TSV 1937 Wollbach e. V.
TSV 1937 Wollbach e. V.

1. Heimniederlage nach kanpp einem Jahr

TSV Wollbach - DJK Schondra 3:5 (1:1)
Nach fast einem Jahr - die letzte Heimniederlage des TSV datierte vom 10.10.2021 - wurde die "Festung Männerhölzlein" wieder eingenommen.
Spielstarke Schondraer entführten am Freitag abend nicht unverdient die drei Punkte aus Wollbach, doch eine niemals aufgebende Jahns-Elf machte es der DJK alles andere als leicht.
Den Torreigen eröffnete der Gast aus Schondra, als nach schnellem Umschaltspiel David Hahn per Kopf zum 0:1 traf (23.'). Die Führung hatte nicht all zu lange Bestand, denn Alexander Zink konnte bereits fünf Minuten später ebenfalls per Kopf, jedoch nach einer Ecke, egalisieren. Simon Markart vergab kurz darauf gar die Chance auf den Führungstreffer, er scheiterte nach Zink-Pass jedoch aus Nahdistanz.
Nach dem Seitenwechsel blieb das Spiel eines mit weiterhin leichten Vorteilen für die DJK, weil diese einfach den technisch besseren Fußball boten - und sich belohnten: nach Steckpass traf Leon Vogler aus abseitsverdächtiger Position zum 1:2 (68.'). Als keine zwei Minuten später Mario Hägerich per Freistoß gar auf 1:3 stellte, schien das Spiel gelaufen. Der TSV war aber nicht gewillt aufzugeben und kam, nachdem Tim Ehrenberg Christoph Kriener in Folge eines Freistoßes angeschossen hatte und der Ball ins Tor trudelte, wieder auf 2:3 heran (77.'), kassierte aber schnell durch einen Konter das 2:4 (83.'). Das Wollbach eine tolle Moral in sich trägt zeigte der wiederum nach einem Standard erzielte Treffer von Matthias Albert zum 3:4 in der 90. Minute, das letzte Wort hatten dann aber doch Gäste, welche eine Unachtsamkeit im Spielaufbau mit dem 3:5 bestraften (90.'+5).
Fazit: Gut gekämpft, und doch zurecht verloren - Schondra war an diesem Abend einfach die bessere Mannschaft.
 
FC Sandberg - TSV Wollbach 1:5 (0:3)
Nach dem kräftezehrenden Spiel am Freitagabend folgte am Sonntag endlich der erste Auswärtssieg des TSV in dieser Saison. Danach sah es jedoch in den ersten 25 Minuten des Spiels überhaupt nicht aus. Müden Wollbachern fiel gegen den gut gestaffelt agierenden Gegner nicht viel ein und durch einige verhinderbare Ballverluste lief man selbst in gefährliche Konter, bei denen man von Glück reden konnte, dass der Schiedsrichter das eine oder andere Mal vielleicht nicht ganz richtig damit lag, auf Abseits zu entscheiden.
Dazu kam eine Monster-Parade von Daniel Kessler nach einem Kopfball, welche ebenfalls den Rückstand verhinderte.
Als das hohe Pressing dann aber mal funktionierte, nutzte "Geburtstagskind" Phil Schönhöfer das zur schmeichelhaften Führung für den TSV (33.'), das 0:1 war zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich verdient. Als Alexander Zink in der 37. Minute den Ball aus 15 Metern zum 0:2 für Wollbach in die gegnerischen Maschen drosch, war das eine Folge der nun nicht mehr ganz so sortiert agierenden Hausherren, deren Unglück komplett wurde, als Phil Schönhöfer mit einem herrlichen Treffer aus 17 Metern gar das 0:3 erzielen konnte (45.').
Nach dem Wechsel keimte noch einmal kurz Hoffnung auf im heimischen Lager, als der F.C. in der 57. Minute auf 1:3 verkürzen konnte. Zwei Minuten später war diese Glut jedoch wieder erloschen, Christoph Kriener verwandelte einen Freistoß aus 20 Metern in seiner unnachahmlichen Art und Weise zum 1:4 und somit zur Vorentscheidung. Der TSV ließ in der Folge Ball und Gegner laufen, das war nun das komplette Gegenteil zur ersten Halbzeit gegen sich aufgebende Sandberger. Alexander Zink verwertete in der 83. Minute nur noch eine der sich zahlreich erspielten Torgelegenheiten zum 1:5.
Fazit: Endlich drei Punkte in der Fremde, die aus einer Mischung aus Spielglück in Halbzeit 1 und einer Leistungssteigerung in Halbzeit 2 resultierten.
 
Und so geht es weiter:
Samstag, 01.10.2022, 14:00 Uhr TSV Wollbach II - 1. FC Vikt. Untererthal II
Samstag, 01.10.2022, 16:00 Uhr TSV Wollbach - 1. FC Bad Brückenau
Montag, 03.10.2022, 16:00 Uhr SG Gräfendorf/Wartmannsroth - TSV Wollbach II (in Gräfendorf)
Montag, 03.10.2022, 16:00 Uhr TSV Steinach - TSV Wollbach
Für den TSV Wollbach, Michael Jahns, Trainer

Wollbachs "junge Wilde" holen den Heimsieg

TSV Wollbach - SV Machtilshausen 4:1 (2:1)
 
Nach dem grausamen letzten Wochenende gelang dem TSV Wollbach mit einem überzeugenden Heimsieg ein kleiner Befreiungsschlag. Hochmotiviert gingen die Jungs von Coach Micha Jahns ins Spiel, bekamen aber direkt einmal die kalte Dusche in Form des frühen Rückstands, das 0:1 in der 10. Minute verursachte jedoch keinerlei Unruhe.
Wollbach bestimmte in der Folge das Spiel und kam keine 10 Minuten später zum Ausgleich durch Bastian Löschner, der nach einer Hereingabe von rechts am langen Eck gelauert und den Ball im zweiten Versuch dann ins Tor bugsiert hatte. In der 31. Minute gelang dann gar die Umkehr von Rückstand zu eigener Führung, Simon Markart hatte den Ball vor das Tor der Gäste gebracht und der von links einlaufende Bastian Löschner ließ sich nicht zweimal bitten, um seinen Doppelpack zu schnüren.  Weitere Chancen, vorrangig durch Bastian Löschner, blieben ungenutzt und so ging es mit dem knappen Vorsprung für den TSV in die Pause.
 
Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel, welches auch unter den widrigen Witterungsbedingungen litt, ein wenig zerfahrener. Machtilshausen musste mehr machen, kam aber nie wirklich durch - zu gut sortiert stand die Defensive, die heute noch auch auf Abwehrchef Christoph Kriener verzichten musste. So musste eine Standardsituation für die vermeintliche Vorentscheidung für den TSV Wollbach sorgen, den gut getretenen Eckball von Bastian Löschner verwertete Paul Hahn per Kopf zum 3:1 (78.'). Als Tim Ehrenberg dort zu finden war, wo er als Stürmer zu sein hat und den Ball aus Nahdistanz ins Tor stocherte, stand es gar 4:1 und die Messe war endgültig gelesen (84.').
 
Mit dem Sieg hat die junge Wollbacher Mannschaft den Aufsteiger aus Machtilshausen in der Tabelle überholen können und kann erst einmal durchatmen. Doch bereits am kommenden Wochenende wartet zum wiederholten Male ein Doppelspieltag auf den TSV, bei dem am Freitag abend die wieder erstarkte DJK Schondra zu Gast sein wird, ehe man am Sonntag beim FC Sandberg anzutreten hat.
 
TSV Wollbach II - SG Oberbach/Wildflecken/Riedenberg II 3:1 (0:1)
 
In einem Spiel, bei dem man nach der ersten Halbzeit keinen Pfifferling mehr auf die stark ersatzgeschwächte Elf von René Schneider gewettet hätte, schaffte die "Zweite" des TSV doch noch einen Heimsieg, bei dem die Gäste jedoch absolut unter Wert geschlagen wurden. Die Tore für Wollbach erzielten Nils Plenz, Matthias Albert per Elfmeter und Niclas Streit.
 
Und so geht es weiter:
 
Freitag, 23.09.2022, 18:00 Uhr      TSV Wollbach - DJK Schondra
Sonntag, 25.09.2022, 15:00 Uhr    1. FC Westheim - TSV Wollbach
Sonntag, 25.09.2022, 15:00 Uhr    FC Sandberg - TSV Wollbach
 
Noch ein Wort in eigener Sache:
Wir haben in der ersten Mannschaft schwerwiegende Ausfälle zu verkraften. Junge Spieler, welche ich etwas gediegener an den Herrenbereich heranführen wollte, stehen nun in der Pflicht - und das bei dem Anspruchsdenken, dass die Mannschaft in der Kreisklasse "oben mitspielen" möchte. Vielleicht klappt nun nicht alles, was wir uns vom Tabellenplatz her vorgenommen hatten, vielleicht bezahlen wir in dem einen oder anderen Spiel Lehrgeld dafür, dass wir mit einem Altersdurchschnitt von 22 Jahren in die Spiele gehen - was aber für mich besonders wichtig ist:
Ich habe den Jungs gesagt, dass wir näher zusammenrücken müssen - und das schließt euch, unsere vielen Zuschauer, mit ein. Gemeinsam sind wir stark - wir brauchen euch, meine junge Mannschaft braucht euch. Helft uns, Spiele zu gewinnen - und unterstützt uns, auch wenn mal nicht alles so klappt, wie wir es gerne hätten.
 
Dafür danke ich euch bereits jetzt im Voraus.
Für den TSV Wollbach, Michael Jahns, Trainer

Rabenschwarzes Wochenende für den TSV Wollbach

TSV Wollbach - SC Frankonia Diebach 3:3 (1:0)
 
Das Freitagabend-Spiel am Männerhölzlein hatte einiges zu bieten, endete aber nicht nur ergebnistechnisch mehr als schlecht für den TSV.
In der ersten Halbzeit waren die Hausherren immer einen Schritt schneller als die Frankonen und gingen folgerichtig nach einer Viertelstunde in Führung. Der emsige Tim Ehrenberg konnte aus etwa 18 Metern Torentfernung sehenswert zum 1:0 einnetzen. Auch danach war Wollbach am Drücker, erarbeitete sich Möglichkeiten auf einen weiteren Treffer, der aber ausblieb. Am nahesten kam diesem Simon Markart kurz vor dem Halbzeitpfiff, als er mit seinem Schuss die Oberkante der Latte traf. Diebach hatte eine Gelegenheit durch Marcus Hein in der 34. Minute, der aus 15 Metern abzog, Florian Erb damit jedoch nicht überwinden konnte.
Noch vor der Pause der erste Schock für den TSV, Linksverteidiger Andreas Rost verletzte sich ohne gegnerische Einwirkung erneut an den Bändern am Knöchel und wird voraussichtlich länger ausfallen.
Nach dem Seitenwechsel spielten die Gäste dann stärker, vornehmliches Mittel waren dabei weit geschlagene Bälle in Richtung Wollbacher Gehäuse. Daraus resultierte dann auch der Ausgleich, Patrick Schmähling war zum 1:1 zur Stelle (55.) In diese Drangphase der Gäste hinein wurde Tim Ehrenberg elfmeterreif gefoult, Christoph Kriener verwandelte zur erneuten Führung für den TSV, 2:1 (65.'). In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, der dem SCD besser bekam als den nach spielerischen Mitteln suchenden Schwarz-Gelben. Das 2:2, bei dem Diebach nach einem an der Eckfahne und nicht im Seitenaus gelandeten Ball schnell schaltete und Michael Mathes einschieben konnte (76.'), folgte postwendend die neuerliche Wollbacher Führung durch Christoph Kriener, der nach einem Schuss von Bastian Löschner abstauben konnte (77.'). 3: 2 also, doch Diebach gab nicht auf und forcierte sein Vorhaben, mit langen, hohen Bällen irgendwie noch zum Ausgleich zu kommen , nochmals. Und - aus Wollbacher Sicht leider - gelang dies auch. Florian Erb faustete einen dieser hohen Bälle zentral vor das Tor, rutschte auf dem Geläuf aus und Spielertrainer Daniel May nutzte dies zum 3:3 in der vierten Minute der Nachspielzeit.
Doch war das Unglück an diesem Tage für die Wollbacher noch nicht vollständig, denn quasi mit dem Schlusspfiff kämpfte Marius Geis mit einem Diebacher Spieler nochmals um den Ball; die Folge: Ein Zusammenprall, bei dem der Mittelfeldmotor des TSV liegen blieb.
Die bittere Diagnose: Schien- und Wadenbeinbruch, das Spiel und sein Verlauf spielten keine Rolle mehr.
 
TSV Oberthulba - TSV Wollbach 1:0 (0:0)
 
So tragisch die Ereignisse am Freitag auch waren, am Sonntag ging es bereits weiter. Beim Gastspiel in Oberthulba gehörten die ersten zwanzig Minuten dem TSV Wollbach, doch Ballgewinne selbst in Tornähe des Gegners konnten nicht genutzt werden. Es war insgesamt eine mehr als dürftige Leistung beider - mit einigen fehlenden Stammkräften auflaufenden - Mannschaften, es fehlte an allem. Kein Spielwitz, kein Tempo, allenthalben Ungenauigkeiten und - wenn überhaupt - nur Halbchancen. Gefährlich war eine verunglückte Flanke von Johannes Kirchner sowie ein Schuss knapp über das Oberthulbaer Gehäuse von Tim Ehrenberg, das war es aber auch schon - von Oberthulba kam indes überhaupt nichts, obgleich die Einwechslung von Markus Kaufmann mehr Offensivdrang hervorrief.
Es gab also einiges an Mängeln abzustellen in den zweiten 45 Minuten, Wechsel auf Seiten des TSV Wollbach sollten hier auch beispielsweise für die nötige Tiefe im Offensivspiel sorgen - doch was passierte, war garnichts. Völlig uninspiriert plätscherte das Geschehen vor sich hin, es gab keine gefährlichen geschweige denn herausgespielten Torraumszenen auf beiden Seiten.
Somit hätte das Spiel keinen Sieger verdient gehabt; es sollte ihn dennoch geben, denn anstatt in der letzten Minute der Nachspielzeit leidenschaftlich zu verteidigen, ließ man auf Seiten des TSV Wollbach eine letzte Flanke in den Strafraum zu - und das Unglück brach erneut über die junge Wollbacher Elf herein, der Oberthulbaer Kopfball aus fünf Metern war so nicht mehr zu verteidigen, 1:0, Ende.
Fazit: Es ging kaum schlimmer, als an diesem Doppelspieltag. Anstatt mit zwei durchaus möglichen Siegen den Anschluss an die obere Tabellenregion herzustellen, verlor man die dazu notwendigen Punkte zweimal in nicht einmal 48 Stunden in der jeweils letzten Minute der Nachspielzeit und - was noch viel, viel schwerer wiegt - nach dem bereits langzeitverletzten Kapitän Jonas Kirchner nun noch mit Andreas Rost und Marius Geis zwei weitere Stammspieler mit teils schweren Verletzungen.
Jetzt gilt es, mit einer jungen Mannschaft zusammen zu rücken und sich mit Attributen wie Wille und Kampf in der Tabelle wieder besser zu positionieren - und hoffen dabei auf die Unterstützung der Wollbacher Zuschauer, die wir als "12. Mann" benötigen.
An dieser Stelle nochmal gute Besserung den verletzten Spielern, allen voran Marius Geis.
 
Und so geht es weiter:
Sonntag, 18.09.2022, 13:00 Uhr TSV Wollbach II - SG Oberbach/Wildflecken
Sonntag, 18.09.2022, 15:00 Uhr TSV Wollbach - SV Machtilshausen

Zuwachs aus der Jugend

Auch in diesem Jahr durften sich die Fußballer der 1. und 2. Mannschaft wieder auf Spieler freuen, die aus unserer Jugendmannschaft in den Herrenbereich gestoßen sind. 

 

Von links nach rechts: Nils Plenz,Niclas Streit, Bastian Löschner, Luca Blesch, Simon Hein und Paul Hahn. Es folgen, Rene Schneider (Trainer 2. Mannschaft), Steffen Schmitt (Vorstand Sport/Abteilungsleiter Fußball), Michael Jahns (Trainer 1. Mannschaft), Matthias Albert (einer der langjährigen Coach der Jungs in der Jugend). 

 

Möglich ist das natürlich alles nur, aufgrund der guten Jugendarbeit, der vielen Jugendtrainer und der Jugendleitung. Danke!!!

 

Für den TSV Wollbach, Steffen Schmitt

Erste überzeugt - Zweite mit Glücklichem Ende

 
TSV Wollbach - SV Garitz 3:0 (2:0)
Nachdem am letzten Wochenende in zwei Spielen in der Fremde nur ein Punkt ergattert werden konnte, wollte der TSV am heimischen Männerhölzlein im besten Falle wieder dreifach punkten. Zu Gast war mit dem SV Garitz der nun dritte Aufsteiger im erst vierten Saisonspiel, welcher durch achtbare Ergebnisse in den bisherigen Spielen mit Sicherheit nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sein durfte.
Dementsprechend motiviert gingen die Wollbacher das Spiel an und bereits nach wenigen Minuten spiegelte sich das auch auf dem Tableau wider - Leo Rottenberger netzte aus kurzer Distanz zum frühen 1:0 ein (6.').
In der Folge blieb die Jahns-Elf absolut spielbestimmend, Garitz bekam das hohe Pressing der Wollbacher überhaupt nicht und leistete sich dadurch immer wieder Ballverluste. Einzig Benedikt Niebling sorgte nach einer Viertelstunde mal für einen recht gefährlichen Abschluss, sein Schuss verfehlte das Tor von Florian Erb knapp. Ansonsten betrieb der TSV jedoch den weitaus größeren Aufwand, erspielte sich Chance um Chance, um - man musste fast schon sagen "endlich" - das 2:0 zu erzielen. Ein Freistoß von Felix Warmuth aus dem Halbfeld, mit Schnitt Richtung Tor getreten, fand keinen Kopf eines Mitspielers, dafür aber den Weg ins Tor (36.'). Auch danach ging es weiterhin nur in die Richtung des Garitzer Tores, die 2-Tore- Führung zur Halbzeit war hochverdient.
Nach dem Wechsel musste von den "Boys in Green" aus dem Bad Kissinger Stadtteil mehr kommen, wollte man wenigstens noch irgendwie einen Punkt mitnehmen.
Den Spielaufbau der Wollbacher früher zu stören sollte dabei ein Mittel sein und kurz nach der Halbzeit kamen die Gäste auch zu einer Kopfballchance - der Versuch, schnell zu einem Anschlusstreffer zu kommen ebbte jedoch schnell wieder ab, Wollbach bekam wieder mehr Ruhe ins Spiel und kam zu weiteren hochkarätigen Chancen, vermehrt durch Simon Markart, der zum einen am Innenpfosten scheiterte (53.') und zum anderen im Garitzer Keeper seinen Meister fand (61.'). Auf einen war auf Seiten des
TSV Wollbach jedoch Verlass, wenn es ums Tore schießen geht: Leo Rottenberger machte mit seinem zweiten Treffer zum 3:0 in der 70. Minute den Deckel drauf.
In der Folge setzte Garitz zwar noch einen Schuss auf die Latte (80.'), Wollbach hatte jedoch gerade in den letzten gut 20 Minuten des Spiels noch etliche Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, alleine der eingewechselte Tim Ehrenberg ließ drei "Bretter" liegen.
Alles in Allem also ein verdienter Heimsieg der Schwarz-Gelben, die bereits am kommenden Freitag die gut in die Saison gestarteten Diebacher zum Abendspiel am Männerhölzlein begrüßen dürfen.
 
TSV Wollbach II - SG Obereschenbach/Morlesau 3:2 (1:1)
Dem Spielverlauf nach ein eher glücklicher Erfolg der Schneider-Elf, die kämpfte und sich das nötige Quäntchen Glück so vielleicht erarbeitete.
Die Tore für den TSV erzielten Philipp Pfaff nach Vorlage von Simon Feser, Philipp "Willi" Kirchner und das 3:2 war ein Eigentor, nachdem es erneut "Willi" Kirchner war, der den Ball in Richtung des gegnerischen Tores abgefeuert hatte - und so das Siegtor in der letzten Minute erzwingen konnte.
 
Und so geht es weiter:
Freitag, 09.09.2022, 18:15 Uhr
TSV Wollbach - SC Frankonia Diebach
Sonntag, 11.09.2022, 15:00 Uhr
TSV (SG) Oberthulba/Hassenbach - TSV Wollbach

Punkteteilung in Aura, bittere Niederlage in Oberleichtersbach

 
SV Aura - TSV Wollbach 1:1 (0:1)
Bereits am Freitag abend stand mit dem Auswärtsspiel in Aura eine schwere Aufgabe an, war die Mannschaft von Spielertrainer David Böhm doch bisher in allen drei gespielten Partien als Sieger vom Platz gegangen. Dem zum Trotz ging es sehr gut los für den TSV, denn als Jonas Kirchner Phil Schönhöfer mustergültig bediente, stand es nach nicht einmal fünf gespielten Minuten 0:1. So schön das Ergebnis auch war, überschattete die wahrscheinlich schwerere Knieverletzung von Jonas Kirchner, hervorgerufen durch einen Pressschlag mit dem Torhüter des SV Aura, die Geschehnisse auf dem Platz.
Der TSV ließ in der Folge dann aber keinen Deut nach, auch, wenn Aura mit mehr Ballbesitz aufwarten konnte - nach 20 Minuten konnte man durchaus über einen nicht erfolgten Elfmeterpfiff reden, als Phil Schönhöfer von hinten umgegrätscht wurde. Gefährlich war der SV Aura das für den Kasten von Florian Erb eher selten. Die einzige wirklich gute Chance verpasste David Böhm nach Hereingabe von Levin Gessner und so ging es mit der Gästeführung in die Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel stellte der SV Aura um und beorderte Innenverteidiger Dominik Graser in die Spitze, die Chancen für die Gastgeber wurden nun qualitativ besser, gerade nach Standardsituationen. Doch der TSV blieb durch Konter stets brandgefährlich, Leo Rottenbergers Kopfball an den Pfosten hätte nach etwas über einer Stunde mit Sicherheit eine Vorentscheidung bedeutet. So kam es aber dann doch zum Ausgleich für Aura, als Florian Schießeraus über 20 Metern einfach draufhielt und der zentral aufs Tor geschossene Flatterball zum Entsetzen der Schwarz-Gelben im Tor landete (72.').
In der Schlussphase wogte das (schnelle und gute) Spiel hin und her, es blieb aber beim gerechten Unentschieden.
 
SG Oberleichtersbach/Modlos - TSV Wollbach 3:1 (1:1)
Beim bis dato noch ungeschlagenen Aufsteiger setzte es am Sonntag bereits früh in der Saison die erste Niederlage für den TSV. Nach einer Viertelstunde gingen die Gastgeber nach schnellem Umschaltspiel in Führung, Simon Wittmann erzielte den Treffer. Davon ließ sich der TSV jedoch nicht beirren, nach einem Foul an Andreas Rost verwandelte Christoph Kriener den fälligen Strafstoß sicher zum Ausgleich (25.'). Als 10 Minuten später Phil Schönhöfer im Zuge eines Eckballs umgerissen wurde, zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt, doch dieses Mal scheiterte der ansonsten so sichere Elfmeterschütze Christoph Kriener - sein zu hoch angesetzter Schuss touchierte die Latte und ging drüber.
Nach dem Seitenwechsel spielte dann nur noch der TSV, der Aufsteiger aus Oberleichtersbach kam überhaupt nicht mehr aus der eigenen Hälfte. Eine Wollbacher Führung schien nur noch eine Frage der Zeit - und genau in diese Phase hinein platzte die SG mit ihrem zweiten Treffer - es war der erste Schuss in Richtung Wollbacher Tor in Hälfte 2 - hinein. Einen weiten Schlag aus der eigenen Hälfte, den Paul Hahn schon sicher hatte, verfolgte der Oberleichtersbacher Stürmer René Lormehs dennoch - und das mit Erfolg. Nachdem er den Ball gewonnen hatte, fackelte er auch nicht lange und zum Entsetzen von Florian Erb im Tor des TSV schlug der Ball vom Innenpfosten zum 2:1 ein (72.').
Wollbach war nun angeknockt, zudem lief den Jungs von Michael Jahns die Zeit davon, wenigstens noch den einen Punkt mitzunehmen. Das es damit nichts mehr werden würde, besiegelte der Gastgeber mit dem dritten Treffer, als ein erneuter langer Ball nach einer Unstimmigkeit im Wollbacher Abwehrzentrum aufgenommen und mit einem Schuss über den weit vor dem Tor positionierten Erb zum 3:1-Endstand den Weg ins Tor fand (88.').
Ein absolut gebrauchter Tag für den TSV Wollbach, der bei besserer Spielanlage und einem Chancenübergewicht dennoch als Verlierer vom Platz gehen musste.
 
TSV Volkers - TSV Wollbach II 3:2 (0:1)
Einen gebrauchten Tag erlebte auch die Zweite des TSV, denen selbst eine 0:2-Führung in Volkers nicht reichte, um zumindest einen Punkt aus der Fremde zu entführen. Mario Adones und Philipp Kirchner zeichneten sich für die eigenen Treffer verantwortlich, ehe Volkers das Spiel in den letzten 20 Minuten noch komplett drehte.
 
Und so geht es weiter:
Sonntag, 04.09.2022, 13:00 Uhr
TSV Wollbach II - SG Obereschenbach/Morlesau
Sonntag, 04.09.2022, 15:00 Uhr
TSV Wollbach - SV Garitz

Pokalkrimi am Männerhölzle

In der zweiten Runde des diesjährigen Totopokals kam es zu einem wahren Pokalhit gegen den Bezirksligisten FC 06 Bad Kissingen, welchen der TSV Wollbach leider im Elfmeterschießen verlor, aber der Reihe nach.
Zu Beginn entwickelte sich für beide ersatzgeschwächt antretenden Mannschaften das erwartete Spiel. Bad Kissingen machte das Spiel und kam auf äußerst schwer zu bespielbaren Rasen zu einzelnen guten Torchancen. Die Wollbacher verteidigten wacker und versuchten vereinzelt Nadelstiche über Konter und Standards zu setzen. So gelang in Person von Alexander Zink das 1:0 nach einer guten halben Stunde, als er nach einem Freistoß im Getümmel am schnellsten schaltete und einschoss. Weitere gute Chancen der Kurstädter vereitelte entweder Florian Erb oder die Querlatte. Somit ging es mit 1:0 in die Kabine.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich dasselbe Bild, wobei die Durchschlagskraft der 06er etwas nachließ. Dies änderte sich nach einer vertretbaren roten Karte gegen den Wollbacher Fabi D. Höper. In Unterzahl und etwas unsortiert fingen sich die Wollbacher einen Doppelschlag durch Vincent Kiesel und Jan Krettek ein. Doch die Moral unserer Mannschaft an diesem Tag war hervorragend, so gelang durch eine der sich bietenden Kontermöglichkeiten zehn Minute vor Schluss doch noch der umjubelte Ausgleich. Jonas Kirchner setzte sich stark über rechts durch, scheiterte jedoch bei seinem Torschuss. Doch durch couragiertes Nachsetzen und mit einer guten Portion Glück wurde der Ball dann durch einen Kissinger Verteidiger zum 2:2 ins eigene Tor befördert.
Das Elfmeterschießen stand kurz bevor. Die Kissinger hatten jedoch durch einen Foulelfmeter kurz vor Schluss noch die große Möglichkeit zum Sieg. Doch Vincent Kiesel scheiterte am starken Florian Erb. Somit ging der dramatische Pokalabend tatsächlich ins Elferschießen. Dort setzten sich die 06er dann glücklich mit 6:5 durch und ziehen somit in die nächste Runde ein. Die Wollbacher lieferten dem Bezirksligisten einen wahren Pokalfight und können trotz der Niederlage erhobenen Hauptes das Augenmerk auf die anstehenden Ligaspiele richten.

Gelungener Saisonauftakt für die Erste - die Zweite zahlt erneut Lehrgeld

 
TSV Wollbach - SG Bad Bocklet/Aschach 4:1 (2:1)
Gegen den Aufsteiger aus Bad Bocklet und Aschach war es in der Anfangsphase nicht gerade ein Spiel mit hohem Tempo, der TSV ging dennoch in Führung, als Johannes Kirchner zuerst gut presste, dann mit einem schnell ausgeführten Einwurf Simon Markart bediente und dieser abgezockt zum 1:0 ins lange Eck traf (13.‘).
Kurz darauf hätte Jonas Kirchner nach guter Kombination auf 2:0 stellen können, sein Schuss geriet - alleine vor dem Torhüter - jedoch zu unplatziert und konnte pariert werden. So reichte den Gästen eine Umschaltaktion nach Ballverlust im Mittelfeld des TSV, um zum 1:1 durch Salieu Bah zu kommen (22.‘).
Davon wenig geschockt gelang aber noch vor dem Halbzeitpfiff die erneute Führung für Wollbach, als Jonas Kirchner im Anschluss an einen Eckball den vorne gebliebenen Christoph Kriener mit seiner Flanke von links fand und dieser per Direktabnahme mit dem Fuß das 2:1 erzielen konnte (37.‘).
Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange, da stand es 3:1: Den wahrscheinlich schönsten Spielzug der Partie vollendete Tim Ehrenberg aus kurzer Distanz zur vermeintlichen Vorentscheidung (50.‘), Bad Bocklet/Aschach steckte aber nicht auf und versuchte es nun mit höherem Pressing. Davon leicht irritiert erspielten sich die Gäste die eine oder andere Halbchance, das Strohfeuer beendet war aber spätestens dann, als Alexander Zink im Strafraum schneller an den Ball kam als der Gegner und dieser nicht mehr den Ball, sondern den Spielmacher des TSV traf - Elfmeter. Christoph Kriener ließ sich nicht zweimal bitten und machte mit seinem zweiten Treffer den Deckel drauf, 4:1 (65.‘). In der Folge übertraf sich der TSV im Auslassen bester Tormöglichkeiten, am Ende stand ein verdienter Heimsieg.
 
TSV Wollbach II - SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda/Platz 1:4 (0:2)
Nach der Auftaktniederlage in Hammelburg am letzten Wochenende sollte im Derby daheim der Schalter umgelegt und das erste Erfolgserlebnis erspielt werden - doch daraus wurde leider nichts. Bereits nach 12 Minuten stand es nach einem Elfmeter 0:1, dem in der 35. Minute das 0:2 folgte.
Als Simon Hein in der 50. Minute mit seinem ersten Tor im Herrenbereich - und das sehenswert per direkt verwandeltem Freistoß - auf 1:2 verkürzte, keimte kurz Hoffnung auf, das 1:3 nach 66 Minuten zog diesem Aufbäumen dann aber schnell den Stecker, das 1:4 in der 85. Minute setzte dem gebrauchten Tag für die Zweite dann die Krone auf.
 
Und so geht es weiter:
Toto-Pokal, Runde 2:
Mittwoch, 10.08.2022, 18:30 Uhr TSV Wollbach - 1. FC 06 Bad Kissingen
A-Klasse:
Samstag, 13.08.2022, 16:00 Uhr 1. FC Elfershausen - TSV Wollbach II

Großgemeindepokal 2022 in Wollbach

Großgemeindepokal beim TSV Wollbach 16.07.-18.07.22

 

Der Großgemeindepokale des Marktes Burkardroth fand dieses Jahr anlässlich des 85-jährigen Jubiläums beim TSV Wollbach am Männerhölzlein statt. Angetreten sind die beiden Trainer des Gastgebers und die motivierten Spieler mit dem Ziel, das Kunststück des Vorjahres zu wiederholen, als es erstmals in der Geschichte des Gemeindepokals gelang, sowohl mit der ersten als auch mit der zweiten Mannschaft das Finale zu erreichen.

Für die zweite Vertretung wurde der erste Schritt dorthin bereits bei der Auslosung gemacht, denn sie hatte in der ersten Runde ein Freilos und griff erst im Halbfinale ins Geschehen ein. Die erste Mannschaft vom TSV Wollbach folgte am Samstag mit einem sehr mühsamen 1:0 Sieg gegen die tapfer kämpfende Zweitvertretung vom TSV Stangenroth/DJK Waldberg. Die beiden weiteren Halbfinalisten setzten sich im Gegensatz dazu in den anderen beiden Vorrundenspielen deutlicher durch. Der TSV Stangenroth/DJK Waldberg besiegte die Spielgemeinschaft aus Lauter und Waldfenster deutlich mit 4:0. Ebenso klar ging die SG Oehrberg/Stralsbach/Geroda/Platz mit 3:0 aus dem Spiel mit der SG Premich/Langenleiten als Gewinner hervor.

Am Abend stand dann noch eine abgespeckte Version des Großgemeindepokals der Alten Herren an. Denn neben dem Gastgeber konnte lediglich die DJK Premich eine Mannschaft stellen. So wurde aus dem Turnier eher ein Finale zwischen den beiden Mannschaften, welches die AH vom TSV Wollbach deutlich gewannen. Das Sportprogramm am Männerhölzlein wurde am Samstag durch ein Volleyballturnier für Jedermann am Nachmittag sowie ein Tennismatch der U18 Juniorinnen am Vormittag ergänzt. Den Abend ließen Zuschauer*innen und Spieler musikalisch von DJ Seeev begleitet am Sportgelände ausklingen.

Am Sonntagmorgen fand in der Sporthalle des TSVs ein Festgottesdienst statt. Beim anschließenden Mittagessen durften die Zuschauer den hochkarätig besetzten Zehe Cup der U15 bestaunen. Neben dem Gastgeber traten die Jugendmannschaften des FC 06 Bad Kissingen, des FC Schweinfurt 05 und des TSV Großbardorf an. Die Junioren der Grabfeldgallier gingen dabei als Sieger des Turniers hervor.

In den Halbfinalspielen des Großgemeindepokals erlebten die Zuschauer zwei enge Spiele. TSV Wollbach I tat sich abermals schwer und benötigte gegen die OSGP dieses Mal sogar das Elfmeterschießen, um den Finaleinzug klarzumachen. Nachdem in der regulären Spielzeit keine Treffer fielen, behielten sie dort mit 4:1 die Oberhand. Danach folgte ein kurzes Einlagespiel der U7 Junioren gegen die SG Steinach, bei dem die Kids auch bei den heißen Temperaturen sichtlich Spaß hatten. Die zweite Mannschaft des TSV Wollbach machte im Anschluss durch einen knappen 1:0 Sieg gegen den TSV Stangenroth/DJK Waldberg die Neuauflage des Vorjahresfinales perfekt.

Im Finale am Montagabend war die Favoritenrolle klar vergeben und diese zeigte sich mit zunehmender Spielzeit auch deutlich. So gewann der TSV Wollbach I gegen den TSV Wollbach II mit 7:1 und wurde zum zweiten Mal in Folge Großgemeindepokalsieger. Den Pokal und die Preisgelder überreichte unser Bürgermeister Daniel Wehner. Danke an die Gemeinde, auch für die Gutscheine zum AH-Turnier.

 

Am gesamten Wochenende war für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Dafür sorgten unterstützende Hände aus allen Abteilungen.  Dafür, vielen Dank!

 

Für den TSV Wollbach, Alexander Zink und Steffen Schmitt, Vorstände Sport

Minifußball-Event am Männerhölzle

Viele Tore konnten die Kinder beim Minifußball-Festival auf unserer Sportanlage bejubeln.

Vor vielen Zuschauern konnten wir von einer gelungenen Veranstaltung sprechen.

Saisonauftakt der U7-Junioren (14.05.2022)

Zum ersten Spielevormittag trafen sich bei sonnigem Wetter 12 Mannschaften auf dem Sportgelände in Eltingshausen. Die als Minifußball Festival ausgetragen Veranstaltung dürfte sich in Zukunft etablieren. Bei dieser Spielform wird 3 gegen 3 plus 2 Wechselspieler auf Minitore gespielt.

Neue Trainingsanzüge für unsere U9

Neben 18 Spielern wurden auch die Trainer Thomas Heydrich, Klaus Schmitt, Christoph Reuß und Julian Kriener mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet. 
Möglich machte dies die Zahnarztpraxis „Rhönzahn“, Dr. med. dent Benedikt & Astrid Staab.  Spieler, Trainer, Betreuer, Vorstandschaft und Jugendleitung sagen herzlichen Dank. 
Steffen Schmitt, Vorstand Sport, bedankte sich bei Benedikt Staab (selbst auch Trainer/Betreuer) für die komplette Kostenübernahme mit einem kleinen Geschenkkorb. 
 
Für den TSV Wollbach, Steffen Schmitt, Vorstand Sport / Abteilungsleiter Fußball

Alles klar für die nächste Saison: Trainer Trio hat verlängert

Unser Coach der 1. Mannschaft Michael Jahns geht somit ab Sommer in seine 5. Saison mit dem TSV. Weiterhin an seiner Seite, unser Trainer der zweiten Mannschaft, Rene Schneider. Das Trainerteam vervollständigt sein Bruder, Torwarttrainer, Tom Schneider. 
 
Auf dem Bild von rechts: Jannik Hartmann (stellv. Abteilungsleiter Fußball), Tom Schneider, Rene Schneider, Michael Jahns, Steffen Schmitt (Abteilungsleiter/Vorstand Sport)

Jugendbericht 24.10.2021

U9

SV Wildflecken

TSV Wollbach

o.E.

U11

(SG) TSV Oerlenbach II

TSV Wollbach

0:12

U13

(SG) TSV Steinach

(SG) TSV Wollbach

0:2

 

(SG) TSV Wollbach II

(SG) FC Poppenlauer

2:1

U15

(SG) TSV Waldfenster

 

Spielfrei

U18

SV Garitz II

(SG) TSV Wollbach II

Abgesagt

 

(SG) SV Rödelmaier

(SG) TSV Wollbach

2:6

 

Ein hervorragendes Wochenende liegt hinter den Jugendmannschaften des TSV Wollbachs. Denn in allen Spielen verlies der TSV Nachwuchs den Platz als Sieger. Die U11 fuhr dabei den deutlichsten Sieg ein. Bei der zweiten Mannschaft vom TSV Oerlenbach war von Beginn an klar, wer heute den Sieg davontragen will und wird. Nämlich die Wöllbicher Jungs und Mädels. So stand es zur Halbzeit bereits 4:0. Nach der Pause erhöhte der TSV nochmal die Schlagzahl und schraubte so das Ergebnis immer weiter in die Höhe, wodurch am Ende ein nie gefährdeter 12:0 Sieg zu Buche stand.

Enger ging es bei den Spielen der beiden Mannschaften der U13 zu. Die erste Mannschaft war beim TSV Steinach zu Gast. In einem umkämpften Spiel sah es lange nach einem torlosen Remis aus. Doch 10 Minuten vor Schluss gelang dem TSV der Führungstreffer und kurz darauf sogar das 2:0. Von diesem Doppelschlag erholte sich der TSV Steinach nicht mehr, weshalb das gleichbedeutend mit dem Endstand war. Ebenfalls erfolgreich war die zweite U13 Mannschaft zu Hause gegen den FC Poppenlauer. Auf schwer bespielbaren Boden entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit vielen Zweikämpfen und wenigen Torchancen. Eine nutzte der Gegner in der ersten Hälfte zur Führung. Nach der Pause ging es zunächst so weiter. Nach einigen Ein- und Auswechslungen der Gastgeber erzielte der etatmäßige Torjäger Luca Markart den Ausgleich und dieser brachte mit einem direkt verwandelten Freistoß den TSV mit 2:1 in Front. Dieser Vorsprung wurde bis zum Abpfiff beinhart verteidigt zum glücklichen, aber letztlich verdienten Heimsieg.

In der U18 war die erste Mannschaft beim SV Rödelmaier zu Gast und war von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Der Gegner tat sich gegen die kompakte und taktisch gut eingestellt Truppe sehr schwer. So fiel das 1:0 für Rödelmaier nach einem Abspielfehler in der Hintermannschaft überraschend. Unbeeindruckt davon gelang unseren Jungs in Person von Luca Seller nach Freistoß von Simon Hein postwendend der Ausgleich. Ramon Grom, der ein super Spiel machte, erzielte sehenswert aus 20 m die verdiente 2:1 Führung. Vor der Halbzeit erzielte dann Luca Seller noch seinen zweiten Treffer nach einem schönen Zuspiel von Paul Hahn.In der zweiten Halbzeit spielte man konzentriert weiter und erzielte durch Paul Hahn das 4:1 nach einem tollen Schnittstellenpass von Luca Schmitt. Simon Hein erhöhte durch einen direkten Freistoß aus 22 m auf 5:1. Zwischenzeitlich verkürzte Rödelmaier auf 5:2, was jedoch keinerlei Spannung mehr brachte. Den Schlusspunkt setzte Paul Hahn, der im Mittelfeld die Fäden zog, nach einer weiteren Freistoßvorlage von Simon Hein. Der TSV zeigte spielerisch seine beste Saisonleistung, da man von Anfang bis Ende konzertiert zu Werke ging. Weiter geht es am Mittwoch im Pokal bei der SG Steinach und anschließend ist das letzte Spiel am Samstag gegen die SG Riedenberg.

Das Spiel der zweiten Mannschaft musste aufgrund von Spielermangel leider abgesagt werden.

Jugendbericht 17.10.2021

U9

TSV Wollbach

FC Poppenlauer

4:1

U11

TSV Wollbach

SV Aura

6:0

U13

SV Aura II

(SG) TSV Wollbach

3:0

 

(SG) TSV Wollbach II

SC Diebach

4:2

U15

(SG) FC Hammelburg II

(SG) TSV Waldfenster

1:1

U18

(SG) TSV Wollbach II (SG) FC Bad Kissingen II

3:12

 

(SG) TSV Rannungen

(SG) TSV Wollbach

2:4

 
Ein durchwachsenes Wochenende liegt hinter den Jugendmannschaften des TSV Wollbachs. Neben vier Siegen stehen eben so viele Niederlagen sowie ein Unentschieden zu Buche.
Die U9 Jungs waren motiviert und guter Laune gegen eine gute Poppenlauer Mannschaft. Die ersten drei Tore in der ersten Halbzeit durch Jona Kriener (10.,15.,19) waren schön herausgespielt. Nach der Halbzeit gelang zwar der Anschlusstreffer, jedoch sorgte Anton Staab mit dem 4:1 nach ca 30 Minuten für klare Verhältnisse und dem Endstand. Es wird immer besser und die Trainer sind guter Dinge zur Winterpause die spielerischen Ziele erreicht zu haben. Die Jungs und Mädels der U11 fuhren ebenso einen souveränen 6:0 Heimsieg gegen den SV Aura ein und bleiben mit 10 Punkten dem Spitzenduo aus Oberthulba und Lauter auf den Fersen.
Weniger erfolgreich verlief dieselbe Paarung für die Wollbacher eine Altersklasse weiter oben. Die U13 musste sich nämlich der zweiten Mannschaft von Aura geschlagen geben. Der 1:0 Halbzeitführung ließen die Auraner in der zweiten Halbzeit zwei weitere Treffer folgen. Der zweiten Mannschaft gelang in einem Nachholspiel unter der Woche eine furiose Aufholjagd. Nach einem 0:2 Halbzeitrückstand gegen den SC Diebach drehten die Kids trotz schwieriger Platzverhältnisse in der zweiten Halbzeit auf und drehte die Partie noch zu ihren Gunsten. Matchwinner hierbei war Luca Markart, der sich dreimal in die Torschützenliste eintragen konnte. Für den vierten Treffer war Anton Wieschal verantwortlich, womit am Ende ein souveräner 4:2 Heimsieg eingefahren wurde. Im zweiten Spiel am Wochenende beim TSV Oerlenbach hatte die U13 weniger Grund zur Freude. Man unterlag einem spielerisch, kämpferisch und läuferisch überlegenem Gegner am Ende deutlich mit 8:0.
Die U15 Junioren konnten nicht in die Erfolgsspur zurückfinden, sondern mussten sich bei der zweiten Mannschaft des TSV Hammelburgs mit einem 1:1 Unentschieden begnügen. Dadurch behauptet man zwar die Tabellenführung jedoch hat der ärgste Verfolger aus Römershag lediglich einen Punkt Rückstand – bei zwei Spielen weniger.
In der U18 musste der TSV Wollbach II eine weitere deutlich Niederlage gegen den TSV Bad Kissingen hinnehmen. Die Kissinger konnten ihre frühe Führung im Spielverlauf immer weiter ausbauen, wodurch es zur Halbzeit bereits 1:6 für den Gäste stand. Nach der Pause zeigte sich der TSV in der Defensive verbessert, wodurch es fast 25 Minuten bis zum nächsten Gegentreffer dauerte. Anschließend fiel man jedoch wieder in alte Muster und musste weitere Tore zulassen. Am Ende stand eine 3:12 Heimniederlage für die Junioren des TSVs. Besser machte es die erste Mannschaft, die ihr Spiel nach einer erheblichen Leistungssteigerung nach der Pause mit 4:2 gewann. Zur Halbzeit waren in Rannungen noch keine Treffer gefallen, doch das änderte sich gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs. Die Wollbacher brachten sich durch vier Tore zwischen der 47 und 64 Minute auf die Siegerstraße. Die beiden späten Gegentreffer waren nur noch Ergebniskosmetik.

Jugendbericht 28. Oktober 2020

U9

TSV Wollbach – TSV Steinach 2 abgesetzt

U11

(SG) FC Sandberg – TSV Wollbach 5:5

U13

(SG) TSV Oberthulba - TSV Wollbach 0:0

U15

(SG) BSC Lauter – TSV Aubstadt 4:7

(SG) BSC Lauter 2 – (SG) SC Oberleichtersbach 0:5

U18

TSV Wollbach – (SG) SC Oberleichtersbach 2:3

 

Die Wollbacher Jugendabteilung blickt auf ein schwaches Wochenende ohne einen einzigen Sieg zurück. Während das Spiel der ungeschlagenen U9 gegen Steinach 2 aufgrund der Coronalage abgesetzt wurde, verlor die U18 ihr erstes Saisonspiel und somit auch die Tabellenführung. Die ohne Punktverlust gestarteten Wollbacher mussten sich dem neuen Spitzenreiter aus Oberleichtersbach mit 2:3 geschlagen geben. Dabei konnte der Ausfall von zwei Leistungsträgern nur zeitweise aufgefangen werden, weshalb die Heimniederlage auch in Ordnung geht.

Eine weitere Niederlage musste die Zweite U15-Mannschaft ebenfalls zu Hause gegen Oberleichtersbach hinnehmen. Das Spiel endete 0:5. Die Kreisligamannschaft der U15 schlug sich tapfer gegen den Favoriten aus Aubstadt, dennoch stand am Ende eine 4:7 Heimniederlage zu Buche. Dem frühen 0:2 Rückstand rannten unsere Jungs das gesamte Spiel hinterher, denn sobald der Anschlusstreffer gelang und das Gefühl entstand doch noch etwas mitnehmen zu können, stellten die Gäste aus Aubstadt den alten Abstand wieder her. Somit steht die U15 nach 6 absolvierten Spielen auf dem dritten Tabellenplatz bei drei Siegen und drei Niederlagen.

Die U13 war am Freitag in Oberthulba gefordert. In einem ereignisarmen trennten sich die beiden Mannschaften mit 0:0. Anders sah das Unentschieden der U11 aus. In einem ständigem auf und ab gaben die Wollbacher Jungs kurz vor Schluss noch eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand, weshalb das 5:5 gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Sandberg eher zwei verlorene Punkte als ein Punktgewinn darstellt.

 

Tabelle der U15 I:

Jugendbericht 21. Oktober 2020

U9

TSV Wollbach – DJK Waldberg 5:2

U11

TSV Wollbach – TSV Stangenroth 8:2

U13

(SG) TSV Wollbach – (SG) SpVgg Wartmannsroth 3:2

U15

TSV Münnerstadt – (SG) BSC Lauter 5:2

U18

FC Fuchsstadt 2 - (SG) TSV Wollbach 3:6

 

Nach dem erfolgreichen Wochenende im Herrenbereich können wir auch größtenteils positiv auf den vergangenen Spieltag bei den Junioren zurückblicken. Insgesamt stehen vier Siegen lediglich eine Niederlage gegenüber, diese mussten unsere Kreisligajungs in der U15 mit einem 5:2 Auswärtsniederlage beim TSV Münnerstadt hinnehmen trotz 2:1 Pausenführung. Den vierten Sieg im vierten Spiel fuhr die U18 im Nachholspiel mit 6:3 in Fuchsstadt ein und rangieren somit derzeitig auf dem ersten Platz (siehe Tabelle). In einem abwechslungsreichen Spiel ließen sich die Wollbacher weder von dem frühen 0:1 Rückstand, den sie in eine 4:1 Führung drehten, noch von der folgenden Aufholjagd zum 4:3 aufhalten und siegten letztendlich verdient durch Tore von Bastian Löschner und Luca Seller sowie der Doppelpacker Leon Füller und Lukas Wehl.

 

In einem weiteren engen Spiel gewann die U13 ihr Heimspiel gegen Wartmannsroth trotz zweimaligem Rückstand mit 3:2 und ging dieses Mal als glücklicher Gewinner vom Feld. Ebenso erfolgreich konnte die U11 das Derby gegen die Nachbarn aus Stangenroth gestalten. Dabei ging es aber deutlich weniger eng zu, denn die Wollbacher gewannen eindeutig mit 8:2. Gleiches gilt für unser Jüngsten aus der U9, die einen erfolgreichen Rückrundenstart feiern konnten. Dabei jedoch bei den Waldbergern Jungs auf mehr Widerstand trafen als in den vorangegangen Spielen. Durch zwei Tore von Oskar Heydrich und Captain Quentin Mackey führten sie zur Pause mit 3:1. Nach der Pause folgte abermals durch den Captain das 4:1, was trotz des folgenden Anschlusstreffers die Vorentscheidung war. Besonders da Klara Walch kurze Zeit später auf 5:2 stellte, was gleichzeitig auch das Endergebnis bedeutete.

Jugendbericht 21. Oktober 2020

U9

TSV Wollbach – DJK Waldberg 5:2

U11

TSV Wollbach – TSV Stangenroth 8:2

U13

(SG) TSV Wollbach – (SG) SpVgg Wartmannsroth 3:2

U15

TSV Münnerstadt – (SG) BSC Lauter 5:2

U18

FC Fuchsstadt 2 - (SG) TSV Wollbach 3:6

 

Nach dem erfolgreichen Wochenende im Herrenbereich können wir auch größtenteils positiv auf den vergangenen Spieltag bei den Junioren zurückblicken. Insgesamt stehen vier Siegen lediglich eine Niederlage gegenüber, diese mussten unsere Kreisligajungs in der U15 mit einem 5:2 Auswärtsniederlage beim TSV Münnerstadt hinnehmen trotz 2:1 Pausenführung. Den vierten Sieg im vierten Spiel fuhr die U18 im Nachholspiel mit 6:3 in Fuchsstadt ein und rangieren somit derzeitig auf dem ersten Platz (siehe Tabelle). In einem abwechslungsreichen Spiel ließen sich die Wollbacher weder von dem frühen 0:1 Rückstand, den sie in eine 4:1 Führung drehten, noch von der folgenden Aufholjagd zum 4:3 aufhalten und siegten letztendlich verdient durch Tore von Bastian Löschner und Luca Seller sowie der Doppelpacker Leon Füller und Lukas Wehl.

 

In einem weiteren engen Spiel gewann die U13 ihr Heimspiel gegen Wartmannsroth trotz zweimaligem Rückstand mit 3:2 und ging dieses Mal als glücklicher Gewinner vom Feld. Ebenso erfolgreich konnte die U11 das Derby gegen die Nachbarn aus Stangenroth gestalten. Dabei ging es aber deutlich weniger eng zu, denn die Wollbacher gewannen eindeutig mit 8:2. Gleiches gilt für unser Jüngsten aus der U9, die einen erfolgreichen Rückrundenstart feiern konnten. Dabei jedoch bei den Waldbergern Jungs auf mehr Widerstand trafen als in den vorangegangen Spielen. Durch zwei Tore von Oskar Heydrich und Captain Quentin Mackey führten sie zur Pause mit 3:1. Nach der Pause folgte abermals durch den Captain das 4:1, was trotz des folgenden Anschlusstreffers die Vorentscheidung war. Besonders da Klara Walch kurze Zeit später auf 5:2 stellte, was gleichzeitig auch das Endergebnis bedeutete.

Jugendbericht 14. Oktober 2020

U9
(SG) TSV Steinach - TSV Wollbach 0:7
(SG) TSV Steinach 2 – TSV Wollbach 0:17

U11
TSV Wolbach – TSV Steinach 9:3

U13
(SG) DJK Wollbach – (SG) VfR Sulzthal 1:2

U15
(SG) SC Diebach – (SG) BSC Lauter 2 3:0
(SG) BSC Lauter – (SG) 1.FC Hammelburg 2:6

Die Jungs der U9 schlossen die Hinrunde mit zwei Torfestivals ab, was letztendlich zu einer Tordifferenz von 47:4 führte. Am vergangenen Freitag besiegten sie die zweite Mannschaft des TSV Steinachs auf schwierigem Geläuf mit 17:0, wobei Quentin Mackey und Leo Troll mit jeweils vier Toren herausstachen. Am Montag waren sie dann bei der ersten Mannschaft der Steinacher zu Gast und auch diese sahen gegen die Wollbacher kein Land. Sie verloren ebenfalls deutlich mit 7:0. Dabei trafen Lenny Krapf mit seinen Saisontoren 11 und 12 sowie Klara Walch mit einem Doppelpack an ihrem Geburtstag.
 
Die U11 konnte nach drei Niederlagen (2x knapp mit 2:3) ihren ersten Sieg einfahren. Bis zur Pause war das Spiel ebenfalls gegen Steinach noch ausgeglichen (Halbzeitstand 2:2), anschließend stellten die Wollbacher durch schön herausgespielte Tore auf ein hochverdientes 9:3. Weniger erfolgreich verliefen die Spiele der U13 und U15. Die U13 verloren in einem knappen Spiel mit 1:2 gegen die Spielgemeinschaft aus Sulzthal. Die zweite Mannschaft der U15 hängt weiterhin in seinem Negativlauf fest und verlor auch ihr nächstes Spiel mit 0:3 gegen den SC Diebach. Auch die erste Mannschaft ging nach zwei gewonnenen Spielen am vergangenen Wochenende als Verlierer vom Platz. Sie mussten sich den (SG) 1.FC Hammelburg mit 2:6 geschlagen geben. Das Spiel der U18 wurde aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes in Reith leider abgesagt.

Für den TSV Wollbach, Alexander Zink

Perfektes Fußballwochenende

Am vergangenen Spieltag waren alle unsere Jungs aktiv und von der U9 bis zur U18 allesamt erfolgreich. Die U18 gewann am Montagabend mit 7:3 gegen den TSV Oberthulba 2. Die U15 vergoldeten ihren 3:2 Auswärtssieg beim TSV Steinach heute Abend mit einem 7:2 Heimsieg gegen die Jungs vom 1.JFG Sinntal/Schondratal. Ebenso erfolgreich war die U13. Sie gewann in Hohenroth deutlich mit 9:0. Als knapper Sieger ging die U11 in Schondra vom Feld. Sie setzten sich mit 1:0 durch. Und auch die Jüngsten setzten ihren Siegeszug fort und gewinnen in Waldfenster 9:3. Damit bleiben sie weiterhin ungeschlagen.

 

Ergebnisse:

U18: TSV Wollbach – TSV Oberthulba 2 7:3

U15: TSV Steinach – TSV Wollbach 2:3

U15: TSV Wollbach - 1.JFG Sinntal/Schondratal 7:2

U13: FSV Hohenroth – DJK Premich 0:9

U11: DJK Schondra – TSV Wollbach 0:1

U 9: TSV Waldfenster – TSV Wollbach 3:9

TSV Jugend -Wiederholt durchwachsenes Wochenende unserer Jugend

Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen nach dem vergangenen Fußballwochenende für unsere Jugendmannschaften zu Buche. Die Ältesten mussten ihre dritte Niederlage in Folge einstecken und verloren mit 1:6 beim 1.FC Hammelburg. Immerhin gelang das erste Saisontor. Die U15 holte auswärts beim FC Poppenlauer einen Punkt. Sie trennten sich 2:2. Nach dem ersten Sieg letzte Woche ging die U13 dieses Mal als Verlierer vom Platz. Sie verloren zu Hause mit 1:3 gegen SV Garitz 2. Die beiden jüngsten Mannschaften konnten ihre Spiele jeweils gewinnen. Die U11 gewann heute Abend gegen Oberleichtersbach mit 3:1. Nach einer erneuten mannschaftlich geschlossenen Leistung gewann die U9 auch ihr drittes Spiel. Dieses Mal mussten die Jungs des SV Garitz dran glauben. Die Wollbacher gewannen mit 9:1.

 

Übersicht

U18: 1.FC Hammelburg - TSV Wollbach 6:1

U15: FC Poppenlauer - TSV Wollbach 2:2

U13: DJK-SV Premich - SV Garitz 2 1:3

U11: TSV Wollbach - SG Oberleichterbach 2 3:1

U 9: SV Garitz - TSV Wollbach 1:9

 

Hier die aktuelle Tabelle der U15 nach einem ordentlichen Start in die neue Runde.

Jugendfußball 2019/2020

Neben den Herrenmannschaften waren am vergangenen Wochenende auch zahlreiche Jugendmannschaften des TSVs aktiv. Dabei wurden unterschiedliche Ergebnisse erzielt. Während die U15 ihren Siegeszug nach dem gewonnenen Spitzenspiel letzte Woche in Oberleichtersbach auch zu Hause gegen den 1.JFG Sinntal/Schondratal 1 mit einem ungefährdeten 10:1 fortsetzen konnte, verlor die U19 ihr Spiel beim FC Untererthal mit 0:4. Besonders erfreulich war der Derbysieg der U11. Sie behielten gegen den TSV Stangenroth mit 2:1 die Oberhand. Ebenfalls aktiv waren die allerjüngsten TSVler der U9 mit einem Heimspiel gegen die Jungs vom TSV Oberthulba.

 

Ergebnisse:

U19: (SG) FC Untererthal - (SG) TSV Wollbach/KG 4:0

U15: (SG) TSV Wollbach/KG - 1.JFG Sinntal/Schondratal1 10:1

U13: (SG) BSC Lauter - (SG) SC Diebach 2 verlegt

U11: (SG) TSV Wollbach/KG - (SG) TSV Stangenroth 2:1

U9: (SG) TSV Wollbach/KG - (SG) TSV Oberthulba 2 ohne Ergebnis

 

Hier die aktuelle Tabellensituation unserer U15!

Jugend

Ebenso durchwachsen wie der gestrige Spieltag unserer Herrenmannschaften in Reiterswiesen verlief der 1.Spieltag in der letzten Woche für unsere Jugendmannschaften. Die U18 konnten hierbei ihren 4:0 Pokalsieg von letztem Mittwoch gegen den TSV Steinach am Samstag gegen FC Untererthal leider nicht bestätigen. Es folgte in einer intensiven Partie eine 0:3 Heimniederlage. Ebenfalls erfolglos war der Auftritt der U13, die unter dem Namen SG DJK Premich auflaufen, zu Hause gegen die DJK Salz. Es setzte eine deftige 1:8 Niederlage. In einem engen Spiel ging die U11 ebenso als Verlierer vom Platz. Sie verloren ebenfalls zu Hause gegen die DJK Schondra mit 1:2. Die U15 hielt an diesem Wochenende die Fahnen für die Wollbacher Jugendmannschaften hoch. Sie gewann bei der DJK Schondra deutlich mit 5:0.

 

U18: TSV Wollbach – TSV Steinach 4:0 (Pokalspiel)

U18: TSV Wollbach – FC Untererthal 0:3

U13: (SG) DJK Premich – DJK Salz 1:8

U11: TSV Wollbach – DJK Schondra 1:2​

U15: DJK Schondra – TSV Wollbach 0:5

Neue Aufwärmshirts für die Fußballer

Die Spieler der 1. und 2. Mannschaft des TSV Wollbach freuen sich über neue Aufwärmshirts. Steffen Schmitt (Vorstand Sport) bedankte sich im Namen aller Spieler für 50 neue Shirts bei Bruno Kriener (FMS-Computer GmbH) mit einem kleinen Geschenkkorb.

Blitzturnier 06.07.2019

Glückwunsch an die Fußballer des SV Ramsthal. Die Ramsthaler konnten sich im Finale des Blitzturniers des TSV Wollbach gegen den FC Schwarz Weiß Strahlungen im Elfmeterschießen durchsetzen. In der Vorrunde besiegte Ramsthal den TSV Steinach mit 2:1. Die zweite Partie verlor unsere Mannschaft des TSV Wollbach nach einer 1:0 Führung bis zehn Minuten vor Spielende noch mit 1:3. Das Spiel um Platz 3 gewannen die Jungs von Michael Jahns gegen den TSV Steinach mit 2:1. Der TSV Wollbach bedankt sich bei allen Mannschaften und natürlich bei allen Helfern, die ihren Beitrag zu einem erfolgreichen Tag geleistet haben ??. Vor dem Blitzturnier zeigte die U15 des FC Schweinfurt gegen unsere U15 (mit ein paar Verstärkungen) ihr Können. Einen Ehrentreffer konnten unsere Jungs leider nicht erzielen. Das Spiel endete 13:0 für “die Schnüdel”. Schön dass ihr da ward - DANKE!

Zwei neue Fußballtrainer

Die Aufgabe eines Sportvereins ist es, Kindern und Jugendlichen etwas zu bieten. Die Jugendarbeit und die Qualität der Nachwuchsarbeit sind für jeden Verein enorm wichtig. Hierfür werden viele Ehrenamtliche benötigt. Betreuer und Trainer sorgen Woche für Woche dafür, dass neben einem geordneten Training auch die Spiele am Wochenende reibungslos ablaufen. DANKE ALLEN die eine solche Aufgabe im Verein übernehmen.

 

Der TSV Wollbach freut sich sehr über zwei neue lizenzierte Fußballtrainer.

 

Dominik Müller und Maxi Rottenberger haben in den letzten Monaten an der dezentralen Ausbildung, angeboten von der SG Oberleichtersbach, teilgenommen und vor kurzem den Prüfungslehrgang „Trainer C“ erfolgreich bestanden. Viele Stunden, vor allem Abends nach der Arbeit, haben beide dafür geopfert. Neben den Stunden Theorie (verschiedenste Trainingsinhalte, aber auch soziale Kompetenz), mussten eine Schiedsrichterprüfung, ein 1. Hilfe Kurs und zwei Hospitationstrainingseinheiten in Münnerstadt, besucht werden. Dominik Müller übernimmt zur kommenden Saison die U19 des TSV. Maxi Rottenberger die U11. Euch beiden nochmals herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung und vielen Dank, dass ihr Verantwortung im Verein übernehmt. Die Jugendarbeit ist die Säule des Vereins - Gute Trainer sind enorm wichtig - Wir freuen uns, dass ihr weiterhin dabei seid!

Alllgemeines rund um die Fußballabteilung

Sportwochenende 2018
Am Samstag, 30.06.2018 und Sonntag, 01.07.2018, findet das Sportwochenende des TSV Wollbach statt.

Weitere Infos - siehe Plakat.
Sportwochenende Plakat final_V1.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

Verstärkung Willkommen!!!

Auch in dieser Saison startet der TSV Wollbach z.T. in Kooperation mit Nachbarvereinen wieder in die neue Fußball-Saison. Neben den sportlichen Zielen ist es ein Hauptanliegen aller Trainer und Betreuer, den Kindern und Jugendlichen den Spaß an der Bewegung, Teamgeist und natürlich auch den Umgang mit Sieg und Niederlage zu vermitteln.

Gerne könne interessierte Mädchen und Jungs zum Schnuppern bei unseren Trainingsein-heiten auf dem Wollbacher Sportplatz einfach einmal vorbeikommen und mitmachen. Hier die Trainingszeiten:

 

U7 ab Jahrgang 2008 Mittwoch von 17.15 Uhr bis 18.45 Uhr

U9 Jahrgang 2006/2007 Donnerstag von 17.15 Uhr bis 19.00 Uhr

U11 Jahrgang 2004/2005 Freitag von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

U13 Jahrgang 2002/2003 Freitag von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr

U15 Jahrgang 2000/2001 Dienstag und Donnerstag jeweils von 18.00 Uhr bis 19.30 Uhr

U17 Jahrgang 1998/1999 Mittwoch von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr in Stangenroth !!!

U19 Jahrgang 1996/1997 Donnerstags von 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr

 

Getreu dem Motto „Gemeinsam ist Sport am schönsten“ freuen wir uns über jeden neuen Kicker in unseren Reihen!

 

Michael Frank, Jugendleiter

 

Zahlreiche Sieger in Wollbach !

Beim diesjährigen Sommerturnier des TSV Wollbach für U11-, U9- und U7-Mannschaften am vergangenen Sonntag gab es viele Sieger. Nicht nur der ausrichtende TSV konnte wieder einen sehr guten Besuch der Spiele auf den Spielfeldern am Männerhölzlein vermelden, sondern auch die zahlreichen Fans der teilnehmenden Mannschaften schafften für die jugendlichen Fußballer durch ihre lautstarke Anfeuerung und Unterstützung eine tolle Atmosphäre und erlebten bei sommerlichem Wetter einen schönen Tag mit der Familie. Auch die jungen Nachwuchsfußballer selbst, die in zahlreichen spannenden Spielen ihr Können vor den Augen der Papas, Mamas, Omas und Opas unter Beweis stellen konnten, gewannen an Erfahrung und hatten jede Menge Spaß bei den Spielen. Respektiert wurde von den Anwesenden auch ohne Probleme die Durchführung der Aktion „Kinder stark machen – für ein Leben ohne Sucht und Drogen“, bei der den ganzen Tag über auf dem gesamten Sportgelände auf den Ausschank von Alkohol verzichtet wurde – ein Sieg zum Thema Gesundheit!

Zum sportlichen Teil: beim U11-Turnier am Vormittag setzten sich souverän und ungeschlagen die Kicker der DJK Waldberg durch. Am Nachmittag siegte bei den U9-Junioren der TSV Großbardorf, der sich in einem packenden Finale gegen Schondra durchsetzte. Richtig spannend war es dann bei den Jüngsten, der U7. Hier entschieden in einem Siebenmeter-Schießen im Finale die Spieler aus Sandberg das Turnier gegen die Spieler der SG Sulzthal/Ramsthal für sich.

Siebenmeter-Schießen im Finale SG-Sulzthal/Ramsthal gegen Sandberg
Gruppen-Sieger-Foto mit den U9- und U7-Mannschaften

Der Fußball-Nachwuchs des TSV bei der T-Shirt und Trainingsanzugübergabe (2007) durch die Sponsoren Hildegard Rittinger-Kaiser (ARAL-Tankstelle) und Thilo Mahlmeister (Rhön-Center) .

TSV 1937 Wollbach e.V.

Sportheim

Am Männerhölzlein

97705 Wollbach

Tel.  09734/16 00

Kontakt

Vorstand Verwaltung

Klaus Wiesler

Cristallstraße 13

97705 Burkardroth

Tel.: 09734/1771

E-Mail: verein@tsv-wollbach.de