Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

U 13 gewinnt Heimturnier am 02.07.2017

Am 2.Juli fand zu Ehren des 80-jährigen Vereinsbestehens des TSV1937 Wollbach unser U13-Turnier statt.

Mit zwei von 4 verlorenen Spielen der Wöllbicher Kicker in der Vorrunde, sanken die Chancen auf eine vorderen Platzierung.

Nach einigen motivierenden Worten des Trainers steckten unsere Jungs nicht den Kopf in den Sand und kämpften wieder. Das Orange-Schwarze Team stand auf  und spielte plötzlich in gewohnter, umsichtiger Kombination  aus Angriff und Verteidigung.

In einem hochspannenden Halbfinale errangen die Wöllbicher in der regulären Spielzeit ein 0:0 und hielten die Spannung in den Zuschauerrängen hoch.

Durch einen überragenden Maurice Ziegler im Tor und der Treffsicherheit unserer Schützen gewannen die Orange-Schwarzen im 9-Meter-Schießen gegen eine ansonsten auf Augenhöhe spielende SV Herschfeld.

Mit der DJK Unterweissenbrunn, die sich ebenfalls fürs Finale qualifizierte, stand ein unbequemer aber bekannter Endspielgegner fest.

Auch in dieser spannenden und unterhaltsamen Partie ging es, trotz einiger Möglichkeiten auf beiden Seiten, in der regulären Spielzeit nicht über ein 0:0 hinaus. Aber auch hier brillierte unser Keeper Maurice und ließ keinen Gegentreffer im 9-Meter-Schießen zu. Eltern, Fans und Zuschauer waren vom Turnierverlauf sichtlich gefesselt und begeistert.

Mit ihrem Turniersieg erbrachten die Wollbacher U13- Jungs nicht nur dem TSV 1937 ein gebührendes Geburtstagsgeschenk sondern gaben auch ihrem Trainer Ralf Weissensel die Chance auf heimischen Boden sein vorerst letztes Turnier gewinnen zu können. An dieser Stelle bedanken sich die Spieler und Spielereltern für Ralf`s langjährige, hervorragende und manchmal nicht ganz einfache, ehrenamtliche Trainertätigkeit, die letztes Jahr auch zum Meistertitel sowie dem Aufstieg der U13 führte und wünschen alles Gute für die Zukunft!!! Ebenso verabschieden wir unseren Kapitän und Spielführer Linus Weissensel , dem wir hiermit ebenfalls alles erdenkliche Gute und viele sportliche Erfolge für die neue Ära nach der TSV-Wollbach-1937-Zeit wünschen.

U 13 gewinnt den 3. Neuschter Juinioren Cup

Am 25.06.2017 fand der 3. Neuschter Junioren Cup beim VfL 1860 Sportfreunde Bad Neustadt statt. Bereits im ersten Spiel ließ man dem Gegner, der JFG Rhön keine Chance und gewann mit einem 2:0. Auch gegen die Sportfreunde Bad Neustadt und die JFG Grabfeld ließen es unsere Wollbacher Jugendkicker richtig krachen, so dass die mitgereisten Eltern und Fans sichtlich in den Bann des Spieles gezogen wurden. Nach Toren von Jasper Winter, Marlon Wehner, Linus Weissensel, Michael Keller, Nils Plenz , den super herausgespielten Vorlagen von Linus Albert und Tom Reitelbach und einem hervorragenden Maurice Ziegler im Tor  wurde der Gruppenplatz  gefestigt. So ging es als Gruppenerster mit 7:0 Toren und 9 Punkten aus der Vorrunde ins Halbfinale. Hier trafen die Jungs auf eine starke DJK Unterweissenbrunn und erkämpfte sich ein verdientes 1:0.

Im Finale wartete eine ebenbürtige SV Herschfeld auf unsere Jungs.

In den regulären 15 Minuten Spielzeit gelang keiner der beiden Mannschaft der entscheidende Treffer. Erst im 9-Meter-Schießen, mit einer starken Leistung von Keeper Maurice Zieger holten die Orange-Schwarzen, mit nur einem erzielten Gegentor, den Pokal nach Wollbach.

Abgerundet wurde der Erfolg von unserem Trainer Ralf Weissensel,

der die Mannschaft immer zu motivieren wusste und stets ein gutes Händchen mit seinen Einwechslungen bewies.

 

Der TSV Wollbach 1937 U13 bedankt sich für das faire, interessante und sehr gut organisierte Turnier!!!

Pokalspiel gegen JFG Schondratal

Am 25.April traf die U13 des TSV WOLLBACH auf die in der  Bezirksoberliga spielenden 1. JFG Schondratal/Sinntal.

In dem 2x30 minütigen Kreispokalspiel dominierten klar die Wollbacher.

Nach einigen Pfosten-, Latten- und knappen Vorbeischüssen gelang es wiederholt nicht, das Tor zu treffen.

Die Jungkicker um Ralf Weissensel und Matthias Albert hatten einfach kein Glück, obwohl ca. 90% des Spieles in der gegnerischen Hälfte stattfand.

In der 59. und 60. Minute trafen die Schondrarer Kicker um Coach Volker Hahn völlig unvermittelt.

Leider fehlte die Zeit um entsprechend zu reagieren.

Den Respekt und Beifall der Zuschauer hatten sich Wöllbicher aber trotzdem verdient.

!!! Wöllbicher: Kopf hoch und weiter kämpfen, beim nächsten Mal klappt’s definitiv!!!

Hallenturnier am 11.02.2017 in Nüdlingen

Am 11. Februar fand der diesjährige  Schnitthapper U13 Hallen Cup in Nüdlingen statt. Unser Heimatverein nahm mit seiner Mannschaft um das Trainerduo Matthias Albert und Ralf Weissensel traditionell teil. Die Wollbacher Kicker, bestehend aus überwiegend U11-Spielern traf im ersten Spiel auf den Lokalmatador und ging mit einem sicheren 3:0 aus der Partie. Auch im zweiten Spiel gegen SG Salz/Mühlhausen bewiesen die Wöllbicher mit einem 3:0 Sieg Spielstärke. Im dritten Match, gegen eine starke SG Unterweissenbrunn, unterlag man etwas unglücklich mit 0:1. Gegen den TSV Münnerstadt erkämpften sich die Jungs ein knappes aber verdientes 2:1. Im letzten Vorrundenspiel kamen die Orange-Schwarzen nach einigen Latten- und Pfostentreffern nicht über ein 1:1 hinaus.

Als Gruppensieger trafen die Wollbacher im Halbfinale auf die SG Winkels und verloren knapp mit 2:1. Im Spiel um Platz 3 gegen die SG Salz/Mühlhausen trafen Simon Hein und Nils Plenz, und sicherten dem TSV Wollbach damit einen verdienten dritten Gesamtplatz.

Der Pokal für den besten Turnierspieler ging mit Linus Weissensel ebenfalls nach Wollbach.

Ein sportliches Dankeschön nach Nüdlingen für die Einladung, die faire Austragung und den spannenden Fussballnachmittag.

Dritter Platz in Premich am 14.01.17

Auf Einladung des TSV Stangenroth fand am 14. Januar des noch jungen Jahres das diesjährige Winterturnier der U13-Mannschaften statt. Wie jedes Jahr traf man sich in der Premicher Schulsporthalle.

Im Auftaktspiel der Wöllbicher Fussballer gegen Lauter war es allein der starken Torwartleistung von Maurice Ziegler zu verdanken, dass es bei einem glücklichen 0:0 blieb. Gegen eine starke Unterweissenbrunner Mannschaft half dies alleine leider nicht mehr und so ging es in eine 5:0 Niederlage.

Unbeeindruckt vom vorhergehenden Ergebnis, mit wiedergefundener Spielstärke und mit Überblick siegten die Jungs von Trainer Ralf Weissensel anschließend gegen die Gastgeber mit einem überzeugenden 2:0.

Im Spiel um Turnierplatz drei trafen die Kicker des TSV Wollbach auf Hausen. In einem spannenden, zweikampfstarken, passsicheren Endspiel und unter Anfeuerung der Fan`s und Eltern sicherten sich die Orange-Schwarzen mit einem 4:3 den verdienten 3.Turnierplatz.

Ein besonderes Lob geht an die Organisatoren, Helfer und Schiedsrichter die mit ihrem Einsatz wieder viele gute Mannschaften zusammengeführt und für ein spannendes Fussballerlebnis gesorgt haben.

Dritter Platz in Römershag am 04.01.17

Am 04.01.2017 folgte die  U13 des TSV Wollbach der Hammelburger Einladung zum diesjährigen Saaletalhallencup. Nach einer fulminanten Mannschaftsleistung und hart erkämpften Siegen in den ersten Spielen, standen unsere Jungs im letzten Spiel der Vorrunde der Gastgebermannschaft gegenüber. Einen 0:1 Rückstand konnten die Spieler noch ausgleichen, jedoch gelang das beim zweiten gegnerischen Treffer in der Endphase des Spiels nicht mehr. Nach dieser einzigen Niederlage ging es in das Spiel um Platz drei. In diesem kleinen Endspiel dominierten wieder die Schwarz-Orangen und sicherten sich mit einer überlegenden Vorstellung den dritten Platz

U-13 des TSV Wollbach feiert Meistertitel

Am 25. Juni feierte die U-13 Mannschaft des TSV Wollbach bei ihrem letzten Heimspiel gegen die DJK Unterweißenbrunn die verdiente Meisterschaft. Die Mannschaft von Ralf Weißensel wurde mit insgesamt 40 Punkten und 64 erzielten Toren Sieger in der Gruppe 02 Rhön vor der zweitplatzierten (SG) DJK Oehrberg.

Zwei Niederlagen, gegen die (SG) FC Reichenbach 1 (2:1) die (SG) TSV Stangenroth (2:0), sowie ein Unentschieden gegen die (SG) DJK Reith 2 (2:2), konnten sich die Spielerinnen und Spieler um Kapitän Luca Ehrenberg erlauben, um doch noch die Runde von 9 Mannschaften als Erster zu beenden.

26 Mal trug sich Paul Hahn in die Torschützenliste ein und Linus Weißensel war mit 15 Toren und insgesamt 23 Assists an mehr als 50 % aller Wollbacher Toren beteiligt. Die alte Fußballerweisheit: „Spiele werden vorne gewonnen, Meisterschaften hinten!“ wurde auch in dieser Saison bestätigt. Die Abwehr um Doreen Schwaab, Max Hahn, Nils Plenz, Bastian Löschner und den beiden Torhütern Björn Bezold und Maurice Ziegler wurde in 16 Begegnungen insgesamt nur 16 Mal überwunden. Der zweitbeste Wert in der Liga. Nur der Dritte, die (SG) DJK Reith 2 hatte einen Gegentreffer weniger zu verzeichnen. Mit unserer defensiven Abwehrreihe um Chiara-Sophie Matthes und Nick Rößer wurden bereits im Anfang die gegnerischen Abwehrbemühungen im Keim erstickt, und mit Hilfe von Tim Sauer, Simon Hein, Simon Feser und als Leihgabe der U 11 Michi Keller wurde letztlich der „Sack“ zugemacht.

Ein Dank gilt aber auch den Sportfreunden der (SG) DJK Oehrberg. Bis zum Schluss haben die Nachbarkicker aus der Marktgemeinde fair gekämpft, hart gefightet und die Saison bis zum Ende spannend gemacht. Vielen Dank an alle Beteiligten für eine tolle Saison und interessante Begegnungen. Weiter so!

hintere Reihe: Michael Rößer (Betreuer), Doreen Schwab, Volker Hahn (Betreuer), Nick Rößer, Simon Feser, Tim Sauer, Ralf Weißensel (Trainer) Nils Plenz, Ciara-Sophie Matthes, Luca Ehrenberg (Kapitän)

vordere Reihe: Björn Bezold, Bastian Löschner, Simon Hein, Maurice Ziegler, Linus Weißensel, Michi Keller, Max Hahn, Paul Hahn

vorne liegend: Lennox Ziegler (jüngster Fan)

Dritter Platz beim Turnier des TSV Stangenroth

Am 09.Januar nahmen unsere Kicker am Hallenturnier des TSV Stangenroth teil. Die Organisatoren hatten die Turnhalle der Grundschule in Premich hervorragend vorbereitet und so sahen die zahlreichen Zuschauer aus dem Markt und angrenzenden Gemeinden tolle und attraktive Spiele.

In der Gruppe A spielten wir gegen die DJK Waldberg, Unterweissenbrunn und Oehrberg sowie gegen den TSV Steinach.

Unser erstes Spiel erfolgte gegen die DJK aus Waldberg. Normalerweise mit dem Gastgebenden TSV in einer Spielgemeinschaft, traten die Kicker aus der Rhön bei diesem Turnier als eigene Mannschaft an. Wir übernahmen von Beginn an die Kontrolle und ein schnelles Eigentor brachte uns auf die Siegesstraße. Zweimal Simon Hein, zweimal Paul Hahn  und je einmal Nick Rößer und Linus Weißensel sorgten für den hohen Auftaktsieg zum 7:1. Die zweite Begegnung lief nicht ganz so gut für unser Team. Zwar gewannen wir auch diese Begegnung gegen die DJK aus Unterweissenbrunn durch Tore von Simon und Linus, doch die Kicker aus der Nachbarschaft des Kreuzberges forderten uns alles ab. Im dritten Spiel gegen die DJK aus Oehrberg ging es um den Finaleinzug. Beide Mannschaften hatten ihre bisherigen Spiele gewonnen und nur der erstplatzierte der Gruppe erreichte das Finale. Dementsprechend motiviert gingen beide Mannschaften das Spiel an. Man schenkte sich nichts. Die Anfangsminuten gehörten uns, doch wir schafften es nicht, das Runde ins Eckige zu schießen. Ab der 5. Minute verstärkte Oehrberg die Angriffsbemühungen und erspielte sich gute Chancen. Der Führungstreffer allerdings fiel aus dem Nichts. Ein Oehrberger Angriff, der eigentlich schon vereitelt war, wurde uns zum Verhängnis. Der Ball prallte irgendwie durch unsere Reihen und der aufmerksame Stürmer der Oehrberger blieb eiskalt. Sekunden später fiel ein unglückliches Eigentor zum 2:0. Die Partie war entschieden. Wir erzielten zwar durch Linus unmittelbar nach dem 2:0 den Anschlusstreffer, doch die Oehrberger ließen sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen.

Im letzten Gruppenspiel verloren wir auch noch gegen den TSV Steinach und mussten um das Spiel um Platz 3 zittern. Doch unser gutes Torverhältnis sprach für uns. Wir verwiesen die DJK Unterweissenbrunn auf Platz 3 und den TSV Steinach auf Platz 4. Wir durften also im kleinen Finale gegen die Mannschaft des Gastgebers aus Stangenroth ran.

Hier waren wir wieder hungrig und übernahmen gleich die Initiative. Bastian Löschner brachte uns schnell in Führung und mit seinem zweiten Treffer war die Vorentscheidung zu unseren Gunsten gefallen. Wir spielten uns jetzt in einen Rausch und die „Stangenröther“ ließen uns schalten und walten. Simon und Paul mit jeweils zwei Treffern sowie Linus und Nick mit je einem Tor sorgten für den 8:0 Endstand und den 3. Platz.

Am kommenden Samstag fahren wir mit unserem jungen Team zur Hallenendrunde nach Münnerstadt. Dort werden wir um 09.00 Uhr werden wir von den Kreisligisten aus Garitz, Obererthal, Brendlorenzen und Sinntal gefordert. Die Mannschaft wünscht sich zahlreiche Unterstützung und bittet um lautstarke Anfeuerung.

           

U-13 Junioren werden Zweiter in Römershag

Gleich im neuen Jahr waren unsere Kicker in Römershag zum Neujahrsturnier in der Schulturnhalle in Aktion. Die Mannschaften der JFG Sinntal/Schondratal, des SV 79 Langendorf und der zweiten Vertretung des Gastgebers warteten auf unser Team in der Vorrunde.

Im Auftaktspiel mussten wir gegen den Kreisligisten der JFG Sinntal/Schondratal antreten. Das intensive, lauf- und kampfbetonte Spiel begeisterte die mitgereisten Zuschauer. Unser Kapitän Luca Ehrenberg avancierte zum Matchwinner. Mit einer sehenswürdigen Einzelleistung erzielte er den einzigen Treffer der Begegnung. Im zweiten Spiel forderte uns die zweite Mannschaft des Gastgebers. Die Jungs aus Römershag hatten ihr Auftaktspiel gegen den SV 79 Langendorf gewonnen und so ging es in dieser Begegnung um eine kleine Vorentscheidung bezüglich des Einzuges in die Halbfinals. In der ersten Phase des Spiels hatten wir die Oberhand und drängten den Gegner in seine eigene Hälfte. Zwangsläufig wurden wir durch das 1:0 belohnt. Der gegnerische Torwart wusste nicht wohin mit dem Ball und servierte diesen unabsichtlich im Eifer des Gefechts unserer Chiara Matthes. Überlegt und reaktionsschnell schoss Chiara direkt aufs Tor und erzielte ihr erstes Tor für uns in der Halle. Die Gastgeber steckten jedoch nicht auf und nutzen eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr. Eine Minute vor Schluss erzielte sie den Ausgleich zum 1:1 Endstand.

Die abschließende Vorrundenbegegnung gegen den SV 79 Langendorf musste nun entscheiden, ob wir ins Halbfinale einziehen oder nicht. Die „Langendorfer“ stürmten mutig von Beginn an auf unser Tor. Doch die Abwehr um Chiara und Luca ließ keinen gegnerischen Treffer in diesem Spiel zu. Paul Hahn erzielte schnell die Wollbacher Führung und Linus Weißensel erhöhte wenige Sekunden später auf 2:0. Die Vorentscheidung war gefallen. Die Gäste aus dem Saaletal hatten keine Kraft mehr gegen uns, und ergaben sich letztlich als Tim Sauer zwei Minuten vor Schluss den Treffer zum 3:0 Endstand erzielte. Das Halbfinale war als Gruppenerster erreicht. Im Halbfinale wartete die SG aus Oberleichtersbach auf uns. Unser bestes Spiel an diesem Tage sollte dieses Halbfinale werden. Luca, Linus und Paul ließen Ball und Gegner laufen und Chiara, Max Hahn, Nils Plenz und Björn Bezold sorgten für die gegnerische „0“. Mit einem nie gefährdeten 3:0 Sieg (2 x Paul und 1 x Luca) zogen wir ins Finale gegen die JFG Sinntal/Schondratal ein.

Dieses begann vielversprechend. In der zweiten Spielminute erzielte Luca den Führungstreffer. Eine energische Eigenleistung mit unhaltbarem Abschluss ließ uns jubeln. Doch die JFG kam zurück. Ein Freistoß führte zum Ausgleich und erhöhte die Spannung. Es ging auf und ab und beide Teams schenkten sich jetzt nichts. Als sich alle auf ein Siebenmeterschießen eingestellt hatten, fiel die Entscheidung. Wieder ein Freistoß aus der eigenen Hälfte der JFG wurde hoch und hart vor unser Tor geschlagen. Chiara und Björn verfehlten die Kugel und der gegnerische Stürmer hatte keine Mühe aus drei Metern ins leere Tor einzuschieben. 10 Sekunden später pfiff der souveräne Schiedsrichter die faire Partie ab. Bitter, dennoch ist ein Zweiter Platz für unser Team ein toller Erfolg. Weiter so!

U-13 Junioren erreichen Platz 5 beim Saaletalcup

 

Nach vier Wochen Spielpause wurden unsere U-13 Junioren nach Hammelburg zum  „Saaletalcup 2015“ eingeladen. In einer herrlichen Sporthalle mit toller Atmosphäre bot sich unserer Truppe ein besonderes Spektakel. Das gesamte Turnier wurde mit rundum Bande und großen Toren gespielt. So kamen auch die zahlreich mitgereisten Zuschauern auf ihre Kosten.

 

Im Auftaktspiel erwartete uns der Herbstmeister aus der Schweinfurter Gruppe 1, die DJK Büchold. Wir kamen besser ins Spiel und setzten die Bücholder von Beginn an unter Druck. Die frühen Tore von Luca Ehrenberg (2. Minute) und Linus Weißensel (4. Minute) zogen den Jugendkraftlern gleich den Zahn und wir spielten souverän die ersten drei Punkte nach Hause. Das zweite Spiel bestritten wir gegen den Gastgeber aus Hammelburg. Die Saalethaler waren im ersten Spiel gegen den SV Ramsthal regelrecht vorgeführt worden und dementsprechend motiviert . Tim Sauer brachte uns mit 1:0 in Front, doch die Freude hielt nicht lange. Eine Minute nach unserem Führungstreffer nutzten die Hammelburger eine Unachtsamkeit in unserer Abwehr und glichen aus. Mit neuer Angriffsformation setzten wir nun alles auf eine Karte und erspielten uns einige Chancen, doch die Torhüterin des Gastgebers zeigte gegen uns ihre beste Turnierleistung. In der 6. Minute allerdings konnte sie einen Heber von Paul Hahn nur nach vorne abklatschen und Linus Weißensel ließ ihr im Nachschuss keine Chance. 2:1 für uns. Wer jetzt glaubte die Saalethaler brechen ein sah sich getäuscht. Angetrieben von den Einheimischen Fans auf der großen Tribüne erzielten sie in der vorletzten Minute noch den Ausgleich. Ein Angriff von uns wurde abgefangen und der freistehende Stürmer lies unserem Schlussmann Simon Feser keine Chance. 2:2 Unentschieden endete dann die Begegnung die für uns eine gefühlte Niederlage und eine Hypothek für das nächste Spiel gegen den Kreisligisten aus Oberthulba war.

Die Mannschaft aus der Nachbarmarktgemeinde war von Beginn an hellwach und nach zwei Minuten lagen wir mit 0:2 hinten. Doch unsere Mannschaft zeigte Moral. Binnen 90 Sekunden erzielte Linus seine Tore zwei und drei und wir glichen aus. Jetzt entwickelte sich ein stürmischer Fight und ein schnelles auf und ab. Beide Mannschaften setzten auf Sieg. Eine tolle Beinabwehr des Oberthulbaer Keepers und ein Schuss am Dreieck vorbei verhinderte unsere Führung und so kam es wie es kommen musste. Zwei schnelle und mustergültige vorgetragene Angriffe des Kreisligisten über links und rechts brachten innerhalb von 30 Sekunden die Entscheidung. Der letzte Treffer zum 2:5 für Oberthulba fiel quasi mit der Schlusssirene und hatte nur noch statistische Bedeutung. Wir konnten dennoch mit erhobenem Haupt das Parkett verlassen, hatten wir doch der höherklassigen Mannschaft ein tolles Match geliefert. Begegnung Nummer vier bestritten wir gegen die Mannschaft aus Ramsthal. Dieses Mal spielten wir geschickter und überließen dem Gegner erst einmal die Initiative. Aus einer sicheren Abwehr mit Doreen Schwaab und Luca zerstörten wir jeden Angriffsversuch der Ramsthaler. Mit Linus und Simon Hein hatten wir schnelle Stürmer aufgeboten, die ihrerseits immer wieder für Gefahr in den gegnerischen Abwehrreihen sorgten. So erfolgte dann in der 4 Minute ein schneller Konter durch Linus. Rechtzeitig passte er auf Simon und dieser lies mit einem satten Linksschuss dem Torwart keine Chance. Als dann eine Minute später Linus auf 2:0 erhöhte war der Widerstand gebrochen und die Partie entschieden. Ein Fünkchen Hoffnung auf den Halbfinaleinzug brande noch. Doch mit dem letzten Vorrundengegner, dem SV Rot-Weiß Obererthal, wartete ein weiterer Kreisligist auf die Mannschaft von Ralf Weißensel. Nur ein Sieg zählte für uns.

Wir legten uns gleich zu Beginn voll ins Zeug und Luca erzielte mit einer Energieleistung und einem sehenswerten Doppelpass mit der Bande den Führungstreffer. Der Ausgleichgleich fiel postwendend und aus dem Nichts. Ein Schussversuch des Gegners wurde leicht abgefälscht und landete leider unhaltbar am linken Innenpfosten. Von dort aus platzte der Ball ins Tor. Doch wir gaben uns nicht auf und drängten erneut auf den Führungstreffer. Drei Minuten vor Schluss wurde die Mannschaft für ihren Einsatz belohnt. Wiederum war Luca, unser Spielführer, zur Stelle und lies uns mit seinem Tor zum 2:1 weiterhoffen. Doch der Kampfeswille der Mannschaft aus Obererthal war ungebrochen. In der letzten Spielminute wurde unsere Abwehr ausgehebelt und ein Heber in den linken Torwinkel sorgte für den Ausgleich. Da sich beide Mannschaften in den verbleibenden Sekunden im Mittelfeld neutralisierten blieb es bei diesem Ergebnis. Der SV Rot-Weiß Obererthal qualifizierte sich als Gruppenerster für die Semifinalrunde und wir belegten punktgleich mit dem TSV Oberthulba Platz 2. Der direkte Vergleich sprach allerdings für den Kreisligisten und so durften wir als Dritter im Spiel um Platz 5 gegen den Dritten der Gruppe B, den SV Römershag, antreten.

Dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen und dementsprechend engagiert legten wir los. Tim brachte uns schnell in Führung und Simon legte mit seinem zweiten Treffer in der vierten Minute nach. Doch der SV Römershag gab sich nicht auf. Zweimal kamen die Brückenauer Vorstädter gefährlich vor unser Tor, doch Nils Plenz und Max Hahn standen sicher. Erst als wir unser Team drei Minuten vor Schluss komplett wechselten nutzte der Gegner seine Möglichkeiten und lies unserem Ersatztorwart Björn Bezold Keeper zweimal keine Chance. Bei dem 2:2 blieb es auch und so musste die Begegnung durch 9-Meterschießen entschieden werden. Max, Nils, Simon, Tim, Luca und Björn bleiben allerdings nervenstark und mit zwei gehaltenen Strafstößen war Björn der Held des Tages. Mit einem insgesamt ein zufriedenstellenden Ergebnis verabschiedete sich die Mannschaft aus Hammelburg. Mehr war gegen die starken Kreisligisten aus Obererthal (Turniersieger) und Oberthulba (Turnierzweiter) leider nicht drin. Aber es gibt ja noch die Gelegenheit zur Revanche. Spätestens bei der Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in Münnerstadt.

 

Aufwärmtrikots für die U 13 des TSV Wollbach

Pünktlich zum Weihnachtsfest wurden die U 13- Junioren des TSV Wollbach mit neuen Aufwärmtrikots durch die Firma Bürotechnik Höchemer ausgestattet.

Thomas Höchemer, Mitgründer der renommierten Firma im Gewerbegebiet von Bad Bocklet, ließ sich nicht lange bitten, als die Verantwortlichen der Schwarzgelben mit der Anfrage nach Unterstützung der Jugendarbeit auf ihn zukamen. Der 55-jährige Unternehmer ist selbst schon seit frühester Jugend Mitglied im TSV Wollbach und ein Freund ehrenamtlicher Jugendarbeit. Natürlich ist er auch Anhänger der Mannschaft und auch bei dem einen oder anderen Turnier Gast auf der Tribüne. „Ich mache das für die Kids, weil ich weiß, dass die Unterstützung und Wahrnehmung von sportlichen Leistungen bei den Junioren nicht immer im Fokus der Öffentlichkeit stehen.“ hat Thomas Höchemer in einer kleinen Ansprache an die Mannschaft gesagt.

Bei der Weihnachtsfeier der Mannschaft mit Eltern, Angehörigen und Freunden der Mannschaft, immerhin knapp 50 Teilnehmer, erfolgte die Übergabe der neuen Shirts.

Jonas Höchemer, der Sohn von Thomas, fungierte hierbei als Weihnachtswichtel und überreichte die Präsente an jeden einzelnen Spieler. Der Kapitän der Mannschaft, Luca Ehrenberg, bedankte sich bei dem Sponsor mit einer fränkisch isotonische Aufmerksamkeit.

Im Anschluss an den offiziellen Teil wurde die Mannschaftskasse geschlachtet. Nach einem kleinen Wettkampf im Bad Kissinger Bowling Center und einem gemütlichen Abendessen mit vielen Gesprächen endete die Weihnachtsfeier der U 13-Junioren.

Foto: Volker Hahn

Vordere Reihe: Jonas Höchemer

Zweite Reihe: Björn Bezold, Max Hahn, Paul Hahn, Simon Hein, Tim Sauer,

Dritte Reihe: Nils Plenz, Nick Rößer, Bastian Löschner, Linus Weißensel, Chiara Matthes

Hintere Reihe: Thomas Höchemer, Simon Feser, Luca Ehrenberg, Doreen Schwab

(auf dem Bild fehlt: Maurice Ziegler)

U-13 Junioren qualifizieren sich bei den Hallenkreismeisterschaften für die Endrunde

Am 29.11.2015 nahmen die U 13-Junioren des TSV Wollbach an der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft teil. Die Vorrundenspiele fanden in der Schlossberghalle in Nüdlingen statt. Die Kicker vom Männerhölzle spielten in der Gruppe 3, die einzige Gruppe mit 6 Mannschaften, und trafen auf die (SG) FC Reichenbach, die JFG Wern-Lauertal, den TSV Großbardorf, die (SG) DJK Salz und den (SG) TSV Heustreu. Mit den „Galliern und der (SG) TSV Heustreu spielte man sogar gegen zwei Mannschaften aus der höherklassigen Kreisliga. Beide Mannschaften liegen auch mit jeweils 19 Punkten in dieser Liga vorn. Somit erwartete die Spielerinnen und Spieler um Chefcoach Ralf Weißensel ein hartes Stück Arbeit.

Unsere Mannschaft bestritt das Auftaktspiel gleich gegen die Mannschaft, welche uns in der Saison die bisher einzige Niederlage beschert hat, die (SG) FC Reichenbach. Entsprechend nervös begannen wir die Begegnung. Die ersten Minuten brauchten wir, um uns an das ungewohnte Spielgerät (Futsal Ball Gr. 4) und an die Größe der Halle zu gewöhnen. Doch dann bekamen wir den Gegner immer besser in den Griff. Wir erspielten uns drei hochkarätige Chancen, doch der Gästekeeper war nicht zu bezwingen. Das lag zum einen an seinen großartigen Reflexen und zum andern an den kleinen Handballtoren auf die gespielt wurde. Da auch die Mannschaft aus Reichenbach kein Tor erzielte, trennten wir uns 0:0 Unentschieden.

Im zweiten Spiel trafen wir auf die Mannschaft der JFG Wern-Lauertal. Diese Mannschaft ist eine Kooperation aus drei Vereinen, dem TSV Pfändhausen, dem TSV Maßbach und dem TSV Rannungen. Aufgrund der geburtenschwachen Jahrgänge sicherlich keine schlechte Idee, die man etwas eingehender betrachten sollte. Auch hier das gleiche Bild: Wir waren spielerisch Überlegen, doch das Salz in der Suppe, die Tore, fielen auch in diesem Spiel nicht. Da auch unser Zerberus Maurice Ziegler nicht hinter sich greifen musste, endete dieses Spiel ebenfalls 0:0.

In Begegnung Nummer drei warteten die „Gallier“ vom TSV Großbardorf auf uns. Die Kreisligisten waren mit einem Unentschieden und einer Niederlage gegen die (SG) TSV Heustreu ins Turnier gestartet und wollten den Einzug in die Endrunde gegen uns nicht verspielen. Dementsprechend schnell und aggressiv war die Begegnung. Unsere Abwehr um Chiara Matthes und Bastian Löschner war ums eine oder andere Mal gefordert, doch mit bravourösem Kampfgeist und einer tollen Laufbereitschaft kämpfte man die Grabfelder nieder. Als die „Gallier“ alles nach vorne warfen, fing Paul Hahn den Ball im Mittelfeld ab, steckte sofort durch auf Linus Weißensel und mit einer schnellen Körpertäuschung ließ er dem gegnerischen Keeper keine Chance. 1:0 nach 6 Minuten und noch 4 Minuten zu spielen. Die Angriffe der Großbardorfer erfolgten jetzt im 30-Sekunden Takt. Doch mit Doreen Schwab hatten wir unsere Defensive zusätzlich verstärkt und kamen nur noch sporadisch aber gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Als die Schlusssirene ertönte, fielen alle Steine von den Herzen unserer Kicker. Hatten wir doch unsere Chance auf den Einzug in die Endrunde gewahrt.

Im Verfolgerduell um den zweiten Platz trafen wir anschließend auf die DJK Salz. Eine uns unbekannte Mannschaft, welche sich im bisherigen Turnierverlauf als spielstarkes und robustes Team präsentiert hatte. Die Aussicht auf einen Sieg ließ uns gleich schnell und aggressiv beginnen. Damit hatten jedoch die Jungs aus Salz so ihre Probleme. Tim Sauer hatte in den Anfangsminuten zwei tolle Möglichkeiten, unsere Mannschaft in Führung zu schießen. Doch parierte der Torhüter zunächst glänzend, beim zweiten Mal suchte Tim den Abschluss zu schnell und verzog. Aus dem Nichts und durch eine Standartsituation kassierten wir unseren ersten Gegentreffer bei diesem Turnier. Ein Zweikampf in der eigenen Hälfte, 12 Meter vor dem Tor, wurde gegen uns gewertet und den fälligen Freistoß hämmerte der gegnerische Kapitän emotionslos in die rechte untere Ecke. Salz lag jetzt vorne. Nicht nur im Spiel sondern auch im Wettstreit um Platz 2. Mit Wut im Bauch starteten wir jetzt Angriff um Angriff. Da auch die DJK alles daran setzte, die Entscheidung zu suchen, kam es zum offenen Schlagabtausch. Ein Konter der DJK wurde von Max Hahn unterbunden und sein Pass auf Paul wurde von diesem direkt zu Linus weitergeleitet. Linus wiederum war jetzt rechts durchgelaufen und mit überragender Übersicht passte er uneigennützig auf Paul der dem Torwart keine Chance ließ. 1:1. Mit diesem Ergebnis musste man zum Schluss zufrieden sein, ließ es uns doch die Chance, aus eigener Kraft, mit einem Sieg im letzten Spiel den wichtigen zweiten Platz zu erreichen.

Im letzten Spiel allerdings wartete mit der (SG) TSV Heustreu der souveräne Tabellenführer auf uns. Vier Siege und ein Gegentor sorgten dafür, dass die „Heustreuer“ auf dem ersten Platz lagen. Wir hatten eigentlich keine Chance, aber die wollten wir nutzen. Von Beginn an konzentriert und laufwillig setzten wir den Kickern aus dem Nachbarlandkreis zu. Wir unterbanden die Angriffe und hatten mehr Ballbesitz als unsere Gegner. Die erste Gelegenheit allerdings vergab Paul. Frei vorm leeren Tor kam er etwas überrascht an den Ball und hob ihn in Rückenlage darüber. Doch zwei Minuten später machte er es besser. Einen Freistoß, von Doreen schnell ausgeführt, nahm er sauber an und mit einer schnellen Drehung war er an seinem Mitspieler vorbei und ließ auch dem Torhüter keine Chance. 1:0 für uns, der Jubel der mitgereisten Fans war groß. Doch erreicht hatten wir noch nichts, mussten wir doch noch 6 Minuten zittern. Der Gegner drängte jetzt auf den Ausgleich. Wir verlegten uns aufs Kontern und ein solcher brachte auch das 2:0. Linus sprintete auf links durch und spielte auf den in der Mitte mitgelaufenen Paul. Dieser hatte keine Mühe aus drei Metern der Ball einzunetzen. Die Vorendscheidung war gefallen. Das Anschlusstor für den Turniersieger fiel zwar noch in der Schlussminute, aber die Mannschaft um Keeper Maurice ließ keinen weiteren Treffer zu. Der Einzug in die Endrunde war trotz schwerfälligem Beginn geschafft. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und alte Fußballtugenden sorgten letztendlich für einen erfolgreichen Abschluss des Vorrundenturniers.

In der Endrunde am 16.01.2016 in Münnerstadt nimmt außer dem TSV Wollbach, die (SG) SV-DJK Oehrberg aus der Marktgemeinde teil. Die Kicker aus Oehrberg gewannen ihre Runde souverän ohne Niederlage bei nur einem Unentschieden. Sie sind im neuen Jahr bei den „Endspielen“ in der Nagelsieder-Stadt sicher ein Geheimfavorit auf den Turniersieg. Unser junges Team freut sich weiterhin auf spannende und aufregende Partien gegen den SV Garitz, der (SG) TSV Brendlorenzen, der (SG) SV Obererthal, der JFG Grabfeld, der (SG) TSV Stockheim, der 1. JFG Sinntal/Schondratal und auf ein Wiedersehen mit der (SG) TSV Heustreu. Allein die Qualifikation für die Endrunde ist ein Erfolg, auf den die Mannschaft stolz sein kann. Weiter so!

Die Sieger!

Foto: Michael Frank

Die U13 des TSV Wollbach ist glücklicher Gewinner eines neuen Trikotsatzes gesponsert von der Firma Deichmann. Dank der „Glücksfee“ Karl-Heinz Baginski, der im Frühjahr am alljährlichen Gewinnspiel teilgenommen hat, fiel einer der Hauptgewinne auf den TSV. Voller Freude konnten die Jungs und Mädels unserer Mannschaft den kompletten Trikotsatz in der Deichmann-Filiale in Karlstadt entgegen nehmen.

Bleibt zu hoffen, dass unseren Kickern auch weiterhin das Glück hold ist und mit der neuen Ausrüstung zahlreiche Siege errungen werden können.

 

Erfolgreiche Hallenturnierserie mit zwei 3. Plätzen unserer U 13 Junioren

 

Gleich 2 Turniere innerhalb 1. Woche hatten die U13 Junioren des TSV Wollbach zu bestreiten.

Zunächst fand am Samstag den 4. Januar auf Einladung des TSV Münnerstadt ein Hallenturnier statt.

Da an diesem Tag unser Torwart leider verhindert war mussten wir mit wechselnden Feldspielern

im Tor dieses Turnier bestreiten.

Durch einen 2:1 Sieg gegen den FC Stadtlauringen starteten unsere Kicker gleich gut in die Vorrunde.

Im nächsten Spiel gegen den TSV Münnerstadt II konnten wir unsere vielen Chancen leider nicht nutzen,

so das am wir am Ende mit einem 1:1 Unentschieden zufrieden sein mussten.

Um ins Halbfinale einziehen zu können, mussten wir also das letzte Vorrundenspiel gegen den TSV Nüdlingen unbedingt gewinnen. Der TSV Wollbach legte gleich mächtig los und ging schnell in Führung, aber die Spieler aus Nüdlingen für die es auch um das Halbfinale ging schlugen immer wieder zurück. Am Ende siegten wir verdient mit 4:3

Im anschließenden Halbfinale ging unser dortiger Gegner die SG Unsleben sehr schnell mit 2 Toren in Führung und trotz großem Einsatz unserer Kids mussten wir am Ende eine 3:1 Niederlage hinnehmen.

Im daraufhin stattfindenden Spiel um Platz 3 hieß unser Gegner erneut FC Stadtlauringen. Nicht zuletzt durch die Motivation unserer beiden Trainer Christoph Kriener und Lukas Wolf siegte unsere U 13 souverän und verdient mit 3:1 so das wir am Ende den 3. Platz im Turnier belegen konnten.

 

Am Samstag darauf folgten unsere Jungs der Einladung unseres Ortsnachbarn TSV Stangenroth in die Premicher Schulturnhalle und hatten es gleich im ersten Spiel mit der 1. Mannschaft des Gastgebers zu tun. Schnell ging der TSV Wollbach mit 1:0 durch Daniel Engel in Führung, mussten aber in einem Spiel auf Augenhöhe zwei unglückliche Gegentore hinnehmen, so dass am Ende eine 1:2 Niederlage stand. Im nächsten Duell gegen die DJK Frankenbrunn hatten wir wieder alles im Griff und siegten verdient 2:0. Das 3. Spiel jetzt gegen den TSV Steinach war hart umkämpft und wurde durch das entscheidende Tor von Moritz Baginski mit 1:0 gewonnen. Im Match gegen den BSC Lauter spielten unser Jungs zwar motiviert nach vorne, wurden aber 3 mal klassisch ausgekontert so das uns nur der Ehrentreffer durch Jonas Wiegand zum 1:3 Entstand gelang. Im letzten Spiel gegen den TSV Stangenroth II lies der TSV Wollbach wieder nichts mehr anbrennen und siegten völlig verdient durch Tore von Domenico Zito und Raphael Höchemer mit 3:0.

Bei der anschließenden Tabellenbildung lagen wir mit der DJK Lauter mit gleicher Punktzahl und auch identischer Tordifferenz gleich auf, so dass der direkte Vergleich zu Hilfe gezogen wurde. Da wir hier den kürzeren zogen stand am Ende der 3. Platz für unser Jungs zu buche.

Alles in allem können unsere U 13 Spieler sehr Stolz auf die beiden 3. Plätzen sein und hoffnungsvoll auf das nächste Hallenturnierturnier im Februar in Nüdlingen blicken, bevor es ab April wieder ins Freie geht. khb

Erfolgreiche Mannschaft beim Hallenturnier in Premich am 11.01.2014

Mehr Bilder unter BILDERGALERIE!