Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

Tenniswettspielsaison in Wollbach-Burkardroth ist eröffnet

Herren 70 Bezirksliga Gr. 099 

TSV Wollbach-Burkardroth - SV Oberdürrbach 2:4

Einzel: Hahn Walter - Anfang Norbert 7:5 6:3

Doppel: Geis/Hahn - Seufert/Eck 6:4 6:3

 

Die Herren 70 eröffneten die Wettspielsaison 2019 am Donnerstag den 12.05 auf der Tennisanlage "Am Männerhölzlein". Zu Gast waren die Herren des SV Oberdürrbach. Die Herren aus Oberdürrbach waren mit einer deutlich stärkeren Truppe als im Jahr 2018 angereist. Zudem fehlte den Hausherren ihre Nr. 1, Heinz Geis, in den Einzeln. So konnten der auf 1 vorgerückte Standard-Zweier Klaus Rosenwirth zwar den 1. Satz noch offenhalten, war aber im 2. Satz chancenlos. Ähnlich war die Situation bei der Nr. 3 Walter Rößer. Bernd Kessler war nach klar verlorenem 1.Satz im zweiten mit 6:3 erfolgreich, musste sich aber im Championstiebreak mit 8:10 seinem um 5 Leistungsklassen besser eingestuften Gegner geschlagen geben. So konnte nur MF Walter Hahn erfolgreich Revanche nehmen für die im letzten Jahr gegen den gleichen Gegner erlittene Niederlage. 7:5 / 6:3 stand es am Ende für den Wollbacher Oldie, der damit den einzigen Einzelpunkt zum 1:3 Zwischenstand beisteuerte. In den Doppeln konnte dann Heinz Geis mit Walter Hahn in 2 Sätzen gegen das 2-er Doppel Seufert/Eck den 2. Matchpunkt erspielen. Rosenwirth/Kessler waren gegen Gutzeit/Schröder ohne Chance. Endstand 2:4 für die Gäste aus Oberdürrbach.

 

 

Mädchen 14 Bezirksklasse 1 Gr. 158

TC Burgsinn -TSV Wollbach-Burkardroth 5:1

Einzel: Desch Julia - Kirch Mia 3:6 4:6

 

Am Freitag hatten die Youngster der Tennisabteilung in der Bezirksklasse 1 ihr erstes Spiel beim TC Burgsinn. Nach den Einzeln lagen die Wollbacher mit 1:3 zurück, da lediglich Mia Kirch auf Position 4 mit 6:3 und 6:4 erfolgreich war. Anny Hein auf Position 2 scheiterte nur knapp im Matchtiebreak mit 7:10 an Letizia Neumann. In den Doppeln hätten die Wollbacher 2 Siege erringen müssen, um eine Punkteteilung zu erreichen. Dies gelang nicht, weil das 1-er Doppel Neumann/König der Burgsinner für Hein/Fazekas zu stark war. Kirchner/Kirch im 2-er Doppel waren nahe am 2.ten Matchpunkt. Sie verloren im Matchtiebreak mit 10:5 gegen die Burgsinner Schneider/Spillner. Endstand somit 5:1 für Burgsinn.

 

 

Damen Bezirksklasse 2 Gr.031

TSV Lendershausen - TSV Wollbach-Burkardroth 9:0

Die Damen mussten wegen Personalmangel ihre Partie in Lendershausen leider absagen. Einer Verlegung stimmten die Lendershäuser Damen nicht zu.

 

 

Herren 40 Bezirksliga Gr.054

TSV Wollbach-Burkardroth - TG Kitzingen 1:8

Einzel: Thomas Höchemer - Hertkorn Manfred 3:6 6:4 10:5

 

Die Herren 40 empfingen in der Bezirksliga Gr. 54 im 2.ten Jahr die TG Kitzingen. Die Kitzinger waren mit einer extrem starken Truppe nach Wollbach gereist. Die Nummer 1 bis 4 sind in der Leistungsklasse 3; 5; 8; und 10 eingestuft. Die Nr. 5 und 6 haben mit der Leistungsklasse 13 und 15 auf dieser Position ein sehr hohes Niveau. Entsprechend deutlich fielen die Einzelspiele dann auch aus . Heiko Hein (1), Lars Dörfler (2), und Thomas Rahm(3) waren ohne Chance gegen die starken Kitzinger. Auf der Position 4 konnte Marco Waider zumindest den ersten Satz mit 5:7 offenhalten, verlor den 2.ten allerdings deutlich. Jochen Hartung auf Position 6 war im ersten Satz mit 6:7 im Tiebreak noch näher am Satzgewinn verlor diesen aber. Auch der 2.te Satz ging mit 4:6 an den Kitzinger. Einzig die Wollbacher Nr. 5, Thomas Höchemer konnte nach verlorenem ersten Satz (3:6) den zweiten mit 6:4 für sich enscheiden und den Matchtiebreak erzwingen. Diesen gewann der Wollbacher dann mit 10:5 gegen seinen um 5 Leistungsklassen besser eingestuften Gegner. Der Einzelehrenpunkt für die Hausherren. Zwischenstand 5:1 für Kitzingen. Auch in den Doppeln ließen die Kitzinger nichts "anbrennen" und siegten mit 3 klaren 2-Satzsiegen. Damit siegten die Kitzinger deutlich mit 8:1 und sind in dieser Besetzung sicher ein heißer Kandidat auf den Meistertitel.