Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des

TSV 1937 Wollbach e.V.

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de

Turnier SC Diebach am 25. Juli

Der Sportclub aus dem Hammelburger Ortsteil Diebach lud unsere Mannschaft zum letzten Turnier in der Saison 2014/2015 ein.

Bereits die Gegner der Vorrunde mit dem FC Westheim, dem FC Frankonia Thulba, dem FC 06 Bad Kissingen und dem SV Garitz versprachen einen spannenden und attraktiven Turnierverlauf.

Das erste Spiel gegen den FC Westheim wurde konzentriert und läuferisch überzeugend angegangen. Spielerisch stark verbessert im Vergleich zur Begegnung in Thulba zeigten sich die Jungen und Mädchen aus Westheim aber als gefährlicher und unangenehmer Gegner, die es unseren Jungs sehr schwer machten, ihre Überlegenheit in Zählbares umzusetzen. Erst ein gelungener und sehenswerter Spielzug von Kapitän Linus Weißensel und Paul Hahn hebelte das Abwehrbollwerk der Westheimer aus und mit einem wuchtigen Schuss in die rechte Ecke erzielte Linus den 1:0 Siegtreffer. Beflügelt vom Auftaktsieg gingen wir selbstbewusst in die Begegnung gegen den FC Frankonia Thulba. Kilian Jenischta erkämpfte sich in der dritten Spielminute den Ball und düpierte mit einem schlitzohrigen Heber den gegnerischen Torwart. Nach den Toren von Paul Hahn und Michi Keller zum 2:0 und 3:0 stand man bereits mit einem Bein in der Vorschlussrunde. Ein Punkt noch aus der nächsten Partie gegen den FC 06 Bad Kissingen und man wäre sicher im Semifinale. Intensiv und erschöpfend kämpften beide Teams, doch spielerisch überzeugten wir an diesem Tag. Ein 2:0 Sieg durch die Tore von Michi Keller und Paul Hahn brachten uns sicher den Einzug ins Halbfinale.

Im letzten Vorrundenspiel wartete mit dem SV Garitz ein spielstarker und unangenehmer Gegner auf uns. Trotz unserer schnellen Führung gelang den Garitzern postwendend der Ausgleich und als man sich schon auf ein Unentschieden geeinigt hatte erzielten die Kurstädter Spieler von Trainer Andre Murk aus dem Nichts noch den Siegtreffer kurz vor Schluss.  Eine vermeidbare, da unnötige Niederlage, die allerdings aufgrund unseres besseren Torverhältnisses keine Auswirkung auf unseren Vorrundensieg hatte.

Im Halbfinale kam es zum Marktgemeindeduell gegen den (SG) BSC Lauter. In diesem spannenden und fairen Duell zweier Mannschaften auf Augenhöhe gab es nach 10 Minuten Spielzeit keinen Sieger. Die Partie musste schließlich im „Elfmeterschießen“ entschieden werden. Die „Fritzlich“, von Christian Tuschinski trainiert , setzten sich letztlich mit einem 3:1 gegen uns durch, und standen als Gegner der SG Ober-/Untererthal im Finale fest.

Im Spiel um Platz 3 gegen den SV Garitz wollten wir uns mit einem Sieg anständig von unserem Co-Trainer Thomas Löschner (Laufbahn beendet) verabschieden. Im kleinen Finale ließen wir den Garitzern nicht den Hauch einer Chance und siegten durch Tore von Paul Hahn (4), Linus Weißensel und Michi Keller verdient mit 6:0. Mit dem dritten Platz und der Torjägerkanone für Paul Hahn im Gebäck sagte die Mannschaft „Servus“ zum Co-Trainer Thomas und beglückwünschte gleichzeitig die Sportfreunde aus Lauter zum 2. Platz.

Bild: Volker Hahn hintere Reihe: Thomas Löschner, Michi Keller, Marcel Müller, Nils Plens, Bastian Löschner, Paul Hahn, Linus Albert, Ralf Weißensel vordere Reihe: Simon Hein, Linus Weißensel, Maurice Ziegler, Max Hahn

Turnier DJK Breitenbach-Mittgenfeld am 18.07.

Der Einladung der DJK Breitenbach-Mittgenfeld zum 5. Mettermich-Cup folgten die Kicker aus Wollbach gern, gibt es doch für den Sieger einen sehr schönen und tollen Pokal zu gewinnen.

Verletzungsbedingt mussten die Kicker von Trainer Ralf Weißensel auf Kapitän und Abwehrchef Bastian Löschner verzichten, da sich dieser beim Turniersieg in Thulba eine Blessur am rechten Arm zugezogen hatte. Ein schwerwiegender Verlust, den die junge Abwehrreihe um Nils Plens, Kilian Jenischta, Max Hahn und Linus Albert noch nicht kompensieren konnte.

Gleich im ersten Spiel wartete eine unbekannte Mannschaft aus dem hessischen Flieden auf unsere Jungs. Eine starke und sehr robust spielende Mannschaft die es verstand, den Ball laufen zu lassen und den Gegner unter Druck zu setzen. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten gegen die technisch versierten Hessen hatten wir unsere Chancen und hätten mit etwas Glück auch als Sieger den Platz verlassen können. So erreichten wir gegen den späteren Turniersieger ein achtbares Unentschieden mit dem wir letztendlich zufrieden sein konnten. Im zweiten Spiel gegen den jungen Jahrgang der DJK Schondra zeigten die Spieler um Kapitän Linus Weißensel wieder ihr entschlossenes, temporeiches und erfolgreiches Fußballspiel. Der schnellen Führung von Ramon Grom folgten vier weitere Treffer durch Linus Weißensel, Paul (2) und Max Hahn zum souveränen 5:0 Sieg gegen aufopferungsvoll kämpfende Schondraer. Leider sollten diese fünf Tore auch die unsere letzten Tore bei diesem Turnier sein, welche die mitgereisten Fans bejubeln durften.

Ein nicht alltäglicher Gegner wartete im dritten Vorrundenspiel auf uns. Die Kicker vom ATSV Laab aus Oberösterreich forderten die „Piefkes“ aus der Rhön. Körperliche Überlegenheit und Cleverness bescherte den Kickern aus der Alpenrepublik einen verdienten und nie gefährdeten 2:0 Sieg - und uns die erste Niederlage nach insgesamt 14 Turnierspielen.

Verunsichert durch die Niederlage ging unser Team dann in die letzte Partie gegen den FC Fuchsstadt. Nur ein Sieg mit mehr als drei Toren Unterschied konnte uns ins Halbfinale bringen. Allerdings auch nur bei gleichzeitiger Schützenhilfe durch die DJK Schondra. Selbstbewusst spielten die Kicker vom Kohlenberg gleich von der ersten Minute an gegen uns. Ein schneller Angriff auf unser Tor konnte nur regelwidrig gestoppt werden und der fällige Strafstoß wurde unhaltbar an unserem Keeper Maurice Ziegler vorbei in die Maschen gedroschen. Ein Aufbäumen gegen die Niederlage war unseren Spielern zwar noch anzumerken, aber gegen die eigentlichen Turnierfavoriten aus Fuchsstadt dann doch nicht möglich. Somit verabschiedeten wir uns diesmal mit einem 4. Platz in unsrer Vorrundengruppe vom Turnier. Mehr war an diesem Tag nicht drin.

Bild: Volker Hahn hintere Reihe: Thomas Löschner, Paul Hahn, Linus Albert, Nils Plens, Linus Weißensel, Michi Keller, Ralf Weißensel vordere Reihe: Simon Hein, Bastian Löschner, Max Hahn, , Marcel Müller, Kilian Jenischta, Maurice Ziegler,

Erfolgreicher Saisonabschluss der U11-Junioren des TSV Wollbach

Zum Abschluss der Saison 2014/2015 nahmen die Wollbacher U-11 Junioren an den Turnieren des FC Frankonia Thulba, der DJK Breitenbach-Mittgenfeld und des SC Diebach teil.

 

Am 12.07. lud der FC Frankonia Thulba zu seinem U-11 Turnier ein. Gleich im Eröffnungsspiel mussten unsere Kicker gegen die spielstarke Mannschaft der SG Unter-/Obererthal antreten. Die Jungs um Spielführer Bastian Löschner konnten einen verdienten 2:1 Sieg für sich verbuchen und erzielten anschließend gegen die Mannschaften der TG 48 Schweinfurt und des FC Westheim insgesamt zwölf Tore in 20 Spielminuten. Ein Ausrufezeichen war gesetzt und das Halbfinale bereits vor dem letzten Spiel in der Vorrunde gegen den TSV Poppenhausen erreicht. Die Mannschaft aus Poppenhausen benötigte für den Halbfinaleinzug mindestens ein Unentschieden und stemmte sich mächtig gegen unsere Jungs. Mit dieser harten, bei weitem aber nicht unfairen Spielweise, kamen wir in diesem Spiel nicht zurecht und so trennten wir uns letztendlich verdient 0:0.

Im Halbfinale wartete die DJK Schondra auf uns. Die Kicker vom Mettermich belegten in der Vorrunde den 2. Platz und mussten im Überkreuzvergleich gegen uns antreten. Eine frühe Führung in der 2. Minute durch Linus Weißensel brachte uns auf die Siegerstraße. Mit einem ungefährdeten 4:0 Sieg zogen wir ins Finale ein und spielten dort wieder gegen die Mannschaft des TSV Poppenhausen. Dieses Mal reichte dem Gegner kein Unentschieden. Unsere Jungs waren diesmal deutlich präsenter als in der Vorrundenpartie. Vor allem die beiden Neuzugänge Max und Paul Hahn fügten sich schnell in die Mannschaft ein und zeigten ihr Können. Standfestigkeit in der Abwehr und zwei Tore von Paul Hahn reichten unserer U-11 zum Turniersieg. 20 erzielte Treffer bei nur einem Gegentor sprechen für sich.

Neben dem ersten Platz der Mannschaft stellte der TSV Wollbach mit Linus Weißensel außerdem noch den besten Spieler und mit seinen 7 Toren auch den Torschützenkönig des Turniers. Glückwunsch an alle Kicker zur erreichten Leistung.

 

U-11 Junioren erreichen 6. Platz beim Dresdner SC Pfingst Cup 2015

Foto: Claudia Müller

Alte Fußballfreunde, die im Moment für den Dresdner SC kicken, schickten den U-11 Junioren eine Einladung zur Teilnahme am Pfingst Cup 2015 in Dresden. Diese Einladung löste eine Welle der Begeisterung aus, welche zur Turnierzusage führte.
So machten sich die U-11 Kicker am frühen Pfingstsamstag auf die Reise zum Dresdner Sportpark. Sie hatten nicht nur Ihre Fußballschuhe im Gebäck, sondern auch jede Menge mitreisende Fans. Dort angekommen wurden Sie schon herzlichst empfangen und die Spannung auf das Turnier mit 12 namhaft besetzten Mannschaften stieg. Alle waren überrascht von der Größe des Sportparks. Die Spieler fühlten, dass das was Sie heute erwartet etwas ganz besonderes für Sie und den TSV Wollbach werden könnte.
So gingen die Spieler ins Turnier. Mit Nervosität aber trotzdem mit voller Konzentration starteten Sie gegen den aus der 2. Bundesliga bekannten Fußballverein FC Erzgebirge Aue. Unsere Mannschaft lies sich nicht überrollen und hielt lange dagegen. Bei Abpfiff hieß es nur 3:1 für den FC Erzgebirge Aue .
Im 2. Spiel mussten unsere Junioren gegen den Gastgeber 1. Dresdner SC ran. Hier traf man auf einen alten Fussballfreund. Trotz einer hervorragend organisierten Abwehr ging der Sieg mit 4:1 an den Gastgeber.
Den TSV-Spielern wurde langsam bewusst, dass diese Gegner hier spielerisch überlegen sind. Aber auch Sie sind eine eingespielte Mannschaft die sich nicht verstecken muss. So zeigten wir im 3. Spiel gegen den SV Eintracht Eisenberg ein dominierendes Fußballspiel in dem es im gegnerischem Tor nur so krachte. Mit einem grandiosen 6:0 Sieg für den TSV Wollbach endete diese Partie.
Gegen die SG Handwerk Rabenstein ging es im 4. Spiel. Hier konnten wir gut mithalten und ein 1:1 Unentschieden erzielen.
Im letzten Spiel der Vorrunde trafen unsere Kicker auf den SC Chemie Dohna. Dieses Spiel musste auf einem Kunstrasenplatz absolviert werden. Dies machte unseren Kickern wenig Sorgen. Sofort konnten die Junioren sich den veränderten Bedingungen anpassen und gingen früh mit 1:0 in Führung. Der Endstand war 3:1 für den TSV Wollbach, der nach einer Schwerstarbeit unseres Schlussmannes die Führung halten konnte.
Die Spannung stieg. Den Spielern und Ihren Fans war klar, dass eine gute Platzierung in Sichtweite ist und wir das Tabellenende längst verlassen haben. Man hatte nun 2 Siege, 1 Unentschieden und 2 verlorengegangene Spiele auf dem Konto.
Im Entscheidungsspiel um Platz 7 kämpften unsere Spieler nun gegen den 2. Dresdner SC. Auch hier begegnete Ihnen ein alter Fußballfreund. Dank unseres überragendem Torwarts und einer geschlossenen Mannschaftsleistung hieß es nach 15. Minuten 0:0 Unentschieden. Unsere Schützen Linus Weißensel, Michi Keller und Simon Hein trafen im 9-Meter-Schießen souverän und eine hervorragende Parade unseres Keepers Maurice Ziegler brachte uns den Sieg.
Im letzten Spiel um Platz 5 gegen die Soccer for Kids Dresden ging es nochmal um Alles. Unser Wirbelwind Linus Weißensel musste verletzungsbedingt die Position des Torwarts übernehmen und Keeper Maurice Ziegler wechselte ins Mittelfeld. Unsere Mannschaft zeigte Kampfgeist und Durchhaltevermögen. Mit irren Ein-Hand-Paraden des Torwarts wurde eine hohe Führung des Gegners verhindert. Unglücklich wurde das 1:0 kassiert. Zum Schlusspfiff hieß es 1:0 für die Soccer Kids und 6.Platz für die U-11 Junioren des TSV Wollbach.
Den Turniersieg holte sich die Mannschaft vom Berliner FC Dynamo, die in einem  spannenden Finale den FC Erzgebirge Aue mit 3:0 besiegte.
Der Trainer Ralf Weißensel war mit dem Turnierverlauf seiner ersatzgeschwächten U-11  Mannschaft überaus zufrieden und stolz auf den erreichten 6. Platz. Die Kicker haben eine großartige Leistung erbracht. Die Gegner waren zwar spielerisch überlegen, doch unsere TSVler überzeugten durch kämpferischen und energischen Einsatz.
Der super Mannschaftserfolg wurde noch mit der Ehrung des besten Torschützen gekrönt.  
Für alle Wöllbicher völlig unerwartet erdröhnte es aus dem Stadionlautsprecher, dass dieser vom TSV Wollbach kommt. Mit 8 Treffern wurde Linus Weißensel zum besten Torschützen des Turniers ausgezeichnet. Unsere weiteren Torschützen waren mit je 3 Treffern Simon Hein und Michi Keller, sowie mit 1 Treffer Edwin Tichoplaw.
Besonderen Dank gilt unseren Aushilfsspielern/-innen. Aus der U-13 unterstützte uns Doreen Schwab. Mit Ihrem kampfbetonten Einsatz in der Abwehrkette trug Sie maßgeblich zum Erfolg bei. Weiterhin wurde unser Verteidigungsspiel durch Marlon Wehner aus der U-9 Mannschaft gesichert. Durch diese Verstärkung konnte die Abwehrkette mit Nils Plenz, Bastian Löschner und Marcel Müller eine hervorragende Abwehrleistung zeigen und souverän die Angriffe der Gegner stoppen.
Als Belohnung für die Juniorenspieler und Ihren Fans wurde am Pfingstsonntag, von den alten Fußballfreunden, eine Stadtrundfahrt mit anschließender Stadtbesichtigung organisiert.
Zurück auf dem heimischen Marktplatz in Burkardroth gab es für die Trainer Ralf Weißensel und Thomas Löschner eine kräftig kalte Bierdusche und die Siegeslaune der U-11 Spieler dauerte noch mehrere Tage an.


gez.  

C.Müller

 

Schnitthapper Hallencup in Nüdlingen vom 19.01.2015

Zum Hallenturnier kamen die U11-Kicker bereits früh am Morgen in die Schlossberghalle nach Nüdlingen. Bereits um 9.00 Uhr starteten die Jungs mit einem schwachen 0:0 gegen den FC Hammelburg in das Turnier. Gegen den Gastgeber den TSV Nüdlingen 1 konnten wir uns mit einem 1:0 durchsetzen. Im dritten Vorrundenspiel trafen wir auf eine starke Mannschaft von der SG Bad Neustadt-Burgwallbach, welches wir mit 1:2 verloren. Ein überzeugendes und spielerisch überlegenes 4:0 erreichten unsere Jungs gegen den FC 06 Bad Kissingen. Im letzten Vorrundenspiel gegen des TSV Steinach holten die Spieler mit einem 1:1, einen wichtigen und entscheidenden Punkt, der den Einzug in das Halbfinale bedeutete. In einem kämpferisch starken Halbfinale mussten wir uns 20 Sekunden vor Spielende, dem späteren Turniersieger den TSV Reiterswiesen, mit 0:1 geschlagen geben. Im kleinen Finale hieß es nochmals alles gegen den SV Garitz geben. Mit einem 1:0 Sieg wurde, mit einer insgesamt durchschnittlichen Leistung, ein guter 3. Platz erreicht.

 

Die Torschützen waren:

Linus Weißensel (3), Bastian Löschner (2), Michi Keller (2) und Ramon Grom (1)

 

Foto: Claudia Müller

Hallenturnier TSV Stangenroth in Premich vom 10.01.2015 – 2. Platz

Eine klare Überlegenheit in den Vorrundenspielen konnten wir auch beim zweiten Turnier der Saison 2014/2015 verzeichnen. Klare Dominanz zeigten wir mit den Ergebnissen gegen: TSV Aschach (4:1), DJK Reith II (3:1), TSV Stangenroth II (8:0). Die Torschützen waren: Linus Weißensel (6 Treffer), Michi Keller (3 Treffer), Simon Hein (2 Treffer), Ramon Grom, Kilian Jenischta, Linus Albert und Edwin Tichoplaw mit jeweils 1 Treffer. Im direkten Punktevergleich standen wir somit im Finale gegen den BSC Lauter. Der Turniersieg aus dem vergangenem Jahr 2014 machte Hoffnung auf einen erneuten Sieg. Die Spieler zeigten sehr guten Einsatz und Engagement und gaben Alles. In einem spannenden Finalspiel mussten Sie sich am Ende mit 0:2 dem BSC Lauter geschlagen geben und wurden mit einem hervorragenden 2. Platz belohnt.

Saaletalhallencup in Hammelburg am 28.12.2014 – 3. Platz

Voller Energie und ausgeruht von den Winterferien bestreitete die U 11 ihr erstes Hallenturnier der Saison 2014/2015. Jeder freute sich auf den gelungenen Start, da alle Vorrundenspiele gewonnen wurden. Die Gegner unserer Gruppe waren: FV Gemünden (3:1), FC Fuchsstadt (3:0), SG Ober-/Untererthal (2:1), DJK Schondra (2:1). Das bedeutete den klaren Einzug ins 1. Halbfinale gegen die Spieler von der TSVgg Hausen, welches unentschieden mit 1:1 endete. Das entscheidende 9-Meter-Schiessen verloren wir unglücklich. Die Chancen auf Platz 3 waren gut, da die Spieler erneut auf die Mannschaft vom FV Gemünden trafen und das Vorrundenspiel bereits für sich entscheiden konnten. In einem spannenden Spiel konnten wir jedoch nur ein Unentschieden erreichen und die Spieler mussten erneut zum 9-Meter-Schiessen antreten, welches mit 6:4 gewonnen wurde und somit den sicherte. Das gab Hoffnung auf eine Steigerung für das nächste Hallenturnier.

 

Erfreulich ist noch zu erwähnen, dass Linus Weißensel die Chance auf den besten Spieler des Turniers hatte. Aufgrund von Punktgleichheit der beiden gewählten besten Spieler, musste die Entscheidung im 9-Meter-Schiessen fallen. Linus hielt hervorragend mit, doch das Glück beim entscheidenden Schuss fehlte und Linus verlor unglücklich. Egal, unser bester Spieler vom TSV Wollbach warst du mit insgesamt 7 Treffern.

Die U11 I zu Gast beim FC Bayern München

 



Durch die erneute großzügige Überlassung von 50 Karten aus dem Kartenkontingent des FC Bayern Fanclubs

„Extrem Bayern Bazis“ Nüdlingen war es dem Betreuer der U11 I nun schon zum zweiten Mal möglich einen Ausflug in die Allianz Arena zum Spiel FC Bayern München – Spvgg Greuter Fürth mit den Junioren der U11 I und einigen Betreuern bzw. Vorstandsmitgliedern und Spielern der 1+2 Mannschaft des TSV Wollbach zu organisieren.

Am Samstag den 19.01.13 um 08:30 war es dann soweit. Vom Marktplatz aus führte uns der Weg Richtung München. Da diese Fahrt nicht nur als Dankeschön an die jungen Spieler für Trainingsfleiß und zur Stärkung des Teamgeistes gedacht war, sondern auch für die Eltern und Betreuer als Anerkennung für Trikotwäsche, Fahrtätigkeiten zu den Spielen, sowie Hilfe bei Vereinsveranstaltungen, konnten wir auch viele Elternteile begrüßen. Bei trockenem Winterwetter erreichten wir nach circa 2,5 Std. bei Greding unser erstes Zwischenziel. Der Besuch eines Mc Donalds Restaurant darf bei so einer Fahrt mit Kindern natürlich nicht fehlen. Frisch gestärkt setzten wir unsere Fahrt in die Arena fort. Als wir gegen 13:30 unser Ziel erreichten, hatten wir noch genügend Zeit das Stadion zu erkunden. Unsere jungen Spieler staunten nicht schlecht, die Größe des Stadions, die Stimmung und die Menge der Fans war für alle beeindruckend. Rechtzeitig zu Spielbeginn haben alle ihren Platz oberhalb der Legendären Südkurve eingenommen. Und dann ging es los. Der FC Bayern übernahm sofort das Kommando und nach 26 Minuten konnten unsere jungen Spieler das erste Mal Jubeln 1:0 Mandzukic. In der 2 Halbzeit sahen unsere Spieler, zusammen mit 71000 weiteren Fans nach 61 Minuten das 2:0 der Bayern wieder war es Mandzukic. Unsere Jungs und Mädels staunten nicht schlecht über das Tempo des Spiels das man so im Fernseher nur erahnen kann.

Als nach dem Schlußpfiff die Spieler des FC Bayern zu unserer Kurve kamen um sich für die Unterstützung der Fans zu bedanken, konnte man das Glänzen in den Kinderaugen deutlich sehen. Glücklich aber auch etwas müde traten wir die Heimreise an nicht ohne noch einmal voller Begeisterung auf die Rot erleuchtete Allianz Arena zu blicken.

In Burkardroth angekommen waren sich alle einig. Das war für alle beteiligten des Vereins ein super Ausflug. khb