchgang 2 konnte lediglich Michael Rößer mit 6:1 und 6:2 einen weiteren Matchpunkt für die TSV`ler erkämpfen, währen Heiko Hein und Thomas Rahm den Ochsenfurtern in 2 Sätzen unterlagen.
In den Doppeln verloren dann Hein/Kubatko(1) mit 2:6 und 4:6. Das Dreier Doppel mit dem für Lars Dörfler neu eingesetzten Herbert Metz musste durch die verletzungsbedingte Aufgabe seines Partners Jochen Hartung seinen Punkt ebenfalls den Ochsenfurtern überlassen. Allerdings musste das Zweier Doppel der Mainstädter gegen Rahm/Rößer  ebenfalls verletzungsbedingt bei 5:4 passen, sodass der TSV Wollbach seinen dritten Saisongsieg feiern konnte.
Im nächsten Heimspiel kommt dann der TSV Werneck nach Wollbach.
 
Die 4er Damen reisten in ihrem letzten Spiel in den Landkreis Main-Spessart zum SV Eußenheim.
Beide Mannschaften konnten in der laufenden Saison erst einmal punkten, nämlich gegen den TC Gemünden. Beiden Teams gelang hier jeweils ein 3:3.
In den Einzeln gelang allerdings nur der Wollbacher Nr. 1 Paula Rottenberger ein überzeugender 6:2 6:2 Erfolg. Louisa Metz(2), Alma Rottenberger(3) und Maxima Karges(4) mussten ihre Punkte in 2-Satz-Siegen den
Eußenheimer Damen überlassen. Stand nach den Einzeln somit 3:1 für den SV Eußenheim.
In den Doppeln gelangen dann beiden Mannschaften noch jeweils ein Matchpunkt. Bei den Wollbachern gelang dem Einser-Doppel Rottenberger P./Metz L. ein 7:5 6:1 Erfolg während das Zweier mit Rottenberger A./Karges M. in 2 Sätzen verlor. Endstand somit 4:2 für den SV Eußenheim. 
Die 4er Damen haben in dieser Saison das erste mal in dieser Formation gespielt. Da ist es sicher normal, dass man zunächst einmal "Lehrgeld bezahlt".
Das kann in der nächsten Saison schon viel besser aussehen. Vor allem wenn der Spaß erhalten bleibt und vielleicht ein bisschen intensiver trainiert und gespielt wird.
 
Das Spiel der Mädchen 15, die in ihrem letzten Spiel beim TC Schweinfurt hätten antreten müssen, wurde wegen der Unbespielbarkeit der Plätze (Starkregen) auf den kommenden Freitag verlegt.
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart

3 Mannschaften punkten, 4 er Damen verlieren !

In ihrem 2- ten Punktspiel mussten die Herren 65 zum TC Sand in den östlichsten Landkreis des Regierungsbezirks Unterfranken reisen. Ohne ihre etatmäßige Nr. 4 Bernd Kessler, der wegen der Coronaimpfung nicht eingesetzt
wurde, rechneten sich die Rhöner nicht allzuviel aus.
Nachdem im 1. Durchgang Anton Beyer (2) und Walter Hahn (4) in 2 Sätzen unterlagen, schien sich die Vorausahnung zu bestätigen.
Aber der für Bernd Kessler eingesprungene Walter Rößer (3) sowie Spitzenspieler Heinz Geis (1) egalisiertenden 2:0 Vorsprung der Hausherren mit ebenfalls klaren 2-Satz-Siegen im 2. Durchgang.
In den Doppeln versuchten sich Geis/Hahn im Einser gegen den im Doppel neu hinzugekommenen Werner Tak und Partner Günther Schauer.
Die Wollbacher verloren in 2 Sätzen. Allerdings gelang dem Zweier-Doppel Beyer/Rößer im Gegenzug nach umkämpften 1 Satz (7:5) mit einem
klaren 6:2 im 2 Satz der 3 Matchpunkt.
Somit konnten die Wollbacher Oldies einen verdienten Punkt aus Sand a. Main "entführen".
 
Am Freitag den 02.07. hatten die Juniorinnen dann die Mädchen 15 vom TC Sand auf heimischer Anlage zu Gast. Ein spannender Wettkampftag für alle Beteiligten. Von den insgesamt 6 stattfindenden Matches wurden nur 2 ganz deutlich entschieden. Spitzenspielerin Lucie Kirchner dominierte im Einzel ihre Gegnerin deutlich und siegte mit 2 mal 0.   
Zusammen mit Partnerin Anny Hein gelang den beiden auch im Einser- Doppel ein 6:0 6:0.  
Die 3 anderen Einzel und das Zweier-Doppel Fazekas/Schönhöfer wurden erst nach jeweiligem Satzgleichstand im Matchtiebreak entschieden.
Und da hatten die Wollbacher Youngsters an diesem Freitag den Tennisgott auf ihrer Seite. Krisztina Fazekas(3) und Mia Schönhöfer(4) konnten ihre Matchtiebreaks mit 10:8 bzw. 10:3 für sich entscheiden, während Anny Hein(2) mit 8:10 ihrer Gegnerin den einzigen Einzelmatchpunkt überlassen musste. Aller 3 Wollbacher Mädchen hatten übrigens den 1 Satz gewonnen.
Den 5 Matchpunkt konnten dann Fazekas/Schönhöfer nach 4:6 6:3 13:11 für die Wollbacher erringen. Ein vielleicht ein bisschen- zumindest auf den ersten Blick- zu deutlich ausgefallener 5:1 Erfolg. Im nächsten und letzten Spiel müssen die Mädchen dann zum starken TC Schweinfurt, der dem 
Tabellenführer BW Bad Neustadt immerhin ein 3:3 abrang.
 
Die Herren 40 empfingen am Samstag den 03.07. auf der Anlage "am Männerhölzlein" den TC BW Sulzfeld.
Nach ihrer hohen 1:8 Niederlage gegen Tabellenführer Wiesentheid wollten die 40 er ihr Punktekonto unbedingt it einem Sieg aufbessern.
Nach dem 1 Durchgang konnten die Wollbacher dann auch ein deutliches 3:0 für sich verbuchen. Lars Dörfler(2) hatte nur zu Beginn des 1 Satzes leichte Konzentrationsprobleme. Mit zunehmender Spieldauer wurde er zusehends stabiler und "fuhr" einen ungefährdeten 6:2 6:0 Erfolg heim.
Von Anfang an hoch konzentriert und fast fehlerfrei agierte Marco Waider(4) der seinem Gegenüber in allen Belangen überlegen war. Endstand 6:0 6:1 für den Wollbacher. Im Spiel der beiden Sechser hatten beide immer wieder abwechselnd Stärke - und  Schwächephasen. Jochen Hartung hatte glücklicherweise seine Stärkephasen in den entscheidenden Situationen, sodass ein an sich recht ausgeglichenes Spiel 6:4 und 6:4 für den schnellen Wollbacher Dauerläufer endete. Im 2 Durchgang war Markus Schüller(4) seinem Sulzfelder Kontrahenten schlagtechnisch und mental überlegen und siegte mit 6:3 und 6:3. Spannender und deutlich "enger" machten es dann Spitzenspieler Heiko Hein(1) und Oldie Thomas Höchemer(5).
Im Spitzeneinzel zeigten beide Spieler immer wieder hervorragende Ballwechsel aber auch leichte Fehler. Den 1 Satz konnte der Sulzfelder knapp mit 7:5 für sich entscheiden. Im 2 Satz stellte Hein dann sein Spiel besser auf seinen Gegener ein und gewann Satz 2 mit 6:2. Auch im entscheidenden Matchtiebreak war es spannend bis zum Schluss. Hein behielt aber die Nerven, hatte das Quentchen mehr Glück und gewann mit 10:8. Damit konnte er den 5 ten und entscheidenden Punkt zum Sieg sichern. Oldie Thomas Höchemer(5) haderte im ersten Satz sehr mit sich und verlor deutlich mit 1:6.
Mit viel Frust und Wut im Bauch pushte sich der Wollbacher im 2 Satz zu einem wesentlich konzentrierteren und agressiveren Spiel und gewann diesen verdient mit 6:4. Im entscheidenden Matchtiebreak konnte er das konzentrierte Spiel nicht bis zum Schluss durchhalten und verlor etwas unglücklich gegen einen starken Gegner 9:11. In den Doppeln ließen die Wollbacher dann auch nur noch einen Satzverlust zu. Das Einser mit Dörfler/Schüller siegte knapp mit 7:6 4:6 und 10:6. Hein/Waider (2er) und Höchemer/Hartung (3er) siegten jeweils in 2 Sätzen. Endstand 8:1 für den TSV Wollbach. 
 
Am Sonntag den 04.07 erwarteten die 4 er Damen den TC Massenbuch in Wollbach.
Die Massenbucherinnen (Stadteil von Gemünden im Ldkr. Main Spessart) hatten, wie bereits im letzten Bericht erwähnt, die sehr starken Bücholder und Hammelburger in den ersten beiden Spielen zum Gegner. Beide Spiele verloren sie. Aber gegen den SV Eußenheim gewannen sie mit 4:2. Bemerkenswerter Weise wurden alle 4 Einzel gewonnen und die beiden Doppel
jeweils im Matchtiebreak verloren. Also auch eine starke Truppe, wie der jetzige 3.Tabellenplatz zeigt. Unsere 4 er Damen kämpften ,waren aber alles in allem, ihren Gegnerinnen unterlegen. Zumal Louisa Metz auf Position 2 fehlte. In der Aufstellung Paula und Alma Rottenberger (1 und 2) sowie Maxima Karges(3) und Lorena Baiersdörfer(4) konnten Alma Rottenberger/Maxima Karges im 2er Doppel einen Matchpunkt für die Wollbacher Damen erkämpfen. Deutlich bessere Chancen dürften am kommenden Sonntag beim Tabellennachbar SV Eußenheim bestehen. Viel Glück im letzten Spiel. 
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart

Herren und Damen 4er verlieren deutlich !

An diesem Wochenende waren nur 2 Mannschaften des TSV Wollbach in der Medenrunde im Einsatz.
Die Herren 65 und die Mädchen 15 waren spielfrei.
Am Samstag reisten die Herren 40 ziemlich ersatzgeschwächt und auch ohne MF Heiko Hein (1) zum Tabellenführer TSV/DJK Wiesentheid. In der Aufstellung Lars Dörfler (1), Michael Palluch (2), Sebastian Betz (3), Michael Rößer (4), Jochen Hartung (5) und Oldie Georg Krapf (6) waren die Wollbacher absolut chancenlos.
Nur Michael Rößer konnte durch die verletzungsbedingte Aufgabe seines Gegenübers einen Matchpunkt für die Rhöner verbuchen. Alle anderen Einzel gingen klar in 2 Sätzen an die Gastgeber.
Auch in den Doppeln ließen die Wiesentheider mit Spitzenspieler Mihael Fric (LK 8,1) nichts "anbrennen" und siegten auch hier 3 mal ohne Satzverlust.
Endergebnis somit 8:1 für Wiesentheid. Am kommenden Wochenende erwarten die Herren 40 dann den TC Blau-Weiß Sulzfeld auf heimischer Anlage. 
 
Die 4-er Damen gastierten am Sonntag in der Kreisklasse 3 bei den Damen des TC Hammelburg.
Die Hammelburger hatten in ihren beiden vorherigen Spielen jeweils 6:0 gewonnen und bisher nur insgesamt 2 Sätze abgegeben.
Auch gegen die Wollbacher Damen gelang ihnen ein deutlicher 6:0 Erfolg. 
Allerdings waren die Matches von der an Nr.1 spielenden Louisa Metz und der Wollbacher Nr. 3 Maxima Karges deutlich umkämpfter als es die klaren 2-Satzsiege zahlenmäßig aussagen. Viele Spiele gingen über mehrmaligen
Vorteil und Einstand und endeten meist zum Vorteil für die Hammelburger Gastgeber. 
Auch in den Doppeln siegten die Hammelburger ohne Satzverlust und sind zusammen mit der DJK Büchold, nach 3 Spielen, noch ohne Punktverlust. Diese beiden Mannschaften dürften die Meisterschaft unter sich entscheiden.
Im nächsten Spiel empfangen unsere Damen den noch punktlosen TC Massenbuch. Allerdings muss das nicht viel bedeuten, denn die Massenbucherinnen hatten in ihren ersten beiden Spielen eben gerade die starken Bücholder und Hammelburger Damen zum Gegner.
Die Herren 40 erwarten am kommenden Samstag den TC BW Sulzfeld und die Herren 65 müssen am kommenden Mittwoch zum TC Sand.
Allen Mannschaften viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben.
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart 

Nur Juniorinnen 15 siegen für den TSV Wollbach

In ihrem ersten Saisonspiel in der Bezirksklasse 2 empfingen die Herren 65 auf der Anlage "Am Männerhölzlein" die Vertretung vom TC RW Mellrichstadt.
Nach den Einzeln stand es 2:2. Ein Ergebnis, mit dem die Wollbacher ganz zufrieden sein konnten. Anton Beyer, die Wollbacher Nr. 2 profitierte von der Aufgabe seines Gegners, der beim Stande von 4:6 und 1:0 aus Wollbacher Sicht nicht mehr weiterspielen konnte. Die Nr. 3 Bernd Kessler, sowie Walter Hahn auf Position 4 verloren in jeweils 2 Sätzen. Den 2.Matchpunkt erkämpfte Wollbachs Spitzenspieler Heinz Geis in einem hart erkämpften
Marathonmatch, das der Wollbacher nach 6:4 und 2:6 dann letztlich mit 10:8 im Matchtiebreak für sich entscheiden konnte.
In den Doppeln kam Walter Rößer für Bernd Kessler zum Einsatz.
Allerings hatte die Kombination Beyer/Rößer keine wirkliche Chance gegen das Mellrichstädter Einser-Doppel und sie verloren deutlich mit 1:6 und 2:6. 
Auch im 2-er Doppel mit Geis/Hahn bahnte sich mit 0:6 und 3:5 Rückstand im 2. Satz ein schnelles Ende an. Allerdings kämpfte sich das Duo mit einer Energie- und Konzentrationsleistung wieder zurück und konnte den 2.Satz tatsächlich noch mit 7:5 für sich entscheiden.
Im Matchtiebreak hatten dann allerdings die Mellrichstädter wieder "das bessere Händchen" und siegten mit 10:8. Schade, da wäre mit etwas Glück dann auch ein Unentschieden noch möglich gewesen. Endstand somit 4:2 für den Gast aus dem Grabfeldgau.
 
Die Mädchen 15 erwarteten, ebenfalls auf heimischer Anlage, die Mädchen vom TC RW Bad Königshofen.
Nach der doch etwas überraschenden Niederlage beim TC BW Bad Neustadt wollten die jungen Wollbacher Tenniscracks unbedingt wieder ein Erfolgserlebnis für sich verbuchen.
Und das gelang ihnen. Sowohl Lucie Kirchner(1), als auch Anny Hein(2) und Mia Schönhöfer auf Position konnten mit klaren 2-Satzsiegen ihre Spiele gewinnen. Einzig Krisztina Fazekas(3) musste nach 6:1 2:6 im Matchtiebreak mit 4:10 ihren Matchpunkt an die Gäste
abgeben. In den Doppeln waren dann Kirchner/Hein im "Einser" deutlich überlegen und gewannen mit 6:2 und 6:3.
Das "Zweier" mit Faszekas/Schönhöfer hatte da schon mehr zu kämpfen.
Nach gewonnenem 1.Satz ging der 2.Satz dann an die Mellrichstädter.
Allerdings hatten die beiden Wollbacherinnen in diesem Matchtiebreak die besseren Nerven und gewannen am Ende mit 11:9 den 5. Matchpunkt für die Rhöner. Endstand somit ein deutlicher 5:1 Erfolg der Wollbacher Mädels. Weiter so.
 
Nach den Herren 65 am Mittwoch und den Mädchen 15 am Freitag hatten die Herren 40 am Samstag in ihrem 2. Saisonspiel den TSC Heuchelhof Würzburg zu Gast.
Nach Durchgang 1 (2;4;6) führten die Gäste mit 2:1 Matchpunkten.
Wollbachs Nr. 2 Lars Dörfler konnte sich mit 6:2 und 6:4 klar gegen seinen Würzburger Kontrahenten durchsetzen. Ähnlich klar musste Thomas Höchemer (4) die Überlegenheit seines Gegenübers anerkennen.
Im Matchtiebreak wurde dann das 3. Einzel des ersten Durchganges entschieden. Jochen Hartung verlor den ersten Satz mit 1:6, gewann den zweiten dann mit 6:2. Der Matchtiebreak ging dann mit 3:10 relativ deutlich an den Heuchelhofer. Im zweiten Durchgang(1;3;5) konnte der von Rückenschmerzen geplagte Markus Schüller (3) nicht frei
aufspielen und verlor klar in 2 Sätzen. Michael Rößer(5) startete mit vielen eigenen, leichten Fehlern in sein Match und verlor demzufolge
klar mit 1:6 den ersten Satz. Im zweiten Satz drehte der Wollbacher "den Spieß" um und gewann seinerseits den 2.Satz mit 6:0.
Auch im Matchtiebreak behielt der Wollbacher die Nerven und konnte somit den 2. Matchpunkt für die Wollbacher verbuchen.
Im Spitzeneinzel lieferten sich die beiden Einser Hein und Paulsen ein spannendes und teilweise hochklassiges
Match, das immer wieder von stärkeren und schwächeren Phasen der beiden Spieler geprägt war. Hein führte beispielsweise im 1. Satz mit 5:3, musste den Satz aber dennoch mit 5:7 an Paulsen abgeben. Auch im 2.Satz führte der Wollbacher schon mit Break vor, konnte aber erst in der Schlussphase mit einem erneuten Break den Satzausgleich erzwingen.
Auch im entscheidenten Matchtiebreak konnte Hein auf 8:5 davonziehen. Aber Paulsen fand in dieser Phase zu seinem besten Spiel, schlug präzise auf und machte keinen Fehler mehr. 5 Punkte machte der Würzburger in Folge
und gewann für sein Team den 4 Matchpunkt mit 10:8. Schade für Hein und sein Team. 
In den Doppel versuchten die Wollbacher nun so aufzustellen, damit man alle 3 Doppel gewinnen könnte.
Das Einser Hein/Höchemer konnte dann durch die Aufgabe von Paulsen nach 1:0 für Wollbach auch den 1.Doppelmatchpunkt gewinnen.
Auch das Zweier mit Dörfler/Rößer siegte mit 7:5 und 6:3 - Zweiter Doppelmatchpunkt.
Das Dreier Doppel mit Schüller/Hartung musste aber wegen zunehmender Rückenprobleme Schüllers nach verlorenem 1.Satz und 2:3 im 2 Satz aus Wollbacher Sicht abgebrochen werden. Gesundheit geht vor.
Am Ende siegten die Gäste somit 5:4.
 
Die Damen(4-er) spielten am Sonntag den 20.06.02021 ebenfalls daheim gegen den Gast von der DJK Büchold.
In ihrem ersten Spiel hatten die neu formierten Damen des TSV Wollbach aus Gemünden einen Punkt entführen können.
Das gelang ihnen im Heimspiel gegen die DJK Büchold leider nicht.
In der Aufstellung Paula Rottenberger, Louisa Metz, Maxima Karges und Lorena Baiersdörfer musste die Mannschaft die Überlegenheit ihrer Gegnerinnen sowohl im Einzel, als auch im Doppel anerkennen.
Alle Matches gingen in klaren 2 Satzsiegen an die starken Bücholder Mädchen. Diese dürften in dieser Gruppe und dieser Form, wohl zu den Meisterschaftskandidaten gerechnet werden. Unsere Damen nehmen aus der Begegnung, nach eigener Aussage, zumindest eine gehörige Portion Erfahrung mit. Na immerhin etwas positives.
 
Für den TSV Wollbach,
Tanzmeier, Sportwart