Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

Herren 40 beenden "Corona-Saison", Damen verlieren !

Nachdem die Herren 65 und die Mädchen 14 bereits am 22.07. bzw. am 24.07.2020 ihre Saison beendeten, folgen an diesem Wochenende die Herren 40 mit dem Saisonabschluss. Die Herren 40 reisten zur TeG Schweinheim an den Untermain. Ohne ihre Nummer 2 Lars Dörfler reisten die Männer um MF Heiko Hein auch diesmal wieder als Außenseiter an. Die in den Leistungsklassen durchweg höher eingestuften Schweinheimer konnten dann auch in 4 von 6 Einzeln mit klaren 2-Satz-Siegen überzeugen. Pfarrer Michael Kubatko (5) gelang in seinem 4 Spiel in dieser Saison auch wieder ein überzeugender 2-Satz-Sieg gegen seinen in Leistungsklasse 16 (Kubatko 23) eingestuften Gegner.

Er blieb somit, in dieser Saison im Einzel, ungeschlagen. Den zweiten Matchpunkt erzielte Oldie Thomas Höchemer. Nach seiner Verletzungspause verlor er Satz 1 zwar mit der "Höchststrafe", kämpfte sich aber im zweiten zu einem verdienten 6:4 und konnte dann auch den Matchtiebreak gegen seinen um 4 Leistungsklassen besser eingestuften Gegner mit 10:7 für sich entscheiden.

In den Doppeln verlor das Einser mit Hein/Schüller nach engem ersten Satz mit 7:6 und 6:4, während das Zweier mit Rahm/Höchemer veretzungsbedingt aufgeben musste. Das Dreier-Doppel mit Kubatko/Hartung konnte nach Satzgleichstand mit 10:5 im Matchtiebreak den dritten

Matchpunkt für die Rhöner sichern. Enstand somit 6:3 für die TeG Schweinheim.

 

Die Damen waren in ihrem vorletzten Spiel zu Gast bei der Tennisgemeinschaft Schweinfurt. Leider setzten sie, wie auch die Herren 40, ihre Niederlagenserie fort. Lediglich Silke Hartung (3) und die Nr. 1 Sibylle Kirchner konnten im Einzel für die Wollbacher punkten. Wobei Silke Hartung mit 6:2 und 7:6 erolgreich war, während Sibylle Kirchner nach 3:6 und 6:2 erst im Matchtiebreak mit 10:2 ihre "weiße Weste" in dieser Saison erhalten konnte. Alle anderen Matches endeten mit klaren 2-Satz-Siegen für die TG-Damen.

In den Doppeln konnten dann erneut Kirchner/Hartung für einen weiteren Matchpunkt sorgen. Sie gewannen im Einser-Doppel mit 6:2 und 6:4.

Die Doppel Schönhöfer B./Metz L.(2) und Karges M./Baiersdörfer L. (3) verloren in jeweils 2 Sätzen. Endstand 6:3 für die TG Schweinfurt.

Im letzten Saisonspiel erwarten die Damen dann den Tabellenführer aus Oberthulba auf der heimischen Anlage. Alles andere als ein Sieg der Damen aus Oberthulba wäre eine große Überraschung.

 

Für den TSV Wollbach-Burkardroth,

Tanzmeier, Sportwart

 

Herren 65 und Mädchen 14 gewinnen hoch !

In ihrem letzten von allerdings nur 3 Saisonspielen empfingen die Herren 65 auf der Anlage "Am Männerhölzlein" den Gast aus Schwanfeld. Beide Teams hatten ihre beiden vorherigen Spiele verloren.

Aber schon nach den Einzeln zeigte sich schnell die Überlegenheit der Hausherren. Heinz Geis (1), Anton Beyer (2), Bernd Kessler (3), sowie Walter Rößer (4) waren allesamt mit klaren 2-Satz-Siegen erfolgreich.

Auch in den Doppeln waren die Wollbacher an diesem Tag nicht zu bezwingen, wenngleich das Einser Standarddoppel Geis/Hahn (für Kessler) erst im Matchtiebreak (10:2) zum Erfolg kam. Beyer/Rößer im Zweier gewannen deutlich mit 6:2 und 6:1. Endstand somit 6:0 für den TSV Wollbach.

Die Corona-Saison ist damit für die Wollbacher Oldies beendet.

 

Ebenfalls beendet ist die Saison für die Mädchen 14.

Diese hatten aber im Vergleich zu den Herren 65 insgesamt 6 Partien (mit Hin-und Rückspiel) zu absolvieren.

In ihrem letzten Spiel beim HC Bad Neustadt konnten die Mädchen diesmal schon nach den Einzeln jubeln. Alle 4 Einzel wurden gewonnen.

Allerdings hatten die Wollbacher an diesem Tag den "Tennisgott" auf ihrer Seite.

Sowohl Lucie Kirchner (1), als auch Anny Hein (2) und Mia Schönhöfer (4) konnten erst im Matchtiebreak siegen. Lediglich Krisztina Fazekas siegte in 2 Sätzen gegen Leonie Blum. In der esten Begegnung hatte die Neustädterin noch im Matchtiebreak gewonnen.

Auch in den Doppeln war das Glück auf Seiten der Wollbacher.

Zumindest im 2-er Doppel, das Fazekas/Schönhöfer im Matchtiebreak mit 11:9 gewannen. Kirchner/Hein im 1-er Doppel waren mit 6:2 und 6:4 erfolgreich.

Somit beenden die Mädchen 14 die Corona-Saison mit dem 2. Tabellenplatz hinter Meister Gerbrunn.

Mit nur einer,etwas unglücklichen, Niederlage gegen Gerbrunn, 2 Unentschieden (Gerbrunn u. Neustadt), sowie 3 Siegen spielten die Mädchen die bisher absolut erfolgreichste Saison seit ihrem Start im Jahr 2017.

Weiter so Mädels.

 

Für den TSV 1937 Wollbach,

Tanzmeier, Sportwart

 

Mädchen 14 erreichen Unentschieden gegen Tabellenführer Gerbrunn!

In ihrem vorletzten Spiel reisten die Mädchen 14 zum Tabellenführer TC Rot-Weiß Gerbrunn. Der Tabellenführer hatte das erste Spiel auf der Anlage des TSV Wollbach am 26.06 mit 4:2 gewonnen.

Allerdings stand es auch damals schon nach den Einzeln 2:2 und die Gerbrunner gewannen die beiden anschließenden Doppel in 2 klaren 2-Satz-Siegen.

Auch diesmal stand es nach den Einzeln wieder 2:2. Allerdings waren die Wollbacher Mädchen näher an einem 3:1 als in der ersten Begegnung. Die im ersten Spiel noch erfolgreiche Anny Hein(2) verlor deutlich. Aber Lucie Kirchner(1) konnte ihren knappen Erfolg aus dem ersten Spiel gegen Ilieva Velislava mit einem ebenso knappen Sieg im Matchtiebreak mit 11:9 wiederholen. Krisztina Fazekas(3) und Mia Schönhöfer(4) in der ersten Begegnung noch klar in 2 Sätzen unterlegen, konnte Krisztina Fazekas diesmal mit 6:4 und 7:6 (7:4) den zweiten Matchpunkt erspielen, während Mia Schönhöfer leider, nach Satzgleichstand, ihren Matchtiebreak mit 8:10 ihrer Kontrahentin überlassen musste. In den Doppeln waren erneut die Wollbacher dem Gesamtsieg näher als die Gerbrunner. Das Einser mit Kirchner/Hein siegte 6:4 und 6:2, während Fazekas/Schönhöfer (2) nach 6:4 5:7 ebenfalls

im Matchtiebreak unterlagen.

Insgesamt ein glückliches 3:3 der Gerbrunner. Der deutliche Aufwärtstrend der Wollbacher Youngster hält also weiter an.

 

Die Herren 40 reisten in ihrem dritten Saisonspiel zum noch ungeschlagenen Tabellenführer TC Weiß-Blau Würzburg. Ohne die Nr.1 Heiko Hein, ohne den verletzten Thomas Höchemer und ohne Michael Palluch (dienstlich verhindert) wäre alles andere als eine deutliche Niederlage eine Überraschung.

Dennoch reisten die Wollbacher mit einer kompletten Mannschaft an den Main.

Lars Dörfler, Thomas Rahm, Sebastian Betz, Michael Rößer, Pfarrer Michael Kubatko und Jochen Hartung stellten sich dem Tabellenführer. Michael Rößer (4) profitierte nach gewonnenem 1.Satz( 6:1) von der Aufgabe seines Gegners und Pfarrer Michael Kubatko konnte in seinem dritten Einsatz seinen dritten Sieg mit 6:3 und 6:2 feiern. Lars Dörfler(1) spielte einen starken 1.Satz gegen einen starken Gegner (LK 10). Verlor nach sehenswertem Spiel dann dennoch mit 6:7 und 3:6. Alle anderen Wollbacher verloren relativ deutlich in 2 Sätzen. Spielstand nach den Einzeln somit 4:2 für die Mainfranken.

In den Doppeln konnten die beiden Wollbacher Doppel Betz/Rößer(2er) und Kubatko/Hartung(3er) dann doch noch 2 mal punkten, während das Einser-Doppel Dörfler/Rahm in 2 Sätzen unterlag .

Endstand somit 6:3 für den TC Weiß-Blau Würzburg.

 

Am Sonntag empfingen die Damen den TC Hammelburg.

Die Saalestädterinennen hatten bisher nur gegen Tabellenführer Oberthulba verloren und waren deshalb klar favorisiert. Zudem mussten die Wollbacher erneut stark ersatzgeschwächt antreten.

In den Einzeln gelang es lediglich Sibylle Kirchner (1) und Silke Hartung (2) zu punkten. Kirchner gewann klar mit 6:1 und 6:3, während Hartung nach hartem Kampf im Matchtiebreak mit 6:3 1:6 und 10:6 erfolgreich war. Gegen eine Gegnerin, die mit LK 18 deutlich höher eingestuft ist als die Wollbacherin. Paula Rottenberger(3), Alma Rottenberger(4) sowie Lorena Baiersdörfer(6) verloren in 2 Sätzen. Maxima Karges(5) musste erneut verletzt aufgeben.

In den Doppeln mussten sich die beiden Kombinationen Hartung/Rottenberger P. (2er),sowie Rottenberger A/Baiersdörfer(3er) in jeweils 2 Sätzen geschlagen geben. Im Einser sprang dann Belinda Schönhöfer für die Verletzte Maxima Karges ein. An der Seite von Sibylle Kirchner im Einser-Doppel gelang den beiden dann nach 3:6 und 7:5 im Matchtiebreak mit 10:6 der dritte Matchpunkt zum Endstand von 6:3 für den TC Hammelburg.

 

Für den TSV 1937 Wollbach

Tanzmeier, Sportwart

 

Tennisbericht des TSV Wollbach-Burkardroth vom 03.07 bis 05.07. 2020

Tennisbericht des TSV 1937 Wollbach.

TSV Wollbach - TC BW Bad Neustadt: 3:3

Bereits ihr drittes Spiel bestritten die Mädchen 14 am Freitag den 03.07.

Zu Gast war der Tabellenzweite aus Bad Neustadt der bisher nur einen Punkt gegen den Tabellenführer RW Gerbrunn abgeben musste.

Umso beeindruckender der Auftritt der Wollbacher Youngsters.

Die Nummer 1(Lucie Kirchner) und 2(Anny Hein) der Wollbacher Mädchen siegten gegen ihre Kontrahentinnen aus der Bäderstadt durch 2 klare 2-Satz-Siege.

Die Überraschung wäre perfekt gewesen hätte Krisztina Fazekas, auf Position 3, nach Satzgleichstand den Matchtiebreak nicht ganz knapp mit 8:10 verloren.

Auch die 2-Satz-Niederlage von Mia Schönhöfer(4) mit 5:7 und 5:7 zeigte, dass die Wollbacher Nummer 4 erheblichen Widerstand leistete. Stand nach den Einzeln somit 2:2.

In den Doppeln wäre dann für beide Teams der Gesamtsieg möglich gewesen.
1:1 Matchpunkte, 3:3 Sätze, sowie 25:25 Spiele zeigen die
absolute Ausgeglichenheit.

Letzlich nur gerecht, dass Kirchner/Hein im Einser dann mit 10:6 die Oberhand behielten, während Fazekas/Schönhöfer nach 7:5 5:7 6:10, aus Wollbacher Sicht natürlich unglücklich, ihr Spiel verloren.

Dennoch ein erneuter Punktgewinn für die im Moment erfolgreichste Wollbacher Tennismannschaft.

Am kommenden Freitag (10.07) erwarten die Mädchen dann den Marktbreiter HC, den sie in ihrem ersten Spiel in Marktbreit mit 4:2 besiegen konnten.

 

TSVWollbach - TV Hösbach: 4:5

 

Die Herren 40 empfingen am Samstag den 04.07. den TV Hösbach.

In den Einzeln konnten nur Heiko Hein auf Position 1, sowie Michael Kubatko auf Position 4 ihre in der Leistungsklasse deutlich höher eingestuften Gegner, in klaren 2-Satz-Siegen bezwingen.

Allerdings war es für die Wollbacher schon etwas unglücklich, dass sowohl Lars Dörfler (2), als auch Jochen Hartung (5) und Georg Krapf (6) nach jeweils Satzgleichstand ihre Matches im Matchtiebreak an die Untermainer abgeben mussten.

Einzig Markus Schüller verlor deutlich in 2 Sätzen. Zwischenstand nach den Einzeln somit 4:2 für Hösbach.

In den Doppeln konnten dann zwar Hein/Schüller (Einser) und Kubatko/Krapf (Dreier) noch zweimal für die Wollbacher punkten, aber Dörfler/Hartung im Zweier waren chancenlos gegen Schuck/Gröger, die damit den siegbringenden fünften Punkt für die Hösbacher erspielten.

 

FC Viktoria Poppenroth - TSV Wollbach: 6:3

 

Die Damen gastierten dann am 05.07 in der Nachbargemeinde beim FC Viktoria Poppenroth. In den Einzeln konnten die ersatzgeschwächten Wollbacher Damen nur durch Sybille Kirchner (1)und Belinda Schönhöfer durch 2-Satz-Siege punkten. Louisa Metz (3), Alma Rottenberger (4) und Maxima Karges waren chancenlos. Lorena Baiersdörfer musste verletzt aufgeben.

Stand nach den Einzeln somit 4:2 für die Damen aus Poppenroth.

In den Doppeln konnten dann nur noch Kirchner/Schönhöfer (Einser) für die Wollbacher durch ein 6:1 6:4 punkten, während Metz/Karges 5:7 und 4:6 verloren.

Doppel 3 wurde wegen Verletzung Baiersdörfer für Poppenroth gewertet.

Endstand 6:3 für Viktoria Poppenroth.

 

Für den TSV 1937 Wollbach

Tanzmeier, Sportwart


 

Mädchen 14 Bezirksklasse 1 Jugend Gr. 154 am 03.07.2020

 

TSV Wollbach - TC BW Bad Neustadt: 3:3

 

Einzel:

Kirchner Lucie - Dahmann Sara 6:3 6:4

Hein Anny - Schmitt Olivia 6:4 6:3

Fazekas Krisztina - Blum Leonie 6:3 4:6 8:10

Schönhöfer Mia - Petruschkin Alexia 5:7 5:7

 

Doppel:

Kirchner/Hein - Dahmann/Schmitt 7:5 5:7 10:6

Fazekas/Schönhöfer - Blum/Petruschkin 7:5 5:7 6:10

 

 

Herren 40 Bezirksliga Gr. 056 am 04.07.2020

 

TSV Wollbach - TV Hösbach: 4:5

 

Einzel:

Hein Heiko - Leibacher Klaus 6:1 6:1

Dörfler Lars - Schuck Matthias 6:7 7:6 5:10

Schüller Markus - Gröger Christoph 2:6 0:6

Kubatko Michael - Rausch Dieter 6:1 6:4

Hartung Jochen - Stein Thomas 6:1 4:6 9:11

Krapf Georg - Kreckel Wolfgang 7:6 2:6 0:10

 

Doppel:

Hein/Schüller - Leibacher/Rausch 6:0 6:2

Dörfler/Hartung - Schuck/Gröger 1:6 1:6

Kubatko/Krapf - Stein/Kreckel 6:3 6:0

 

Damen Kreisklasse 1 Gr. 035 am 05.07.2020

 

FC Viktoria Poppenroth - TSV Wollbach: 6:3

 

Einzel:

Rottenberger Mareike - Kichner Sibylle 1:6 4:6

Schmitt Theresa - Schönhöfer Belinda 5:7 5:7

Hauck Laura - Metz Louisa 6:0 6:0

Spahn Luisa - Rottenberger Alma 6:0 6:0

Spahn Franziska - Karges Maxima 6:0 6:1

Eyrich-Halbig Johanna - Baiersdörfer Lorena w.o

Doppel:

Rottenberger/Spahn L. - Kirchner/Schönhöfer 1:6 4:6

Schmitt/Eyrich-Halbig - Metz/Karges M. 7:5 6:4

Hauck/Spahn F. - Rottenberger A./Baiersdörfer w.o.

 

TSV 1937 Wollbach e.V. Abteilung Tennis in die Corona-Übergangssaison gestartet

Der Rhöner Turn- und Sportverein ist am Freitag den 19.06. in die Corona-Übergangssaison gestartet.
In dieser außergewöhnlichen Saison wird es für die teilnehmenden Mannschaften keinen regulären Auf-bzw. Abstieg

geben. Die Tennis-Abteilung des TSV Wollbach nimmt mit allen seinen 4 Mannschaften an dieser Übergangssaison teil, die mit mehr als 6 Wochen "Verspätung" und einer lange unklaren Lage jetzt  - mit Auflagen- gestartet wurde. Sehr zur Freude der aktiven Tennisspieler, die jetzt endlich wieder ihrem sportlichem Hobby nachgehen dürfen. Den Anfang machten am Freitag die Mädchen 14 in der Bezirksklasse 1.

Sie reisten zum Marktbreiter HC und siegten dort, obwohl nur zu dritt angereist, mit 4:2. Dies war, nach zwei Unentschieden in 2019, der erste Sieg für diese Mannschaft in der Punktspielrunde.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Mädchen 14 Bezirksklasse 1 Jugend Gr. 154
 
Marktbreiter HC  - TSV Wollbach : 2:4
 
Einzel:   Müller Amy          -            Kirchner Lucy          2:6 0:6
              Bellmann Tine     -            Hein Anny               2:6 0:6
              Klein Sara           -            Fazekas Krisztina     1:6 3:6
              Roman Zara        -            Schönhöfer Mia        w.o.
Doppel:  Müller/Klein        -             Kirchner/Hein         1:6 3:6
              Bellmann/Roman -             Fazekas/Schönhöfer w.o.
 
Am Samstag empfingen dann die Herren 40 zum Saisonauftakt den Nachbarn aus dem Lauertal, den TSV Maßbach.
Die Maßbacher waren mit Bezirkssportwart Jörg Dotzel (LK 7) sowie mit Raschid Kossih (LK 8) vor allem auf den Positionen 1 und 2 hervorragend besetzt. Auch auf den Positionen 3 bis 6 war auf Grund der deutlich besseren Leistungsklassen der Maßbacher ein Wollbacher Einzelerfolg
eher unwahrscheinlich. So mussten denn auch Heiko Hein (1), Lars Dörler (2), Michael Palluch (3) und Jochen Hartung (6) klare 2-Satz-Niederlagen hinnehmen.
Oldie Thomas Höchemer (4) konnte allerdings nach verlorenem 1. Satz (3:6) den zweiten mit 6:3 gewinnen. Im entscheidenten Matchtiebreak unterlag er aber dem 5 Leistungsklassen besser eingestuften Marco Bauer mit 5:10. Eine positive Überraschung aus Wollbacher Sicht gelang dann Pfarrer Michael Kubatko auf Position 5. Er gewann in 2 Sätzen ( 7:6 6:1) gegen den deutlich stärker eingeschätzten Thorsten Saliger.
 
In den Doppeln leisteten die Gastgeber mit Hein/Palluch (1) gegen Dotzel/Machleid sowie Dörfler/Hartung (2) gegen Kossih/Greiner(für Saliger) deutlich mehr Widerstand wie in den Einzeln.
So konnten Hein/Palluch nach hartem Kampf im Matchtiebreak mit 15:13 den 2.ten Matchpunkt für die Gastgeber "einfahren".
Dörfler/Hartung gelang dies leider nicht. Sie verloren, ebenfalls im Matchtiebreak, mit 7:10. Das 3-er-Doppel der Wollbacher Höchemer/Kubatko war gegen Bauer/Klement allerdings chancenlos
und verlor mit 1:6 und 2:6.
 
Endstand somit 7:2 für die Gäste aus dem Lauertal.
Der Fokus dürfte aber in dieser Pandeniesaison mehr auf den gemeinsamen Spaß, als auf das unbedingte 
"gewinnen wollen" gerichtet sein. 
 
Am Sonntag empfingen die Damen in ihrem ersten Saisonspiel den FC Gössenheim. Ohne Sibylle Kirchner(1) und ohne Claudia Rößer(4) waren die Wollbacher ohne echte Chance gegen die stark aufspielenden Gössenheimerinnen. Ohne Satzverlust beendeten diese die Einzelspiele und führten so nach den Einzeln mit  6:0.
 
In den Doppeln verletzte sich dann auch noch Silke Hartung, so dass das Einser-Doppel beim Stande von 3:3 abgebrochen werden musste.
Im Zweier waren Paula und Neuling Alma  Rottenberger chancenlos und verloren klar in 2 Sätzen. Und auch  das 3-er Doppel mit der ebenfalls neu in die Mannschaft gekommenen Maxima Karges konnte nicht 
mehr für Wollbach punkten, so dass am Ende eine bittere 0:9 Niederlage fest stand.
 
Am kommenden Mittwoch empfangen dann die Herren 65 (Vormals Herren 70) in einer für sie neuen Gruppe in der Bezirksklasse 2
den TSV Erlabrunn. 
 
Für den TSV Wollbach Abteilung Tennis,
Tanzmeier, Sportwart